Laktoseintoleranz & Milchallergie – Milchfreie Alternativen

Alternativen zu Milch - laktosefreie und vegane Pflanzenmilch

Pures Geniessen auch ohne Milch!

Es gibt verschiedene Gründe weshalb man auf Milch verzichten soll, muss oder will. Der Grund kann eine Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit), Milcheiweißallergie (auch bekannt als Kuhmilch- oder Caseinallergie) sein oder einfach weil man sich für eine vegane Ernährungsweise entschieden hat. Allen ist aber gemein, dass man sich früher oder später nach Milch Alternativen umsieht.

Alternativen allgemein

Bei einer Laktoseintoleranz muss man auf Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch verzichten. Zum Glück gibt es im Handel eine große Auswahl an laktosefreien Produkten wie laktosefreie Milch oder laktosefreien Käse, auf welche ausgewichen werden kann. Bei einer Milchallergie (Milcheiweiß-, Casein- oder Kuhmilchallergie) sollten die Betroffenen die laktosefreien Produkte als auch alle Kuhmilch Produkte meiden! Häufig richtet sich eine Milcheiweißallergie auch gegen Milch von Tieren wie Ziegen oder Schafen, aber in manchen Fällen kann auf diese Milcharten umgestiegen werden. Betroffene mit einer Milcheiweißallergie können auf zwei verschiedene Arten von Milcheiweiß, entweder auf Kasein oder Molkeneiweiß, allergisch reagieren. Je nachdem, welche Eiweißart eine allergische Reaktion beim Betroffenen auslöst, können bestimmte Milchprodukte konsumiert werden, oder es muss gänzlich auf Milchprodukte verzichtet werden.

Und doch muss man auf nichts verzichten, denn das Angebot an pflanzlichen Milchalternativen ist so vielfältig, dass eine Ernährung ohne Kuhmilch kein Verzicht mehr darstellt. Im Gegenteil, die Pflanzendrinks sind nicht nur vielfältiger, sondern auch weitaus wohlschmeckender und gesünder. Eine inzwischen sehr häufig gewählte Alternative ist die Sojamilch. Das Soja-Protein wirkt cholesterinsenkend und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Jedoch enthält sie im Vergleich zur Kuhmilch auch deutlich weniger Kalzium. Ebenfalls von Experten empfohlen wird die Hafermilch, welche weder Milchzucker noch Milcheiweiß enthält und daher sowohl von Allergikern als auch von Menschen mit Laktasemangel gut vertragen werden. Bei Glutenintoleranz und Fructoseintoleranz kann ich Reis- und Kokosmilch empfehlen.

Milchfreie Alternativen Pflanzenmilch

Credit macalit via Flickr Creative Commons

Pflanzenmilch – die gesunde und leckere Milchalternative

In Supermärkten gibt es milchfreie Alternativen in Hülle und Fülle, aber man kann auch alle möglichen Milchsorten auf Pflanzenbasis ganz einfach selbst herstellen indem man Nüsse, Samen oder Getreide mit Wasser im Mixer mixt. Den Ideen sind da keine Grenzen gesetzt und kann aus Cashews, Macadamianüssne, Haselnüssen, Pecannüssen, Pistazien, Kokosnüssen, Leinsamen, Quinoa, Hafer, und und und … genauso cremige und leckere Pflanzenmilch hergestellt werden wie aus Mandeln oder Reis.

1. Hier eine Übersicht der Pflanzenmilch Sorten:

  • Reismilch & Reissahne
  • Kokosmilch & Kokosnußmilch
  • Reis-Kokosmilch
  • Soja-Reis-Milch (Vorsicht bei Fructoseintoleranz)
  • Sojamilch & Sojasahne (Vorsicht bei FI)
  • Hafermilch & Hafersahne (Vorsicht bei Glutenintoleranz)
  • Dinkelmilch (Vorsicht bei Glutenintoleranz)
  • Mandelmilch (bei FI darauf achten, dass sie ungesüsst ist)
  • Haselnussmilch (Vorsicht bei Nussallergie und FI)

2. Und es gibt noch mehr Alternativen:

Diese sind zwar nicht immer leicht zu bekommen und habe ich viele noch nie probiert, aber man könnte sie auch ganz leicht selber machen:

  • Cashew-, Pistazien-, Macadamianüsse-, Pecannüsse-, Erdnussmilch
  • Hanfmilch
  • Hülsenfruchtmilch
  • Lupinenmilch
  • Horchata
  • Kartoffelmilch
  • Sesammilch
  • Sonnenblumenmilch
  • Quinoamilch
  • Gerstenmilch
  • Hirsemilch
  • Leinsamenmilch

Milchfrei Kochen, Backen und Essen

Wer aufgrund einer Laktoseunverträglichkeit oder aufgrund seiner veganen Lebensweise milchfrei kocht, muss nicht unbedingt auf Eis, Butter, Sahne, Käse und vieles mehr verzichten. Viele Aufstriche, Saucen und Suppen lassen sich ganz einfach vegan und ohne Milch zubereiten, aber auch auf Pizza, Pasta und Risotti muss man nicht verzichten. Für tolle Abwechslung sorgen fantasievolle Rezepte und leckere Alternativen wie verschiedene Pflanzenmilch Sorten und vegane oder laktosefreie Produkte, die es zum Glück im Handel schon in einer großen Auswahl gibt!

Viele Kochbücher geben fantasiereiche laktosefreie oder vegane Rezeptideen; genauso findet man aber auch eine große Auswahl an Rezepten auf den verschiedensten Webseiten und Blogs, die sich mit diesen Themen beschäftigen und viele lactosefreie Rezepte finden Sie auch hier. Auf jeden Fall wird man mit ein wenig Zeit und Recherche auf jeden Fall fündig. So gelingen sogar süße Klassiker wie Käsekuchen oder Tiramisu ohne große Mühe. Und alltagserprobte Tipps helfen beim Einkauf und bei der Zubereitung der köstlichen Gerichte.


wallpaper-1019588
epos Werbelehrgang – eine kleine Galerie
wallpaper-1019588
Biomarkt Alnatura schafft Plastiktüten ab
wallpaper-1019588
Heimische Kräuter – nicht nur lecker, sondern auch gesund
wallpaper-1019588
Gerste, Kohlrabi, Senf und Forelle
wallpaper-1019588
Neues Promo-Video zeigt Zoom-Features “eines noch nicht veröffentlichten Smartphones” – das Huawei P30 Pro!
wallpaper-1019588
Schluss jetzt – von der Freiheit sich zu trennen
wallpaper-1019588
Das Unterwalliser Pfund
wallpaper-1019588
Träume werden wahr