[Manga] #Plüschmond [2]

Anderen ergeht es doch viel schlimmer, deswegen erleide ich kein Mobbing. So geht es sicherlich nicht nur Manuela Mann. Sie wird in der Schule gemobbt, die Gründe sind vielfältig aber auch nebensächlich. Die Flucht in eine Videospielwelt ist die einzige Option.

Band 2

Sportunterricht steht an und Manuela wird von ihren Mitschülerinnen ausgesperrt. Kurz schöpft sie Hoffnung das die Mädchen Einsicht mit ihr haben, aber dann wird sie nur in die Männerumkleide gebracht. Natürlich wegen ihrem Nachnamen „Mann“.

[Manga] #Plüschmond [2][Manga] #Plüschmond [2]

Samir hilft ihr aus der Situation. In Stargaze Warriors schildert sie ihre Probleme und findet halt. Manu wird aber nicht stutzig als Samir das Gespräch vom Vorabend zu einer Handlungen führt. Im Spiel entwickelt sich immer mehr vertrauen. Auch ihre Schwester gibt ihr Ratschläge.

Das Vertrauen wächst so weit, das Manu bereit ist Bilder dem Unbekannten zu schicken. Aber nicht irgendwelche Bilder, sondern Bilder in Unterwäsche. Sie wollen sich auch in der echten Welt treffen und dann folgt der Doppelschlag. Manuela ist nun am Boden und der Band lässt sie damit allein.

Mein Manga Senf

Der Manga #Plüschmond nimmt einen direkt mit. Man wird reingeworfen und – ich lehne mich mal weit aus dem Fenster – jeder kennt eine ähnliche Situation. Ob nun Mobber, gemobbter oder stiller Zuschauer. Dieser Blick auf die Ereignisse betrübt und macht nachdenklich.

Manuela ist ein normales Mädchen und wird wegen Nichtigkeiten – nicht das „echte“ Gründe, eine Rechtfertigung für Mobbing wären – gemobbt. Sie sucht einfach nur halt und Anerkennung von Gleichaltrigen. Der ominöse Onlinekontakt könnte aber auch in eine ganz andere Richtung gehen. Sprich: nicht aus Verzweiflung sich jemanden anbiedern.

[Manga] #Plüschmond [2][Manga] #Plüschmond [2]

Während für Manuela die Überraschung groß ist, wer der Onlinekontakt ist, wusste der Lesende schon vorher bescheid. Ehrlicherweise fragt man sich schon, warum sie das offensichtliche nicht wahrgenommen hat. Denn auch ohne Hinweis, war es zu offensichtlich.

Das senden von Bildern ist immer eine schwierige Situation und ist hier der Hauptpunkt, der durchaus Spannung auf Band 3 weckt. Auch Band 2 überzeugt mit einer interessanten Geschichte und tollen Zeichnung, aber das man so ein dünnes Heftchen erhält, ist der einzige Minuspunkt. Ich will mehr 😁.

[Manga] #Plüschmond [2] Meine letzten Worte:

Mobbing ist Scheiße!

Zu den anderen #Plüschmond Bänden:

1 | 2

Review


wallpaper-1019588
Preiswertes Einsteiger-Smartphone Vivo Y72 5G unterstützt 5G
wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit