LittleBigPlanet

Schlafen zählt zu den Grundbedürfnissen der Menschen. Während dieses Prozesses, in dem der Körper neue Energie sammelt, kommt es oft vor, dass wir anfangen zu träumen. Meinst sind das völlig banale Dinge oder auch Wünsche. Doch nachdem man aus seinem Schlaf erwacht, verfliegen diese Gedanken meist schnell wieder. Aber was passiert mit ihnen. Nun ja, laut Sony wandern sie zu einen bestimmten Planeten, welcher die Heimat der niedlichen kleinen Sackfiguren ist. Und genau hier spielt die Geschichte von LittleBigPlanet.

 

Mit LittleBigPlanet probierte Sony ein Spiel auf den Markt zu bringen, welches sich komplett von allen bislang veröffentlichten Games unterscheiden sollte. Das Abenteuer mit den kleinen Figuren sollte sowohl Spaß machen, als auch den Spieler fordern. Zusätzlich sollte es für jede Altersgruppe geeignet sein. Im Jahr 2008 war es schließlich so weit. LittleBigPlanet erschien exklusiv für die Playstation 3. Zwar konnten die Entwickler die Ziele von Sony umsetzen, doch sind sie auch gelungen?

 

http://wall.alphacoders.com/wallpaper.php?i=48833&w=640&h=480&lang=German

http://wall.alphacoders.com/wallpaper.php?i=48833&w=640&h=480&lang=German

 

Die Spielwelt:

Die gesamte begehbare Welt besteht aus insgesamt drei hintereinander liegenden Ebenen. Das große Ziel ist es, vom Start auf der linken Seite bis zum Ziel auf der rechten Seite zu gelangen. Hierbei schwenkt euer Sichtfeld stets eurer Sackfigur hinterher. Klingt zwar relativ leicht, doch das ist es in den häufigsten Fällen nicht. Denn auf der Strecke befinden sich zahlreiche Hindernisse, die euch bei einer Berührung töten. So müsst ihr euch beispielsweise mit Hilfe von Seilen über einen brennenden Untergrund hangeln, vor großen Steinen davon rennen oder sogar gegen Feinde kämpfen. Doch trotzdem ist dies alles so gestalten worden, dass auch die Kleinen diesen Spaß unbedenklich spielen können. Neben den Gefahren findet man oft kleine Minispiele an, die manchmal auch erfüllt werden müssen, um fortfahren zu können. Ein häufiges Minispiel ist das Bekleben von Figuren mit bestimmten Stickern. Falls ihr alle Aufkleber richtig positioniert habt, gewinnt ihr neue Gegenstände.

 

In der gesamten Welt sind auch Speicherpunkte eingebaut worden. Diese spielen eine sehr entscheidende Rolle, da man hier respawnt wird, wenn die Feinde, die unter anderem Zombies, Geister und auch Krokodile sein können, euch getötet haben. Doch damit es nicht zu leicht wird, habt ihr trotzdem eine gewisse Anzahl an Leben. Ist diese aufgebraucht, müsst ihr den kompletten Level erneut von vorn beginnen.

 

LittleBigPlanet

http://www.videogameszone.de/Little-Big-Planet-2-PS3-234376/Tests/Little-Big-Planet-2-im-Test-fuer-PS3-Brillanter-Editor-aber-kurzes-JumpnRun-Ab-morgen-im-Handel-806025/galerie/1475812/

 

Die Fähigkeiten des Sackboys:

Um durch die einzelnen Level zu gelangen, stehen euch einige Fähigkeiten zu Verfügung. Da der Sackboy bestens in Form ist, kann er über Hindernisse springen, an Seilen hochklettern und mit einer großen Ausdauer durch die Welt rennen. Doch die drei genannten Fähigkeiten machen nur einen Teil der gesamten Begabungen aus. Zusätzlich ist der sportliche Sack in der Lage zu tanzen und etliche Gegenstände zu greifen. Besonders Letzteres ist oft sehr hilfreich, um auf höhere Bereiche zu kommen und dort neues Material zu sammeln.

Doch leider klappt das Springen nicht immer einwandfrei. Manchmal ist es wirklich schwierig einzuschätzen, ob man über einen bestimmten Bereich springen kann. Oft landet man deshalb im Nichts. Doch abgesehen von diesem Fehler, weist die Sprungfähigkeit Defizite auf. Denn durch die X-Taste bestimmt man die Weite des jeweiligen Sprunges. Durch das Antippen des Knopfes führt der Sackboy einen Hüpfer aus. Doch sobald man die X-Taste länger gedrückt hält, macht er einen weiten bzw. hohen Sprung. Aber genau das klappt nicht immer richtig, wodurch man oft im Abgrund landet.

 

LittleBigPlanet

http://littlebigplanet.wikia.com/wiki/File:3390_Little_Big_Planet_SackBoy_Happy_4in_figure_kh.jpg

 

Das Jagen und Sammeln:

Diese beiden Tätigkeiten machen einen Großteil des gesamten Spieles aus. In den Leveln sind überall Objektblasen verstecken. Durch das Einsammeln dieser Blasen erhaltet ihr oft nur Punkte, doch manche enthalten wahre Schätze, wie zum Beispiel neue Kleidungsstücke für eure Sackfigur. Da jeder Level unterschiedlich aufgebaut ist, wird der Jagdinstinkt in einem geweckt. Man hat nämlich stets das Verlangen die begehrten Objektblasen einzusammeln, auch wenn diese an scheinbar unerreichbaren Orten sind.

 

Neben Kleidungsstücken enthalten die Blasen auch Styling-Accessoires für den Sackboy und Aufkleber, die ihr überall frei nach eurem Beleiben platzieren könnt. Außerdem gibt es noch Baumaterial, welches später im Level-Editor Verwendung findet. Dieser bildet neben der Story den wohl größten individuellen Part, den es in keinem anderen Spiel gibt. Ihr startet in einem leeren Raum und könnt euch nun einen eigenen Level gestaltet. Hierfür könnt ihr so gut wie jede Idee umsetzen, die Voraussetzung dafür ist das Vorhandensein von vielen verschiedenen Materialen und natürlich eine Menge an Kreativität. Nach der Beendigung kann man dann sein Meisterwerk hochladen, sodass sich jeder daran erfreuen kann.

 

LittleBigPlanet

http://www.computerbild.de/fotos/Bildergalerie-Little-Big-Planet-2437630.html

 

Fazit:

Obwohl LittleBigPlanet als Jump’n’Run-Spiel eingeordnet wird, ist es für mich ein ganz eigenes Genre. Ich war damals sehr fasziniert, was vor allem an den komplett neuen Ideen lag. Man fühlt regelrecht die Freiheiten, die einen das Spiel bietet. Sony ist der Sprung ins Ungewisse auf kompletter Linie gelungen. Zwar gibt es hin und wieder einige Probleme mit der Steuerung, oder trotzdem ging der Spielspaß für mich nie richtig verloren. LittleBigPlanet ist einfach ein Spiel für jeden – egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

 

Spielspaß: 90  (Geniale Idee verknüpft mit Jump’n’Run)
Grafik: 84 (von schräg bis realistisch ist alles dabei)
Sound: 82 (teilweise zu wenig Musik, doch trotzdem passend)
Spielwelt: 85 (jeder Level ist anders aufgebaut, besitzt aber oft ähnliche Herausforderungen)
Kreativität: 92 (der Sackboy ist einfach unvergesslich)

 

-> 87/100% + 1% (für jeden Spieler geeignet)

=> 88/100%

 

 


wallpaper-1019588
Rezension: Ohne Zweifel selbstständig (Daniel Held)
wallpaper-1019588
Hunderte enthauptete Schwangere
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Couch Disco 045 by Dj Venus (Podcast)
wallpaper-1019588
Vorbericht Liga Waiblingen 2019
wallpaper-1019588
ELSTER – Die Digitalisierung der Steuer 💸 | Nr. 36
wallpaper-1019588
Appell an CC – Europawahl und Klimakrise