Lasst mich mit Facebook in Ruhe!

Es ist einfach nur schlimm. Facebook, dieses Soziale Netzwerk, welches irgendwie alle möglichen Leute in seien Bann zieht. Von den einen geliebt, von anderen verhasst und von wieder anderen als nicht schlechte aber auch nicht unbedingt nötige Sache gesehen.

Nun komme ich persönlich bereits seit einem halben Jahr sehr gute ohne irgendein soziales Netzwerk für meine privaten Kontakte aus. Handy, TeamSpeak 3 und unterschiedliche Instant Messenger reichen völlig aus, um sich mit seinen Freunden auszutauschen, zu verabreden und sich gegenseitig auf den neusten Stand zu bringen oder über irgendetwas interessantes zu reden. Eigentlich hatte ich gehofft, dass das auch meine Bekannten und Freunde merken und sich das Thema Facebook im privaten Umfeld damit für mich erst einmal erledigt hätte. Pustekuchen!
Immer wieder – und leider auch öfter – wird über die Geschehnisse, welche sich in Facebook so zugetragen haben, auch Abends, wenn man sich mit seiner Truppe trifft, gesprochen. Ein Beispiel? Bitteschön:
Hast de’ gesehen was für Fotos XY hoch geladen hat? Da musste ich erst einmal ein Kommentar runter setzen.“ „Ja, hab’ ich. Habe auch deinen Kommentar gelesen. Der trifft so was von zu. Haste’ gesehen was für ein cooles Video XY gepostet hat? Das war vielleicht lustig. [...]
Ja na klar hat er es gesehen! Dafür ist doch Facebook da! Damit jeder alles von jedem sehen kann! Warum zur Hölle unterhaltet ihr euch über etwas, von dem ihr genau wisst das es der andere weiß und ihr sogar schon in Facebook darüber geredet habt? Ja klar, gelegentlich sind diese Unterhaltungen ganz lustig oder interessant mit anzuhören, aber nach einer gewissen Zeit nerven sich mich eher. Vielleicht auch, weil ich nicht mitreden kann. Das könnte ich natürlich ändern. Ich bräuchte mich nur bei Facebook anmelden und schon könnte ich zu dieser ach so tollen Unterhaltungen meinen Beitrag leisten. Ich weiß aber ganz genau, dass ich das sofort bereuen werden. Ich sehe es ja immer, wenn ich bei Bekannten und Freunden bin und die gerade gucken was es bei Facebook so neues gibt.
Eine Liste mit allen möglichen letzten Aktivitäten all ihrer Kontakte. Und jedes Mal wenn ich diese Liste sehe, fällt mir wieder ein warum ich mich dort nicht anmelde. Ich glaube einfach, dass circa 80% der Informationen – wenn man sie denn so nennen kann – total irrelevant für mich währen und mich so einfach nur nerven würden. Wenn nicht jeder jede noch so kleine Aktivität dort publik machen würde, wäre das ganze wesentlich sinnvoller, übersichtlicher und lesenswerter. Da das aber nicht der Fall ist, wird diese Liste mit Unmengen an nutzlosen Zeugs zugemüllt und mit so etwas möchte ich mich einfach nicht beschäftigen.
Allerdings sind nicht alle Gespräche über Facebook nervig. Neulich meinte zum Beispiel jemand, dass er die auf den Benutzer zugeschnittene Werbung gut findet und hat auch durchaus gute und nachvollziehbare Gründe dafür gefunden. Wenn man schon mit Werbung genervt wird, warum nicht mit welcher die einen auch tatsächlich interessiert und auf Angebote hinweist, die einen interessieren.
Trotzdem, mittlerweile glaube ich, dass so ein gewisser Gruppenzwang auf die Leute ausgeübt wird. Nicht selten höre ich, ob ich nicht einen Facebook-Account hätte, damit man in Kontakt bleibe. Ich kenne das eigentlich noch so, dass man die Telefonnummern austauscht. Außerdem werde ich des öfteren – leider auch von immer den selben Leuten – aufgefordert mir doch einen Account zu erstellen. Die Kommunikation wäre dann einfacher und ich könnte meine Kontakte besser pflegen. Keine Ahnung, warum sie sich meine Begründungen sich nicht bei Facebook anzumelden jedes mal von neuen anhören wollen und einfach nicht verstehen, dass ich mich dort nicht anmelden möchte. Natürlich bringe ich auch immer wieder neue Argumente, aber das scheint sie wenig zu beeindrucken. Ein paar habe ich ja bereits in diesem Artikel genannt.
Das alles soll übrigens nicht heißen, dass ich Leute verurteile oder es schlecht finde wenn sie bei Facebook sind. Wenn es ihnen Spaß macht oder etwas nützt sollen sie es doch machen. Stört mich nicht, nur sollen sie die Leute, welche sich nicht damit beschäftigen wollen, damit in Ruhe lassen und nicht krampfhaft versuchen diese umzustimmen.
Deshalb hoffe ich einfach mal, dass wenn ich es laut über meinen Blog heraus in die Welt schreie, dieses Thema vielleicht doch endlich mal zum erliegen kommt.

Lasst mich mit Facebook in Ruhe!



wallpaper-1019588
Hirnbetörende Innerschweiz
wallpaper-1019588
Happy New Year 2018
wallpaper-1019588
Männerfreundschaft: Kameradschaft und Bruderschaft sind essentiell in der Mannwerdung
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
im Tulpenfieber
wallpaper-1019588
Rival de Loop Young Under The Sea Lip Kit 01 Dolphin's Kiss & 02 Coral Reef
wallpaper-1019588
Avengers: Infinity War
wallpaper-1019588
Spätes Frühstück oder: Intermittierendes Fasten