Made visible: Seid clever – macht euch sichtbar!

Made visible: Seid clever – macht euch sichtbar!

Stricken ist cool. Gesehen werden auch!

Schon gehört? «Made visible» heisst die neue TCS-Präventionskampagne, die sich vor allem an Fussgänger und Velofahrer richtet und zum Zweck hat, diese im Verkehr besser sichtbar zu machen und dadurch vor Unfällen zu schützen. Selbstverständlich horchen wir Eltern bei diesem Thema auf und denken dabei an unsere Kinder, die gerade derzeit morgens noch im Dunkeln zur Schule gehen und abends bereits wieder im Dunkeln nach Hause kehren. Die innovative Kampagne will nun zum Umdenken anregen und die Sichtbarkeit zu einem Trend machen. Zu Gunsten von mehr Sicherheit für alle, insbesondere für unsere Kinder!

Made visible: Seid clever – macht euch sichtbar!

Ha! Wenn schon auffallen, dann so richtig!

Grundsätzlich sind wir uns alle des Problems bewusst und eigentlich wüssten wir auch, wie wir es lösen könnten: Wir müssten uns und vor allem unsere Kinder ganz einfach “sichtbarer” anziehen. Was so simpel und logisch tönt, ist aber im Familienleben nicht unbedingt so reibungslos und frei von Konflikten umzusetzen. Es fängt nämlich schon damit an, dass Kindergarten- und Schulkinder ihre Leuchtbändel und die Sicherheitswesten irgendwann einmal nicht mehr überziehen wollen, weil sie einfach nicht mehr cool genug sind. Und wenn wir Eltern ehrlich sind, können wir das ein Stück weit nachvollziehen, weil wir die klassische “Bauarbeiter-Leuchtweste” selber auch nicht anziehen mögen…

Anstelle dieser eher unästhetischen Bekleidungsstücke sollen im Rahmen der “Made visible”-Kampagne stilsichere reflektierende Kleidungsstücke und Accessoires treten.  Coole leuchtende Produkte, die vor allem Kinder und Jugendliche ansprechen, sollen längerfristig sogar dazu führen, dass sich “sichtbar machen” irgendwann genau so durchsetzt wie das Tragen eines Helms auf Skis oder Snowboards.

Damit diese Mission gelingt, wurde mit “Made visible” eine Marke geschaffen, die für reflektierende Kleider und Accessoires steht, die funktionell und trendy zugleich sind. So gibt es zum Beispiel im Produktebereich von www.madevisible.swiss bereits eine grosse Auswahl an Produkten, die alle Zielgruppen abdecken. Das Angebot wächst laufend, immer mehr Hersteller erkennen nämlich die Wichtigkeit des “gesehen werden”. Die Produkte werden übrigens vom TCS und der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu auf Sicherheitsaspekte, gesetzliche Richtlinien, ethische Produktionsstandards etc. geprüft.

Wir haben uns jedenfalls vorgenommen, uns sichtbarer zu machen und haben diesbezüglich etwas ganz Spezielles ausprobiert! Und zwar haben wir uns gemeinsam aus ganz schön dicker Lumio Wolle, bei welcher unter Lichteinstrahlung zahlreiche schneeweisse reflektierende Punkte aufleuchten, ganz coole und warme Mützen und Schals gestrickt! Mit Nadeln in der Grösse 10 ist uns dies auch ziemlich schnell gelungen – die einfache und gelingsichere Anleitung für unsere lässigen Kappen findet ihr übrigens hier.

Made visible: Seid clever – macht euch sichtbar!

Unübersehbar: Viele kleine leuchtende Details können Unfälle verhindern!

Besonders wirkungsvoll sind reflektierende Materialien an sich bewegenden Körperteilen, z.B. an Händen, Füssen und Armen. Nebst den neu gestrickten Mützen und Schals tragen unsere Kinder zum Beispiel Namuk-Jacken und Cocazoo-Rucksäcke oder Turnsäckli. Beide Brands haben die Bedeutung der Sichtbarkeit längst erkannt – ihre Produkte weisen schon seit eh und je verschiedene coole reflektierende Merkmale auf.

Es leuchtet definitiv ein: Reflektierende Kleidung und Accessoires reduzieren das Unfallrisiko. Darauf zu achten, ist insbesondere in den nächsten Wochen und Monate wichtig, in denen es länger dunkel ist und die Sichtbarkeit bei Regen oder Schnee noch schlechter wird. Aber auch nachher bleibt “Made visible” selbstverständlich ein Thema, denn auch tagsüber ist es wichtig, gut sichtbar zu sein! Viele spannende Infos und Sicherheitstipps findet ihr hier.

Wie macht ihr euch und eure Kinder sichtbar? Wie findet ihr unsere Leucht-Mützen und Leucht-Schals?

Gemeinsam mit dem Touring Club Schweiz geben wir in regelmässigen Abständen nützliche Informationen und Tipps, wie Familien heute sicher und lustvoll unterwegs sind.

Hier geht es zu den bereits erschienenen TCS-Beiträgen:

  • Ferien in der Schweiz: Glamping im Engadin
  • Sommer in der Schweiz: Wie wär’s mit Bike-Ferien im Jura?
  • Sommerferien: Wie sicher fahren eure Kinder im Auto mit?
  • Gelbe TCS-Engel: Neu fliegen sie auf dem e-Bike zu Hilfe
  • Unterwegs mit dem TCS: Clever und günstiger in die Skiferien
  • Unterwegs mit einem gelben Engel: Die Patrouille – das Herzstück des Touring Club Schweiz

wallpaper-1019588
Zum Tod von Miloš Forman (1932-2018)
wallpaper-1019588
Krisen überwinden: Richtig wünschen und Herzenswünsche erfüllen
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Morrissey – Low In High School
wallpaper-1019588
Lamm Tomate Dicke Bohnen Basilikum
wallpaper-1019588
Die Himmelsstürmer - Dolce Vita
wallpaper-1019588
Alex Reichinger - Geh Mit Deinen Träumen Online
wallpaper-1019588
Natalie Lament - Cucina Divina
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Welche/n Autor/in würdest du gerne mal treffen?