Marie Antoinette war Lifestyle-Königin ihrer Zeit – Paris als Reiseziel

Wer sich auf die Spuren von Lifestyle vergangener Tage machen will, ist mit einer Parisreise sicherlich auf gutem Wege. Die Stadt Paris hat nämlich seit Jahrhunderten viele Sehenswürdigkeiten und auch der Eiffelturm lässt einen Rundumblick zu, mit dem man bei gutem Wetter auch das Schloss von Versailles sehen kann.

Nicht nur die gesamte Stadt Paris ist großzügig angelegt, das Schloss von Versailles ist ein Gebäude der Superlative und in jedem Falle einen Besuch wert. Ob mit dem Auto, dem Bus oder der Metro: Das Schloss ist fast täglich geöffnet und mit über 1800 Zimmern sicherlich eines der größten ehemaligen Residenzen Europas. Zu besichtigen ist unter anderem noch das Originalbett des Königs Ludwig der XIV. in dem er starb, die Spiegelgalerie kann bewundert werden und auch der Gartenbereich ist einen langen Spaziergang wert. Das Schloss entstand ursprünglich aus einer Jagdhütte, in der der König sich hin und wieder aufhielt. Der erste Ausbau zu einem kleinen Schloss begann dann schließlich Anfang des 16. Jahrhunderts, welches immer noch den Mittelpunkt des gesamten Gebäudekomplexes darstellt. Später folgten weitere Umbauten zum prunkvollsten Gebäude aller Zeiten.

Groß, größer, am Größten

Mit weit über 500 Metern Gebäudefassade ist das gesamte Schloss ein riesiges Bauwerk, in welchem Prunk und Feierlichkeiten an der Tagesordnung waren. Mit 18 Euro Eintritt kann man sich viele der restaurierten Gemächer der Königsdame Marie-Antoinette ansehen, die gerne kostspielige Feste veranstaltete. In der Zeit zwischen November und März ist der Eintritt sogar kostenfrei. Akutelle Informationen über Reise und Urlaub findet man im Netz unter glamour-lifestyle.de mit vielen wertvollen Reisezielen der Lifestyle-Welt.

Wer das erste Mal die Spiegelgalerie betritt, bekommt einen ersten Eindruck davon, wie hoch der Lifestyle dieser Zeit gewesen sein muss – mit Lifestyle der Superlative kann man mit Sicherheit behaupten, hatte die Königsfamilie es sich wirklich gut gehen lassen. Bis zu 1400 Fontänen im Brunnen und Gartenbereich konnten mit den damals noch wenigen technischen Möglichkeiten bedient werden, Wasser wurde dafür eigens über 160 Kilometer weit transportiert. Wenn schon Lifestyle, dann in Paris, oder? Nirgendwo sonst ist der Begriff so eng mit einer Stadt verbunden und ist für Menschen, die Wert auf Lifestyle legen und diesen auch leben wollen, ein absolutes Reiseziel.

Bookmark and Share

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Entzündungshemmende Salbe Test 2019 | Vergleich der besten Salben
wallpaper-1019588
Kizz-Kolumne: Sind Väter die entspannteren Eltern?
wallpaper-1019588
Abgelehnt! Keine Hollywood-Umsetzung von Nausicaä
wallpaper-1019588
[Rezension] „Bratapfel am Meer“, Anne Barns (Mira)