Mammographie-Screening

Beim Mammographie-Screening werden oft Krebsvorstufen entdeckt. Welche davon gefährlich werden, weiß man nicht – es gibt jedoch erste Anhaltspunkte.

Das Mammographie-Screening führt zur Früherkennung von Brustkrebs, allerdings hat dieser Nutzen einen Preis, und zwar in Form von Überdiagnosen und Übertherapien. Das Problem entsteht durch die vermehrte Entdeckung von Krebsvorstufen, den sogenannten In-situ-Karzinomen oder DCIS (Duktales Carcinoma in situ). In Deutschland ist fast jedes fünfte im Screening entdeckte Karzinom ein In-situ-Karzinom und kein invasiver Tumor. Vor der Einführung des Screenings war diese Zahl deutlich niedriger. In der Mammographie werden die DCIS an mehr oder weniger ausgedehnten und vielgestaltigen Mikroverkalkungen erkannt.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Aufgeschnappt bei: Frankfurter Allgemeine “Zweifel an Brustkrebs-Screening”


wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?