Luvos Heilerde - Pulver oder Paste: ein Vergleich

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Wochen habe ich mal einen Vergleichstest zu der Luvos Heilerde angestellt, da die Firma mittlerweile wohl auch fertige Pasten anbietet. Ich bin ein totaler Fan der Heilerde und musste daher mal die "Schnellvariante" (die Paste) ausprobieren.
Wie unterschiedlich sind die Inhaltsstoffe? Worin unterscheiden sich die beiden Produkte? Und welches kann ich mehr empfehlen? Darum soll es hier heute gehen:

Luvos Heilerde - Pulver oder Paste: ein Vergleich


Zuerst einmal muss ich dazu sagen, dass ich bei der Paste nur die Probegröße von 10 ml ausprobiert habe. Weiter unten erzähl ich auch, warum.


Was ist Luvos Heilerde überhaupt?
Die Firma Luvos stellt seit knapp 100 Jahren Heilerde als Naturprodukt ohne Zusätze her. Laut der Firma, besteht diese aus eiszeitlichem Löss, der über eine besondere und ideale Zusammensetzung aus Mineralien und Spurenelementen verfügen soll.

Luvos Heilerde ist in verschiedenen Varianten erhältlich: als Pulver, Kapseln, Granulat, Masken, Lotion, Schampoo etc.

In meiner weiteren Beschreibung beschränke ich mich nur auf die Paste und das Pulver.

Bei dem Pulver erhaltet ihre verschiedene gemahlene Stufen (mikrofein, magenfein, fein, ultrafein), die alle für unterschiedliche Zwecke (z.B. direkte Einnahme oder Verwendung als Maske) gedacht sind.
In meinem Fall habe ich die ultrafeine Heilerde verwendet, die bei Hautbeschwerden, Muskel- und Gelenkbeschwerden und Entzündungen eingesetzt werden kann.


Wie wendet man die Heilerde an?

Die Paste ist gebrauchsfertig und kann sofort auf das Gesicht oder andere Körperteile aufgetragen werden.


Und was ist nun der große Unterschied zwischen beiden?

Das Pulver muss hingegen noch mit Wasser angerührt werden, bevor es als Maske verwendet werden kann.


Unterschied in der Konsistenz:

Ganz klar: die Inhaltsstoffe. Während man bei dem Pulver reine Heilerde erhält, enthält die Paste lediglich 70% Heilerde. Der Rest besteht aus Wasser, Lösungsmittel und drei Konservierungsmitteln, u.a. einem Paraben. Klar, das ganze soll ja haltbar gemacht werden. Denn wie wir wissen, weisen Produkte, die Wasser enthalten, immer nur eine gewisse Haltbarkeit auf. Der Hintergrund ist, dass wasserhaltige Produkte für Bakterien, Hefen und Pilze einen idealen Nährboden darstellen.
Un günstig soll die Konservierung auch sein...

Luvos Heilerde - Pulver oder Paste: ein Vergleich


Kennt ihr Luvos Heilerde und habt vielleicht auch schon mal die Paste ausprobiert?

Die Paste ist geringfügig cremiger im Auftrag als die selbst angerührte Maske. Sie wirkt auch etwas weicher und angenehmer im Auftrag. Außerdem hinterlässt sie meiner Meinung nach nicht so viel Schmutz nach dem Abwaschen.

720 g Paste kosten ca. 7 EUR.
480 g Pulver kosten ca. 6 EUR.

Auch wenn ich die Konsitenz von der Paste leicht angenehmer finde, ist der Unterschied in den Inhaltsstoffen für mich ein Ausschlusskriterium, mir eine Großpackung von der Paste zu kaufen. Sicherlich geht es mit der fertigen Maske ein paar Minuten schneller, aber das ist für mich persönlich kein Kriterium. Wenn ich mir schon die Zeit nehme, eine Maske aufzulegen, habe ich die paar Minuten mehr auch noch. Auch der Preisunterschied ist für mich nicht überzeugend.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend!


wallpaper-1019588
Coronavirus / Covid-19 auch in Paderborn ein großes Thema
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot
wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga