Lebe, als wäre es dein letzter Tag

ein tag

 

Jeden Tag hast du einen Tag vor dir.

Und eines Tages wird keiner mehr vor dir liegen.

Natürlich wissen wir alle das.

Wir denken nur nicht darüber nach.

Lass uns nur mal eine Minute darüber nachdenken.

Das macht ein ganz schön mulmiges Gefühl, nicht wahr?

 Atme jetzt tief durch!

Also gut, ein Tag wird dein Letzter sein.

Und du wirst nicht vorher wissen, welcher das sein wird.

Vielleicht ist es in 30 Jahren?

Vielleicht aber auch am 15. August.

 

Lass uns nur mal für einen Augenblick annehmen,

es wäre tatsächlich der 15. August

Das bedeutet, du hast noch ungefähr 3 Monate zu leben.

Wenn du noch 3 Monate zu leben hättest,

was wäre dann wirklich wichtig für dich?

 

Ich würde ein Buch schreiben.

Und ich würde an einen Ort fahren,

wo es salzige Luft und Sonne auf der Haut gäbe.

 

Ich würde jeden Tag mit Menschen verbringen,

die mir am Herzen liegen.

Und mit Ihnen lachen.

 

Und ich würde alle darum bitten,

Geld für ein Projekt zu spenden,

dass jungen Menschen zu einer Lebensperspektive verhilft.

 

Was ist mit dir?

Womit verbringst du jetzt deine Zeit?

Womit würdest du aufhören?

Mit wem verbringst du heute Zeit, den du nicht mehr sehen willst?

Wen würdest du lieber öfter sehen?

 

Manche denken jetzt vielleicht, dass dieser Beitrag so eine richtige Spassbremse ist.

Das ist in Ordnung.

Ist mir aber egal.

 

Denn die Wahrheit ist, es ist Realität.

Ganz tief in uns drinnen kennen wir alle diese Realität,

Aber wir leben, als würde sie uns nicht betreffen.

Wir leben so, als hätten wir unendlich Zeit.

Deshalb ist es auch nicht so wichtig,

wenn wir uns heute mal nicht selbst treu sind.

Es gibt doch immer ein morgen… Oder?

 

Lass uns mal für einen Moment so richtig ehrlich zu uns selbst sein!

 

Dein Leben rast dahin.

Denk mal daran, als du 30 wurdest. Oder 40.

Ist das nicht gerade erst 5 Minuten her?

 

Wie lange willst du noch deiner Angst vor „Egoismus“ erlauben,

dass sie dich vom LEBEN abhält?

Deinem einzigen, wunderbaren Leben?

 

Gerade Frauen neigen dazu, keinen Raum für sich zu beanspruchen,

weil sie glauben, dass sie damit jemand anderem etwas wegnehmen.

 

Und wenn du gerade dabei bist, Pläne zu machen,

dann kommt der Mist von jemand anderem.

Und du hörst sofort damit auf an deinem Plan weiterzumachen

und kümmerst dich stattdessen um den Kram vom anderen.

 

Was können wir tun?

Wir können stundenlang darüber diskutieren und zustimmend nicken.

Und dann wieder zur Tagesordnung übergehen.

Aber wenn wir nicht wirklich etwas TUN,

werden wir genau die gleiche Diskussion nächstes Jahr wieder führen.

Und übernächstes Jahr und das Jahr darauf…

Was ist mit dir?

 

Ich will das nicht.

Ich möchte wissen, dass mein Leben einen Sinn hatte.

Ich möchte einen Unterschied machen.

Und das am liebsten gemeinsam mit anderen.

Und es ist mir egal, ob jemand das egoistisch findet.

Ich hör nicht auf!

Noch mehr Inspiration:

wallpaper-1019588
[Rezension] Die Jäger der Götter
wallpaper-1019588
8 Reiseblogger verraten ihr Reisehighlight #2017
wallpaper-1019588
Ein Alphamann führt und ist nicht ständig in der Reaktion!
wallpaper-1019588
Toter Kollwitzplatz
wallpaper-1019588
Kitsch. #meaninc #fullset #unter #gangshit #berlinspiriert #feierabend #ampel #trampel #sun #set #go #berlin #afterwork #goahead #left #is #were #i #went
wallpaper-1019588
Vor heißem Trump-Herbst: Kommt der Todesstoß – oder überlebt „Teflon Don“ wirklich alles?
wallpaper-1019588
Urlaub auf dem Bauernhof –  Kinderhotel im Sauerland
wallpaper-1019588
Tiramisù alle fragole… Erdbeer Tiramisu im Glas