Lebe den Erfolg ..

Gestatten sie, dass ich mich vorstelle:Krise, mein Name. Das hier ist meine Frau, ihr Vorname lautet “Wirtschaft”, meiner lautet “Finanzen”, gemeinsam sind wir Herr und Frau “Wirtschafts-und Finanzkrise”.

usa-dees

Unsere Hobbys sind: Dynamische Staatsbankrotte und gehobeneres Chaos, Annihilierungen zugunsten von Zerstörung. Knüpfen von Verbindungen mit okkulten, gerne auch satanischen Gruppen.

satan-dick_cheney satan-sign

Wir mögen: Verwirrung und Angst in der Bevölkerung, Galoppierende Inflation, versteckte Rezession, sowie Volksaufstände aller Art! Globale Depressionen und Vernichtung von Volkseigentum erhöhen unsere “Freude am Tun”.

crash_dees

Wir suchen: Aufgeschlossene Persönlichkeiten des gehobenen Managements, die einen Rundum sicheren und mit finanziellen Vergünstigungen aller Art dotierten Job, in der “Krisenwelt von heute” zu schätzen wissen. Skrupellosigkeit, das fehlen auch des geringsten moralischen Rückgrats, wird von uns aktiv gefördert und auch gefordert. Seien sie mutig, ergreifen sie die Chance für ihr Leben. Was geht sie schon das Leben anderer Menschen an? Zeigen sie ihnen, was sie für eine feige und Mutlose Bande sind, indem sie ihre ehemaligen Bekannten und später dann, wenn sie die Freude und den Spaß daran zu schätzen wissen, auch ihre ehemaligen Freunde, bis aufs letzte Hemd ausziehen und der Armut übergeben.

armut macht geil, 25-26 sept 2009

Sie werden sehen und erkennen, es gibt kaum noch andere Berufe mit solchen “Potential für s eigene Wachstum”. Zeigen sie der Welt, die sie vorher aufs schändlichste behandelt hat, was in ihnen steckt. Zeigen sie ihnen, dass sie dass auch können! Nehmen sie ihnen alles weg, was sie haben oder jemals gehabt haben. Auch sie können schändlich, nein, besser noch, Kaltherzig sein!

Wir bieten: Überdurchschnittlich dotierte, ihrem persönlichen Einsatz entsprechende Bezahlung und natürlich einen Bonus für jeden Bankrott, den sie persönlich herbeiführen und verbuchen können. 

capizalism

Sie sollten: Aufgrund des intimen Charakters ihrer Arbeit, sollten sie schon vorher, bevor sie zu uns stoßen von ihrer letzten Tätigkeit “Gedächtnisprotokolle” anlegen, als auch sämtliche für sie erreichbare vertraulichen Papiere, Urkunden und Geschäftskenntnisse des letzten Arbeitgebers sammeln und an uns aushändigen. Sie sollten “jung & hungrig” sein, auch müssen sie darin einwilligen, unsere angebotenen Kurse zur “Charakterveredelung” durch Reduzierung “ethischer Komponenten” zu absolvieren. Das wird nicht nur einen völlig neuen Menschen aus ihnen machen, es wird sie dazu führen, den “alten, moralischen Teil” in ihnen mit Verachtung zu begegnen. Sie werden Teil einer neuen Art von Elite sein, die ohne jeden Respekt oder sentimentalem Altruismus, den sowieso niemand jemals gebrauchen konnte, eine globale Plünderung dieses Planeten durchführen wird. Kommen sie zu uns, leben sie den Erfolg!

der weltgeht die puste aus

Wenn sie mir bisher gefolgt sind und sie neugierig wurden, sollten sie vielleicht das Interview durchlesen, welches einer unserer Mitarbeiter dem Magazin “Geld, und was es für dich sein kann” gab.

Fiktives Interview: (nicht wirklich)

Durchs Interview führt Reporterin “Irene-das-lässt-mich-alles-kalt”, der die seltene Ehre zuteil wurde, einen international “Erfolgreichen Krisenberater”, was ein Widerspruch in sich ist, zu aktuellen Themen zu befragen. Gehalten in einer einfachen Frage –Antwort Sequenz, welche auch die unterbelichtetsten und ungebildetsten Leute verstehen sollten. 

Frage:   Herr – ja, wie soll ich und meine Leser sie nennen? Ihre Tätigkeit ist ja ziemlich Geheimnisumwittert, ihre reale Identität ein Geheimnis, sie sitzen sogar mir mit einer Maske gegenüber. Finden sie dass denn nicht kindisch, ums mal salopp zu sagen? 

Antwort: Nein, Irene – ich darf sie doch Irene nennen? Danke. Nun, Irene, die Maske .. Zugegeben, ich kann ihre Befremdung verstehen, allerdings hielt ich früher solche Interviews in katholischen Beichtstühlen ab, wo zwischen dem Interviewer und Interviewten ein Holzgitter war. Sie dürfen gerne wählen, was ihnen lieber ist. Aber nennen sie mich – der Einfachheit halber – doch Mr. Ghost.

Frage: Äh, nein danke, lieber sitze ich einer Maske gegenüber als in einem Beichtstuhl, Mr. äh Ghost, also schön, wie sie wollen. Dann also, Mr. Ghost! Würden sie bitte, für unsere Leser, ihre Arbeit umreißen?

Antwort: Danke, Irene. Also gut, am korrektesten würde die Bezeichnung “Illusionist” passen, jedoch ist mir bewusst, dass viele damit nichts anfangen können. Grundsätzlich ist meine Tätigkeit im“Wirtschafts-und Finanzsektor” nicht mehr wegzudenken, tatsächlich aber ist meine Arbeit in weiten Teilen, auf Illusionen gegründet. Diese Illusionen haben jedoch praktische, ziemlich weitreichende und globale Konsequenzen, in deren Verlauf und das oftmals in nur wenigen Stunden, manchmal nur Minuten, ungeheuerliche Geldsummen, die in den Augen der meisten Menschen auf der Erde, nicht nachvollziehbar sind, den Besitzer wechseln.

Frage:Ich versuchte mich etwas in die Materie einzulesen, dabei fiel mir auf, wie eng verflochten Entwicklungshilfe und “reale Tagespolitik” sind. In beispielsweise Afrika, bekommen einige “Staatslenker” nur dann Gelder für die “Landesentwicklung”, wenn im Gegenzug gewisse Zugeständnisse gemacht werden! Dabei scheint es niemanden zu stören, dass es zumeist Diktatoren sind, die das an sich überwiesene Geld dann auch noch in die eigene Tasche stecken.

Antwort: Ach, sie meinen, ja, ich glaube, ich verstehe..  nun, Irene, was sie hier moralisch versuchen zu kritisieren, hat aber ganz wichtige, ich möchte sogar sagen, elementare Bedeutung für unser aller Wohlstand und die eigene, persönliche Freiheit. Was sie hier “gewisse Zugeständnisse” nennen, mit wohlgemerkt negativem, fast feindseligem Unterton geäußert, dabei spielen sie vermutlich auf jüngst bekannt gewordene Informationen an, wonach sich die Staatschefs verpflichten mussten, ihren Landsleuten zu einer “geregelten Geburtenverantwortung” zu verhelfen. Es geht einfach nicht an, wenn Afrika die Welt mit Kinder überhäuft, die allesamt kaum Lesen oder Schreiben können, aber alle gefüttert werden wollen! Ja, wir wollen helfen! Aber dafür möchten wir auch etwas bekommen, jeder muss eine Listung bringen, das schließt Afrika mit ein. Deswegen wollen wir eine Versicherung: Wir sagten: Regelt eure Geburten! Was ist schlecht daran, Irene?    

Frage: Soweit wie ich es verstanden habe, wird Afrika – den Menschen dort, in keinster Weise geholfen!

Antwort: Dafür dürfen sie aber nicht mich, oder meine Arbeit verantwortlich machen!

Frage: Aber SIE sind es doch, die über über ihre Marktwirtschaftlichen Instrumente, wie den IWF(Internationalem Währungsfond oder Monetary Fund) oder die Weltbank und die Vatikanbank, welche die Staaten dort mit ihrem Geld zur Zerstörung gerade jenes Mechanismus bringt, der Armut überhaupt beseitigen könnte!  Kwame Nkrumah, der erste Präsident von Ghana, rief seinerzeit am Unabhängigkeitstag aus: “Wenn erst einmal die Freiheit errungen ist”, dann müsse die wirtschaftliche Unabhängigkeit folgen. „Ein Ziel, zu dessen Erreichung andere Länder 300 Jahre oder mehr benötigt haben, muß Afrika im Düsentempo in einer einzigen Generation erreichen.“

Was er jedoch nicht wusste, oder vielleicht nur unfähig war zu realisieren: Es gibt KEINE wirtschaftlich Unabhängige Länder, nirgendwo in der Welt. Nicht in 300 Jahren, aber auch nicht in Tausenden von Jahren, weil sämtliche Idealistische Bestrebungen von Leuten wie Ihnen entweder ideologisch unterwandert, ausgehungert, und/oder mit jedem anderen Mittel zur Aufgabe dieser Bestrebungen brachten, das ihnen zur Verfügung stand. Die “Entwicklungshilfe” ist ihre Waffe im Kampf um Öl, seltene Erden und Erze, sowie Absatzmärkten“ ganz allgemein, geben sie es zu.

Antwort: Oh, Oh, diese Feindseligkeit, sie sind aber noch sehr jung und müssen daher auch noch viel lernen! Aber eins möchte ich ihnen jetzt gleich sagen: Ihr Name hat mich getäuscht! Ich las “Irene-das-lässt-mich-alles-kalt” und nahm daher an, dass ,man mich hier verstehen würde.

Frage: Kommen sie, Mr. sonst-so-cool-tuer-und Mr.lässiger-Illusionist mit-Maske, stellen sie sich nicht so rührselig an, hat noch niemand solche Fragen an sie gerichtet? Nein? Dann war s höchste Zeit dazu! Arschlöcher wie sie, stehlen ganzen Generationen die Hoffnung und die Lebensfreude. Glauben sie mir, die Zeit wird kommen, wo man Bankster wie Sie und Geldvernichter wie Ihresgleichen, an der nächsten Straßenecke aufhängen wird! Verlassen sie sich bloß nicht darauf, dass die Resignation der Leute dafür sorgen wird, dass sie nochmal davonkommen! Ich meine, wenn wir doch schon mal da sind, kommen Sie und sagen sie mir ihre ehrlichen Gedanken dazu ..- die Wirtschafts – und Finanzkrise, wird sie sich – so wie es derzeit aussieht – nochmal erholen können? Nachdem ihre Kreise und Geschäftsfreunde sie auslösten, sollten sie nicht auch eine Lösung dafür in “Petto” haben?

Antwort: Meine ehrlichen `- WAS? Sie sind doch nicht ganz dicht, Mädchen, zuerst beleidigen sie mich und meine ganze Zunft, jetzt wollen sie auch noch “ehrliche Gedanken” von einem Investmentberater! Ha, ha, ha, der war wirklich gut! Selbst wenn ich wollte – was nicht der Fall ist – ich kann mich an keinen ehrlichen Gedanken mehr erinnern, seit ich ein Kind war, selbst da bin ich mir nicht so sicher, Lügen und betrügen ist die Natur eines Bankers, aber auch des Kaufmanns. Es ist unmöglich, auf andere Weise in diesem Spiel zu funktionieren. Aber eines will ich ihnen zum Abschied noch sagen:

Sie denken, sie sitzen auf einem mächtigen Roß, Lady, wie sie da so voller puritanischer Moral und mit selbstgerechten Anklagen auf mich und meinesgleichen herabschauen. Passen sie bloß auf, Lady Überkandidelt. Es wird sie gleich abwerfen! Glauben sie mir, und glauben können Sie mir noch was: NIEMAND wird – weder mich persönlich, noch meinen Bekannten und/oder meinen Geschäftsfreunden für irgendetwas zur Rechenschaft ziehen! Im Gegenteil, wen ruft man wohl, wenn der “Hut” brennt? UNS! Es spielt überhaupt keine Rolle, ob wir die Krise “angezündet” haben – und ich sage nicht, dass wir verantwortlich sind. Es interessiert einfach niemand, verstehen sie? Nur einige Spinner und Überkandidelte wie sie, denken dass sie Naturgewalten aufhalten können! Richtig, in einem haben sie völlig Recht – wir ziehen den Leuten das Geld aus der Tasche. Wenn nicht wir, dann würden es andere machen! So schrecklich banal ist das und es ist die Wirklichkeit, dass schreckt sie so! Nicht wir, die wir lediglich einen Service anbieten, es ist die rauhe Realität die euch schockt! Lernen sie erwachsen zu werden!

Aber niemand ist ansonsten in der Lage, oder scheint fähig dazu – das haben wir genau geprüft –ein anderes oder neues Währungssystem zu etablieren! Also rufen sie uns! Weil wir uns auskennen! Die Menschen interessiert halt wenig außer schlafen, kacken und Geld ausgeben! Dabei helfen wir ihnen, nach Kräften!  Wenn wir wollen steht oder fällt die GANZE Gesellschaft, in unserer Macht liegt es, dieses wirklich wie am Schnürchen laufende Spiel euch entweder wegzunehmen, oder alles neu zu “kalibrieren”, um eine Bargeldlose Gesellschaft zu errichten. Wahrscheinlich letzteres, wenn es uns nämlich gelingt, dann wird nämlich NIE WIEDER irgendeiner von euch Klugscheißern ankommen können, und uns eingebildete Vorwürfe machen.

Frage:   Das nennen Sie “eingebildete Vorwürfe”? Merken sie denn nicht, dass sie hier die längste Weile alles bestätigen, was wir Normalbürger immer schon vermuteten?

Antwort: Falsch, völlig falsch, Lady Überkandidelt! Gar nichts bestätige ich hier, ich prophezeie und prognostiziere, sie werden sehen, so wird es kommen!

Frage: Ja, wir wissen das, wir kennen auch all die sauberen Pläne, die sich für die kommende Bargeldlose Gesellschaft haben. Es soll das Ende aller Freiheit sein, richtig?

Antwort: Ja, schön wär’s, leider wird das nicht gelingen. Dessen sind wir uns bewusst, weil es einfach viel zu viele Menschen gibt, wird man solche falschen Ideale nie ganz begraben können. Anders hingegen sähe es aus, wenn, sagen wir einmal – über 2 Drittel aller Menschen durch eine Seuche oder so dahingerafft würden, nicht wahr?

Frage: SIE SIND EIN MONSTER! ICH MAG SIE NICHT und deswegen ADIEU, Mr. nur-cool-Tuer-mit-Maske!

————————————-

PS: Der eine oder andere findet vielleicht ein oder zwei Perlen, in diesem völlig frei erfundenem Interview ..



wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Wiko Y60 auf dem Markt
wallpaper-1019588
Lippenmäulchen Pflege – so geht’s richtig
wallpaper-1019588
La Fête Nationale le Quatorze Juillet
wallpaper-1019588
Endlich Sommer!