Mahavavy Kinkony

Schutzgebiete im Nordwesten von Madagaskar. Das Schutzgebiet "Harmonische Landschaft" des Feuchtkomplexes Mahavavy Kinkony

Hier gelangen Sie zu den weiteren Schutzgebieten Madagaskars

Identität:

  • 302.000 ha
  • Erstellt 2015
  • Das Schutzgebiet "Harmonische Landschaft" des Feuchtkomplexes Mahavavy Kinkony besteht aus dem 1957 gegründeten klassifizierten Wald Tsiombikibo sowie dem biologisch interessanten Lac Kinkony, einem ehemaligen Jagdrevier aus dem Jahr 1972.
  • Verwaltung: Asity Madagascar

Infrastruktur sowie Zugang:

  • Das Feuchtgebiet des Mahavavy Kinkony Komplexes umfasst den grossen Lac Kinkony, den zweitgrössten See von Madagaskar, weitere kleinere Seen südlich der Stadt Mitsinjo, den Unterlauf und das Delta des Mahavavy Flusses, den maritimen Raum im Norden, die Baie de Marambitsy im Westen sowie die Baie de Boeny im Osten sowie den Trockenwald von Tsiombikibo im Zentrum.
  • Um das Gebiet zu erreichen, nehmen Sie die Fähre von Mahajanga nach Katsepy. Dann im Anschluss die RNT19, auch bekannt als RIP112, für 70 km bis zum Dorf Mitsinjo, 15 km vor Namakia.
  • Der Zugang ist auch möglich mit dem Kanu oder Boot von Mahajanga aus nach Boeny Aranta oder Ampitsopitsoka oder aber mit dem Kanu von Namakia nach Ampitsopitsoka.
  • Es gibt ein Verwaltungsbüro in Mitsinjo, ein Verbindungsbüro in Makary am Lac Kinkony und ein Informationsbüro am Eingang zum Gebiet in Androhibe.
  • In Amptitsopitsoka (privat geführte Bungalows) gibt es touristische Infrastrukturen: Kanutouren im Mahavavy-Delta zur Beobachtung von Zug- sowie Küstenvögeln.
  • In Makary werden die Bungalows sowie die Zeltunterstände vom Gemeindeverband Vorofaly verwaltet. Desweiteren werden Vogelbeobachtungstouren über den See angeboten.
  • In Boeny Aranta, Bungalows sowie ein vom örtlichen Gemeindeverband verwaltetes Ferienhaus: verschiedene Touren zum Besuch des Kulturdenkmals Antoheribory, Trockenwälder, Mangroven sowie Salzminen.

Klima - Fauna und Flora:

  • Trockenes Klima der Nordwest-Region. Die kalte Jahreszeit liegt hierbei zwischen Juni und August mit einer Mindesttemperatur von 17 °C, die warme Jahreszeit hingegen von Dezember bis Februar mit einem Höchststand von über 35 °C. Von der Regenzeit spricht man zwischen November sowie April.
  • Das Schutzgebiet Mahavavy Kinkony stellt eine heterogene Landschaft dar: Die Buchten von Marambitsy sowie Boeny und das Mahavavy-Delta sind mit Mangroven bedeckt. Bei Tsiombikibo finden wir trockene, dichte Wälder, die in Makary, Ampitsopitsoka und Morafeno Kingana nur noch fragmentarisch vorkommen. Die harmonische Landschaft zeichnet sich auch durch einen Auenwald am Ufer des Mahavavy Flusses aus. Im östlichen Teil finden wir Sümpfe. In den letzten Jahren sind Sekundärformationen sowie Grasland entstanden.
  • Die Flora ist typisch für den Trockenwald: Dalbergia, Eurythrophleum und auch Bauhinia pervillena.
  • Das Gebiet ist reich an Vögeln mit 128 Arten und sieben Lemuren-, 27 Reptilien- und sechs Amphibienarten.

Kultur sowie sozioökonomische Praktiken:

  • Landwirtschaft (Reisanbau), Viehzucht und Fischerei sind die Hauptaktivitäten der Bevölkerung.
  • Das Schutzgebiet beherbergt heilige Stätten (Doany) der Sakalava. Mitsinjo ist das Zentrum des Marambitsy-Stammes und hier finden jedes Jahr mehrere Veranstaltungen statt.
  • Es ist zudem durch intensive Süsswasserfischerei, die Umwandlung von Sümpfen in Reisfelder, Vogeljagd, Buschfeuer, Abholzung von Edelhölzern, Mangroven und Überfischung bedroht.
  • Auch die Invasion der Wasserhyazinthe Eichhrnia-Krassipen ist eine Bedrohung.
Mahavavy Kinkony

wallpaper-1019588
[Manga] Naruto [Massiv 8]
wallpaper-1019588
Handliches Smartphone Asus Zenfone 8
wallpaper-1019588
Packliste Vietnam für den Urlaub – Tipps & Empfehlungen
wallpaper-1019588
[Comic] Undertaker [3]