#Mangamonat Gewinnerbekanntgabe

Hallo ihr Lieben!

Seit über eineinhalb Monaten drehte sich hier alles um Manga, Anime und die Verlage, die diese auf den deutschen Markt bringen. Seit Januar habe ich wenig anderes gelesen, um euch einen umfassenden Einblick in diese Sparte zu bieten. Einer von euch hat nicht nur viele Lose gesammelt, sondern auch das große Los gezogen. Denn in Zusammenarbeit mit einigen Verlagen habe ich ein dickes Paket geschnürt, das sich nun auf den Weg zu einem von euch macht. Bevor ich euch verrate, wer der oder die Glückliche ist, möchte ich diese Aktion Revue passieren lassen. 


Aus einer spontanen Idee wurde durch die Unterstützung der Verlage eine tolle Aktion, die sich mehr oder weniger so umsetzen ließ, wie ich sie geplant hatte. Sollte ich allerdings noch mal etwas ähnliches organisieren, werde ich zusehen, den Zeitpunkt anders zu legen – kurz vor der Leipziger Buchmesse haben Verlage eben doch noch etwas anderes zu tun. 😉 Auch die Zeit, die Bücher auf dem Postweg beanspruchen, habe ich ab und zu unterschätzt. Das meiste hat jedoch gut funktioniert und ich hatte viel Freude an der Aktion.

Nicht nur habe ich Interviews geführt und euch damit ein paar Blicke hinter die Kulissen bieten können, sondern dabei selbst auch viel gelernt. Die interessantesten Artikel sind eben doch diejenigen, die einem selbst beim Recherchieren und Schreiben noch etwas neues beibringen.

Dadurch, dass das Semester zwischendurch begann, hat sich mein Plan, so gut wie jeden Tag einen Artikel zu posten, leider in Luft aufgelöst, sodass etwa ab Mitte April nicht mehr so viel passierte. Die Uni hat mich mit so viel Lektüre und Referaten empfangen, dass ich einfach nicht zum Schreiben kam. (Nebenbei gibt es da auch noch ein Leben, das geführt werden möchte, und da musste der Blog eben Abstriche machen.) Durch mein großes Arbeitspensum für die Uni begann allerdings auch das Schreiben für den #Mangamonat sich wie Arbeit anzufühlen. Die Lektion, die ich hieraus mitnehme, ist: Vorarbeiten. Ich hätte mehr Artikel im Voraus schreiben müssen.

Mein Kumpel Marc hat sich mit zwei Artikeln erstmals am Bloggen versucht und seine Sache dabei ziemlich gut gemacht, wenn ihr mich fragt. Was meint ihr? Wie gefielen euch die beiden Gastbeiträge?

Spaß hatte ich auch insbesondere am Basteln der Grafiken zu jedem einzelnen Artikel. Während ich in GIMP die Ebenen und Elemente hin- und herbewegte, dröhnte in meinen Kopfhörern das Album Future Friends von Superfruit. Wer dabei keine gute Laune bekommt, weiß Musik und Kunst einfach nicht zu schätzen.

Der #Mangamonat kam auch recht gut bei euch an. Ein paar neue Follower kamen dazu, die Zahl der Kommentare wuchs ständig – sicherlich auch wegen des Gewinnspiels. Auf Twitter wurden einige Artikel geteilt und andere Blogger haben die Aktion in eigenen Beiträgen erwähnt. Ich hätte mir noch mehr Interaktivität in den Kommentaren gewünscht, doch auch so bin ich ziemlich zufrieden.

Apropos Kommentare und Gewinnspiel. Ich glaube, es ist an der Zeit, euch zu verraten, wer in den nächsten Tagen hibbelig am Gartenzaun auf seinen Postboten warten sollte. Tommelwirbel!

#Mangamonat Gewinnerbekanntgabe

Liebe Nicci, ich habe dich per Mail kontaktiert. Bitte melde dich innerhalb der nächsten 48 Stunden, ansonsten verfällt dein Gewinnanspruch und ich lose erneut aus.

Ich blicke also zurück auf eine Zeit voller Manga und Anime, auf tolle Zusammenarbeit mit Verlagen und viele liebe Kommentare von euch Lesern. Deshalb freue ich mich, mich mit dieser Verlosung bei euch bedanken zu können!

Liebe Grüße
Eure Henrike

#Mangamonat Gewinnerbekanntgabe


PS. In Zukunft kann es übrigens durchaus passieren, dass ich euch auch zukünftig – nach der Blogpause – den einen oder anderen Manga vorstelle – deshalb findet ihr ab jetzt oben in der Menüleiste unter Büchern, Serien und Filmen auch extra Manga- und Animerubriken.

PPS. Übrigens war letzte Woche auch das vierjährige Jubiläum von WatchedStuff! VIER JAHRE! Wahnsinn. Es kommt mir vor, als hätte ich erst vor ein, zwei Jahren erfahren, dass es so etwas wie Buchblogs überhaupt gibt. Aber das ist ein Thema für einen ganz anderen Artikel …

Advertisements

wallpaper-1019588
Vereinbarung über Angabe von Kündigungsgrund in Kündigung möglich?
wallpaper-1019588
Filme mit Arnie: Schwarzenegger als Russe in RED HEAT (1988)
wallpaper-1019588
Kain & Abel
wallpaper-1019588
AIDAvita Teil 5 – 12 Schiffe zu Sylvester vor Madeira
wallpaper-1019588
Street photography
wallpaper-1019588
FiveAI testet autonome Fahrzeuge in London
wallpaper-1019588
AVON Limited Edition: Beauty-Lieblinge 2018
wallpaper-1019588
IDLES zelebrieren in „GREAT“ mehr oder weniger den britischen Alltag