Lauf Forrest, lauf!

Letztes Jahr habe ich ja mein großes Abnehmprojekt gestartet. Einige von euch werden es vielleicht in meinem Blog damals mitbekommen haben.

2013-05-29 18.38.292013-05-29 17.39.53

 

Nachdem ich letztes Jahr mit Fahrrad fahren angefangen habe, den Winter im Fitnessstudio verbracht habe, bin ich dieses Jahr unter die Läufer gegangen. Anfangen habe ich mit dem BASF Firmencup. Dort bin ich für meinen Ex-Arbeitgeber gestartet. Ohne viel Training vorher bin ich die 4,8 Kilometer der offiziellen Formel 1-Strecke auf dem Hockenheim Ring in 33 Minuten gelaufen. Bei ca. 38°C und einer Streckentemperatur von weit über 50°C. Durch dieses Ereignis wurde mein Ehrgeiz geweckt. Ich war nie ein großer Läufer, alleine schon wegen meiner 130 Kilogramm kam Laufen so oder so nicht in Frage. Jetzt mit meinen 85 Kilogramm sieht die Welt schon anders aus. Los geht es mit Runden um den Ring, also der Straße in der wohne. Das sind pro Runde 1,4 Kilometer. Also 4 Runden und ich hatte laut GPS Tracking ca. 5,5 km geschafft. Mehr ging die erste Zeit nicht. Nach ein paar Wochen hing ich dann auch mal eine Runde dran und Stück für Stück kamen immer ein Meter dazu.

Gestern habe ich dann nach 3 Monaten meinen ersten persönlichen Milestone erreicht und bin das erste Mal über 10 km am Stück gelaufen.

Strecke

Ein erklärtes Ziel beim Laufen habe bisher nicht. Schön wäre es die 4,8km nächstes Jahr in unter 30 Minuten zu schaffen. Das habe ich bisher noch nicht geschafft. Durchschnittlich schaffe  ich einen Kilometer auf kurzen Strecken in 6:30 min. Das sind bei 4,8 km immer noch ca. 31:30. Da liegt also noch Arbeit drin. Ich hoffe über den Winter im Fitnessstudio noch etwas läuferische Kondition aufbauen zu können, aber ich habe festgestellt, dass Laufband und Straße nicht wirklich vergleichbar sind. Natürlich könnte ich mir auf dem Laufband die passende Geschwindigkeit einstellen, aber doch bin ich dort irgendwie früher aus der Puste im Gegensatz zu Straße oder auf Feldwegen.

Auch muss ich mich entscheiden ob ich auf Distanz oder Geschwindigkeit gehen will. Mich würde es ja schon einmal reizen irgendwann mal einen (Halb)Marathon mitzulaufen. Die Hälfte der Strecke hätte ich nun fast. Einmal beim Weinstraßen Marathon mitlaufen das hätte schon was für sich. Aber bis dahin ist noch ein weiter weg, wenn man bedenkt, dass ich erst seit knapp 3 Monaten regelmäßig in den Laufschuhen stecke. Und trotz einer golfballgroßen Blase am Fuß (ACHTUNG männliche Übertreibungskunst) motivieren solche kleinen Erfolge weiter an sich zu arbeiten. Und wer weiß was ich mir 2014 neben dem BASF Firmencup noch zutrauen werde.

Geht ihr auch regelmäßig Laufen und wenn ja, welche Strecken bringt ihr da so hinter euch. Oder habt ihr kein Ziel bzw. euch ist es egal wie lange oder schnell ihr unterwegs seid?

PS: Wenn die Läufer unter euch ein Tipps zu passenden Laufmusik haben, immer her damit.

 


wallpaper-1019588
Pflanzgefäße als stylische Ergänzung zur Einrichtung
wallpaper-1019588
Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle
wallpaper-1019588
Führungsqualitäten – Teil 2 Personalführung und Motivation
wallpaper-1019588
Zero Waste vor Ort: Claro Weltladen in Altstätten