Mach endlich das, was Du schon lange tun wolltest und was gut für Dich ist!


Mach endlich das, was Du schon lange tun wolltest und was gut für Dich ist!

Bild von Paul Cézanne


Meine heutigen Abendgedanken
Ihr Lieben,
heute Abend möchte ich Euch eine Geschichte von Anthony de Mello erzählen:
„Einfach nur malen!“

„Man erzählt sich, dass Paul Cézanne über 35 Jahre lang unbeachtet für sich lebte und Meisterwerke malte. Diese schenkte er nichtsahnend seinen Nachbarn.
Er liebte seine Arbeit so sehr, dass er keinen Gedanken und keine Zeit darauf verwendete, Anerkennung zu erreichen. Ihm wäre auch nicht der Gedanke gekommen, einmal als Vater der modernen Malerei zu gelten. Einfach nur malen wollte er.
Seinen ersten Ruhm verdankte Paul Cézanne einem Pariser Kunsthändler, der zufällig Bilder von ihm sah und sie in der ersten Cézanne-Ausstellung der Kunstwelt präsentierte.
Die Welt war erstaunt, einen Meister vor sich zu sehen. Und mindestens genauso erstaunt war der Meister selbst!Auf den Arm seines Sohnes gestützt, betrat er die Ausstellung und konnte sein Erstaunen nicht verbergen, als er dort seine Bilder sah. Er wandte sich seinem Sohn zu und sagte: "Sieh, man hat sie gerahmt."

Ihr Lieben,

mich hat diese kleine Geschichte sehr berührt, denn sie zeigt uns auf eine ganz feine Weise, worauf es in unserem Leben ankommt:
Wenn wir in unserem Leben etwas tun wollen, das uns ganz ausfüllt, das uns glücklich macht, dann ist wichtig, dass wir etwas tun, das unseren tiefsten Bedürfnissen und unseren größten Sehnsüchten entspricht.

Ich wohne in einem sehr schönen Mehrfamilienhaus, zu dem ein Vordergarten, ein Seitengarten und ein Garten hinter dem Haus gehören. Viele Menschen aus unserer Straße haben mich schon angesprochen und mich gefragt, warum ich den Garten so wunderschön bepflanzt habe und pflege, wo der Garten mir doch gar nicht gehört, warum ich das für unseren Vermieter mache.
Mach endlich das, was Du schon lange tun wolltest und was gut für Dich ist!Diese Menschen haben das Geheimnis gar nicht begriffen:
Wenn ich meinen wunderschönen Garten nur für meinen Vermieter bepflanzen und pflegen würde, dann wäre er mir eine Last und ich hätte keine große Freude daran.
Mir gibt mein Garten aber ein Stück Lebenskraft und ich mache den Garten, weil es mir zutiefst Freude zu bereiten, inmitten meiner Blumen das Leben des Augenblicks zu genießen.

Ebenso geht es mir mit dem Geschichtenerzählen auf dem ESELSKIND-Blog.
Viele, die mir schreiben, meinen, das sei doch einen große Belastung für mich!
Das Gegenteil ist wahr: Es bereitet mir größte Freude, anderen Menschen Mut und Hoffnung zu machen, andere Menschen zu erfreuen und das Licht der Liebe in diese Welt zu tragen, ich kann gar nicht anders!
Deshalb möchte ich Euch ans Herz legen, wenn Ihr Fröhlichkeit in Euer Leben bringen wollt, wenn Ihr Licht in Euer Dunkel bringen wollt, wenn ihr Augenblicke des Glücks erleben wollt, dann sucht Euch in Eurer Freizeit eine Beschäftigung, die Euch entspricht, Eurem innersten Wesen, die, wie man so schön sagt, „Euer Ding“ ist.
Ihr werdet in einer solchen Beschäftigung Ruhe finden, Entspannung, Befriedigung, Erfüllung, Euch selbst, Ihr werdet dabei Eure besonderen Fähigkeiten und Talente entdecken und Augenblicke des Glücks und der Zufriedenheit erleben.
Ich wünsche Euch eine gute Nacht und grüße Euch herzlich aus Bremen
Euer fröhlicher Werner aus Bremen 

Mach endlich das, was Du schon lange tun wolltest und was gut für Dich ist!

Quelle: Karin Heringshausen



wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
YourTourBase – Eine Tour mit deiner eigenen Band!
wallpaper-1019588
Kreolisches Gemüse Jambalaya
wallpaper-1019588
Wie man sich bettet
wallpaper-1019588
BUCHTIPP } Hannes Hofbauer: (Linke) Kritik der Migration
wallpaper-1019588
Videopremiere: Seed To Tree zeigen in „I Wouldn’t Mind“ die Last eines Zeitungsboten
wallpaper-1019588
Karies: Eigenart
wallpaper-1019588
Tabellenarbeit und ein Abendhimmel