Langsame Gebetserhörung

Willi HeidelbachGott hört jedes Gebet, aber er antwortet nicht nach unserem Zeitplan.

Im Jahr 445 vor Christus arbeitete Nehemia als Mundschenk für den persischen König Artaxerxes. Nehemia erhielt die Nachricht, dass die Menschen in seiner Heimat Jerusalem bittere Not leiden. Dieses Elend berührte ihn zutiefst. Er begann zu beten und flehte Gott um eine Lösung an.

Gott hörte sein Gebet und gab Antwort. Nehemia erhielt wider Erwarten Hilfe von Artaxerxes um der Not in Jerusalem zu begegnen und den Menschen dort zu helfen.

Das ist eine erstaunliche Gebetserhörung, die Mut macht: Gott hört Gebet und er reagiert!

Wichtig ist, dass wir bei aller Euphorie über diese Gebetserhörung nicht oberflächlich über die Details des biblischen Berichts hinweglesen. Im Buch Nehemia ist genau angegeben wieviel Zeit zwischen dem Start von Nehemias Gebeten bis zur Erhörung vergangen ist: Es waren vier Monate.

Vier Monate in denen Nehemia nichts von Gott hörte. Er hätte meinen können, dass Gott ihn nicht beachte und alles Beten nutzlos wäre.

Wenn man so dringend auf eine Antwort wartet, sind vier Monate eine lange Zeit!

Gott beantwortet Gebete nach seinem Zeitplan. Er hat den Überblick und behält die Kontrolle über die Situation und greift zu seiner Zeit ein. Das ist wichtig zu wissen, wenn wir lange auf eine Anwort auf unsere Gebete warten müssen.

Beten ist nie nutzlos – Gott hört und wird zu seiner Zeit eingreifen!

__________

 Bild: flickr.com: Willi Heidelbach


wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich
wallpaper-1019588
Klimmzugstation Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Klimmzugstationen
wallpaper-1019588
15 Upcycling Ideen: Gartendeko selber machen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mohn essen?