Leserrezension zu "Fünf" von Ursula Poznanski

Mayersche

In ihrem gewohnt prägnanten und bildhaften Stil zieht die Autorin den Leser direkt hinein in einen mysteriösen Kriminalfall. Leichenteile werden als Rätsel versteckt und im Stil des Geocaching müssen die Ermittler Kasparsky und Wenning dem Täter näher kommen. Sie bekommen Hinweise von ihm, doch die Personen, zu denen sie führen, werden nacheinander ermordet. Die Spirale des Todes dreht sich immer schneller und der Druck zur Aufklärung wächst. 
Beatrice Kasparsky wird plötzlich vom Mörder direkt über das Handy einer Ermordeten kontaktiert. Und er scheint sehr viel über die Vergangenheit der Polizeibeamtin zu wissen, ohne seine eigene Identität preiszugeben. Alles muss mit den Motiven des Täters zusammenhängen. Sie wird aufgefordert, das grausame "Spiel" bis zum Ende mitzuspielen.
"Fünf" braucht sich vor den namhaften Thrillern aus den USA nicht zu verstecken! Die Spannung bleibt bis zum Ende durchweg erhalten. Vier von fünf Punkten.

wallpaper-1019588
Tag der Zartbitterschokolade mit Mandeln – der amerikanische National Bittersweet Chocolate with Almonds Day
wallpaper-1019588
Steins;Gate ab sofort bei Netflix!
wallpaper-1019588
Blackmore Wagyu Sirloin, Zwiebel, Kartoffel und Liebstöckel
wallpaper-1019588
Maisterei die Backmanufaktur für glutenfreie Ernährung – neues Logo – neuer Slogan – neue Produkte
wallpaper-1019588
Altstadt Abendblau Istanbul
wallpaper-1019588
Endlich 6- Unsere Pokemon Party Tipps
wallpaper-1019588
Sommer Make-up
wallpaper-1019588
#221 Bücherregal - In all den Jahren