Liveticker Tropischer Sturm ERNESTO und Kleine Antillen

>>> alle Zeitangaben MESZ _____________________________________
2. August 2012 17:00 Uhr

Liveticker Tropischer Sturm ERNESTO und Kleine Antillen, Live, Live Ticker, Vorhersage Forecast Prognose, Satellitenbild Satellitenbilder, Ernesto, Kleine Antillen, aktuell, Karibik, Hurrikansaison 2012, St. Lucia, August, Atlantische Hurrikansaison, 2012,

Satellitenbild Tropisches Tief 5
2. August 2012
Credit: NASA/NOAA-Goes-Projekt

Das Tropische Tief 5 sieht im Moment noch nicht besonders gut sortiert aus und wird während der kommenden Tage wahrscheinlich zwischen einem Tropischen Tief und einem Tropischen Sturm hin- und herpendeln. Dass das NHC ERNESTO offiziell als Tropischen Sturm benennt, wird momentan nicht vor morgen (Freitag) Nachmittag oder Abend erwartet.
Der Kern des Zyklons wird aktuell auf der Position 13,0°N und 54,3°W lokalisiert, befindet sich noch etwas mehr als 700 km von den Windward Inseln entfernt und ist mit satten 55 km/h in Richtung W (280°) unterwegs.
Sturmwarnung (Tropical Storm Watch) gilt von Montserrat bis Grenada und auf Barbados:

Liveticker Tropischer Sturm ERNESTO und Kleine Antillen, Live, Live Ticker, Vorhersage Forecast Prognose, Satellitenbild Satellitenbilder, Ernesto, Kleine Antillen, aktuell, Karibik, Hurrikansaison 2012, St. Lucia, August, Atlantische Hurrikansaison, 2012,

Erwarteter Verlauf ERNESTO Kleine Antillen
2. August 2012
Credit: NHC / Google

Dies beinhaltet folgende Inseln:
Montserrat, Basse Terre, Dominica, Martinique, St. Lucia, St. Vincent & Grenadinen, Grenada und Barbados.
St. Lucia liegt dabei genau auf der Linie der erwarteten Zugbahn.
Puerto Rico, die Dominikanische Republik und Kuba brauchen sich keine allzu großen Sorgen machen, sollten die Entwicklung aber verfolgen. Jamaica wird voraussichtlich etwas abbekommen.
Yucatán und der Golf von Mexiko werden im Moment mit jeder Stunde wahrscheinlicher. Ob es - sollte ERNESTO in den Golf schaffen - dann nach Mexiko oder Texas geht, ist noch ungewiss.
Je weiter westlich der Zyklon gelangt, desto höher werden die Chancen, dass auch ein Hurrikan aus ihm wird, denn die generellen Bedingungen in der Westkaribik sind ziemlich exzellent für eine Intensivierung und werden dies in den kommenden Tagen höchstwahrscheinlich auch bleiben.