Leonardo (WDR) – Evo-Solution: aus Liebe zum Leben

Aus der Leonardo-Reihe hatte ich schonmal das sehr wichtige Hörspiel-Feature über die Mythen der Sexualität vorgestellt.
Im folgenden stelle ich mit „Evo-Solution: aus Liebe zum Leben“ eine etwas besser produzierte und hörspiellastigere Reihe über das Universum, die Evolution und das unausweichliche Ende vor.

Leonardo (WDR) – Evo-Solution: aus Liebe zum LebenIn der himmlischen Agentur sitzen zwei Engel (Peter Nottmeier und Jochen Malmsheimer) und haben nichts zu tun. Denn es gibt bisher nichts. Kein Universum, kein Leben, kein Garnix.
Die rechte Hand vom „Chef“ (Anja Niederfahrenhorst) gibt den Engeln den Auftrag, ein Universum mit Galaxien, Planeten und Lebewesen zu erschaffen. In der weiteren Geschichte werden die Aufträge konkreter und per Zufall (das ist das darwinsche Element) gelingt es den Engeln eine Artenexplosion zu verursachen. Schließlich kommt der ultimative Auftrag, die „Krone der Schöpfung“, den Menschen zu verwirklichen. Wobei das natürlich auch nur ein Zufall sein wird.

Das Hörspiel ist lustig und liebevoll gemacht und überrascht durch seine einfache und vorwitzige Herangehensweise. Dass das Genre für die Reihe „Science in Fiction“ genannt wird, zeigt, dass hier ein Spagat zwischen Erzählung, althergebrachten Vorstellungen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen unternommen wird. Die vier handelnden Akteure (mitsamt dem Erzähler) sind sehr gut besetzt und passen sich dem knappen sprachlichen Stil der himmlischen Baustelle sehr gut an.

Kostenlos runterladen kann man sich die Folgen beim WDR. Genauere wissenschaftliche Informationen und Fakten zu den Themen der einzelne Abschnitte gibt es auch nochmal gesondert.

Sie hat kein Ziel, sie ist einfach da: Die Evolution. Sie sorgt dafür, dass neue Arten entstehen und sich Leben entwickelt. Niemand lenkt sie, und einen Sinn hat sie auch nicht. Aber sie funktioniert nach ganz klaren Regeln und Gesetzen. Alles Leben hat einen gemeinsamen Ursprung, ist ständig im Fluss und entwickelt sich immer nach und nach, in kleinen Schritten. Dabei können gerade die Lebewesen die meisten Nachkommen erzeugen, die am besten an die Umweltbedingungen angepasst sind. Der Mensch ist nur ein Zufallsprodukt, keine Krone der Schöpfung.

Charles Darwin

Der Mann, der diese Erkenntnis in Worte gefasst hat, war der britische Naturforscher Charles Darwin. Am 12. Februar 1809, wurde er geboren und 50 Jahre später, am 24. November 1859, erschien sein wichtigste Werk „Die Entstehung der Arten“. Darin entwirft Darwin die Evolutionstheorie. Bis heute gilt sie als ein Meilenstein der Biologie. Darwin hat erkannt, wie die Evolution funktioniert.

Eine himmlische Agentur am Rande des Universums

Eine Reise durch die Zeit anlässlich des 200. Geburtstages von Darwin 2009 führt vorbei an den wichtigsten Ereignissen der Evolution und verdeutlicht, dass die Prinzipien der Evolution überall sichtbar sind. Dabei hat Leonardo exklusiv herausgefunden, nicht alles passiert ganz von allein. Dahinter stecken immer ein paar kluge Köpfe. Und sie alle arbeiten in der kleinen, himmlischen Agentur „Evo-Solution!“.

Eine Serie zum Darwin-Jahr 2009 in 14 Folgen
Format: Science in Fiction
Autoren: Ralph Erdenberger & Sven Preger
Darsteller: Jochen Malmsheimer, Anja Niederfahrenhorst, Peter Nottmeier, Bodo Primus
Regie: Ralph Erdenberger & Sven Preger
Redaktion: Klaus-Dieter Oetzel


wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #053 // free download
wallpaper-1019588
Schoko-Cookie-Törtchen mit Baiser
wallpaper-1019588
Gewalt: Ohne Beipackzettel
wallpaper-1019588
luna. ein fliegenpilz im erdbeerkleid