Lavendel Macarons

Macarons

Lavendel Macarons

Lavendel erinnert mich irgendwie immer an herrliche Urlaubstage in Südfrankreich oder Italien. Dort gibt es riesige Lavendel-Felder, die zu einem ausgedehnten Spaziergang einladen. Doch auch als Zierpflanze auf dem Balkon oder im Garten ist Lavendel wundervoll und zaubert ein wenig Urlaubsfeeling nach Hause. Nachdem wir bereits Lavendel-Cupcakes gemacht haben, gibt es heute ein Rezept für Macarons.

Lavendel_Macarons

Zutaten

10 g getrocknete Lavendelblüten (in der Apotheke erhältlich)
35 g Mandeln
75 g Puderzucker
36 g Eiweiß
10 g Zucker
1 Tafel weiße Schokolade
50 ml Sahne

So gelingen Euch die Lavendel Macarons:

Kreis1

Zuerst gebt ihr die Lavendelblüten und die Mandeln in einen Zerkleinerer und mahlt sie kräftig durch. Ergibt der Blütenstaub genau 10 Gramm und die Mandeln 35 Gramm, könnt ihr die restlichen Zutaten abwiegen. Hier solltet ihr ebenfalls ganz penibel auf jedes Gramm achten.

Kreis2

Als nächstes mischt ihr den Puderzucker, die Mandeln und den Lavendelstaub in einer Schüssel zusammen und siebt das ganze einmal durch. Die Mischung noch einmal abwiegen und ggf. noch etwas Mandelmehl hinzugeben.

Kreis3

Dann schlagt ihr das Eiweiß mit den Zucker zusammen zu Eischnee. Kleiner Tipp: Am besten gelingt das, wenn man das Eiweiß erst auf mittlerer Stufe und dann nach ca. 1 Minute auf der höchsten Stufe schlagt.

Kreis4

Die Puderzucker-Lavendel-Mandel-Mischung nach und nach in kleinen Portionen dem Eischnee unterzuheben. Wie immer ist hier Vorsicht angesagt. Wir haben für die Schalen auf Lebensmittelfarbe verzichtet, möchtet ihr aber farbige Schalen, solltet ihr jetzt etwas Farbe hinzugeben.

Kreis5Den Teig könnt ihr nun in einen Spritzbeutel füllen und auf die Macaronmatte oder alternativ ein Backblech spritzen. Bevor die Schalen für ca. 20-25 Minuten bei 150° C (Ober-Unterhitze) in den Backofen wandern, müssen sie 20-30 Minuten ruhen um eine leichte Kruste zu bilden. Haben die Schalen nach der Backzeit kleine “Füßchen” gebildet, kannst du sie aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Schokoladen-Ganache zubereiten

Während der Ruhezeit könnt ihr die Ganache vorbereiten. Hierfür die Schokolade zusammen mit der Sahne in einem Wasserbad erhitzen. Hat sich alles gut vermischt, kann die Creme in den Kühlschrank zum aushärten. Erst dann erhält die Ganache ihre fest-cremige Konsistenz.

Ist alles gut abgekühlt, könnt ihr die Ganache auf die abgekühlten Schälchen spritzen. Wir haben auf die fertigen Macarons noch mit einem Royal Icing Kreise gespritzt. Wie ihr das Royal Icing gut hinbekommt, könnt ihr hier lesen.

Maja&Desi

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken, Eure Sugarhero-Bäckerinnen :)

 

 


wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Hyaluron Smoothie für schöne Haut
wallpaper-1019588
Bikini Mai
wallpaper-1019588
Eddie Redmayne als Stephen Hawking in DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT
wallpaper-1019588
Wie man ein Drogenkartell führt
wallpaper-1019588
Essen auf Kuba: 5 typische Gerichte
wallpaper-1019588
Nicht mehr bei allem dabei
wallpaper-1019588
Der kuriose Weg der britischen Thronfolge: Haus Windsor