Magnesium beugt Diabetes vor

Das fanden Wissenschaftler an der Uni Gießen heraus. Laut dieser Studie verbessert Magnesium die Blutzuckereinstellung bei bestehender Erkrankung.


Wenn durch Übergewicht ein erhöhtes Diabetesrisiko besteht, wird durch das Magnesium die Wirkung des körpereigenen Insulins verbessert.


Das Hormon reguliert den Blutzuckerspiegel. Bei Diabetes arbeitet dieses Hormon nicht mehr ausreichend oder gar nicht mehr.


Vor dieser Insulinresistenz bewahrt Magnesium. Empfohlen werden 300-400 mg täglich.

Wenn der Magnesiumbedarf nicht ausreicht z.B. einseitige Ernährung, dann helfen zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel.

wallpaper-1019588
Frauenliteratur – Meine immerwährende Weihnachts-Leseliste
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
Lohnerhöhung: 9 Tipps für das Gespräch mit dem Vorgesetzten
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
Steven Loyd - Bye Bye Juanita
wallpaper-1019588
Ric Moreno - Es Ist Sommer
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Der Junge Mit Der Mundharmonika
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Dann Küss Mich Doch Jetzt