Magnesium beugt Diabetes vor

Das fanden Wissenschaftler an der Uni Gießen heraus. Laut dieser Studie verbessert Magnesium die Blutzuckereinstellung bei bestehender Erkrankung.


Wenn durch Übergewicht ein erhöhtes Diabetesrisiko besteht, wird durch das Magnesium die Wirkung des körpereigenen Insulins verbessert.


Das Hormon reguliert den Blutzuckerspiegel. Bei Diabetes arbeitet dieses Hormon nicht mehr ausreichend oder gar nicht mehr.


Vor dieser Insulinresistenz bewahrt Magnesium. Empfohlen werden 300-400 mg täglich.

Wenn der Magnesiumbedarf nicht ausreicht z.B. einseitige Ernährung, dann helfen zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel.

wallpaper-1019588
BAG: Wiedereinstellungsanspruch nach Kündigung besteht nicht im Kleinbetrieb!
wallpaper-1019588
Wie blutig sind deine Karrierechancen?
wallpaper-1019588
Hört die neue EP „Hundred Miles“ von Albert Af Ekenstam hier vorab im Stream
wallpaper-1019588
In my secret garden
wallpaper-1019588
NEWS: White Lies kündigen neues Album “Five” und Tour an
wallpaper-1019588
the.daily.pedestrian 258 | 365 one pic a day 2018
wallpaper-1019588
iOS 12 ist erschienen
wallpaper-1019588
Quetschbeutel von Pumkin Organics