La Regata delle Befane 2013 in Venedig

Wenn sie von den üblichen Feierlichkeiten am Tag der Heiligen Dreikönige gelangweilt sind und etwas Neues suchen, gibt es in traditionelles italienisches Fest, das mit Sicherheit etwas Anders bietet. In Venedig wird die Reagta Befana begangen, ein Umzug, der in der Stadt der Kanäle am 6. Januar stattfindet und an dem zig Gondeln an jeder Ecke erscheinen, um nicht nur die Kinder zu erfreuen.

regata <b>befane</b> <b>2013</b> venedigbefane 2013 venedig" title="regata befane 2013 venedig" />befane 2013 venedig" />

 Dieses Fest macht neugierig und tatsächlich ist es weithin bekannt. Die Hexe Befana ist in Italien berühmt, da sie jedes Jahr in die Städte kommt und die Häuser dann mit Geschenken voll sind. Das wissen die Kleinsten am Besten. Alles geht auf die Geschichte zurück, dass sie mit den Heiligen Königen an das Tor von Bethlehem kamen und eingeladen wurde, mit ihnen das Christkind anzubeten. Befana ist eine gute Hexe, obwohl sie ziemlich abgerissen herumläuft. Sie ist in Italien für die Geschenke zuständig, die Schokolade und die Süßigkeiten die an diesem Datum durch die Schornsteine sausen, wie es woanders durch Papá Noel oder Santa Claus geschieht. Und wenn man nicht artig war und sich nicht richtig betragen hat, gibt es nur eine Kohle. Mit einer Hexe spaßt man nicht.

 

Wenn sie in diesen Tagen nach Venedig reisen, sollten sie auf die Besonderheiten dieses Festes gefasst sein. Am Tag der Epiphanie, gibt es eine Hexenregatta und alle verkleiden sich und laufen so durch die Gassen. Wie man weiß, gefällt den Venezianern das verkleiden ja sehr. Und der 6. Januar ist ein sehr spezieller Tag für sie, denn es ist eines ihrer Lieblingsfeste. Es gibt zwei wichtige Veranstaltungen, zum einen das Befanarennen auf dem Lido bei dem alle Teilnehmer der Hexe nachrenne, die kurioser Weise auf einem Motorrad durch die Straßen fegt. Ein Spektakel, dass es sich zu sehen lohnt und bei dem man mitmachen sollte, wenn man ohne Ende lachen will und mit den Kindern ein unvergessliches Erlebnis haben möchte.

 

Das zweite große Event ist die Befanaregatta. Die Kanäle Venedigs sind mit den Ruderbooten gefüllt und es kommen auch Leute von weither in Italien dazu. Ausgeführt wird die Regatta von dem traditionellen Ruderclub, der 1882 gegründet wurde und an diesem Tag verkleidet man sich dazu, natürlich als Hexe. Bei der Regatta versucht man aber auch die Kinder zu überraschen, die enthusiastisch am Ufer stehen.

 

Die Regatta der Befana verläuft durch die ganze Stadt, durch den Canale Grande und hört an der Rialtobrücke auf. Hier erwartet die euphorische Masse die Ruderer. Das schnellste Boot, der Sieger, gewinnt einen Preis und trägt das ganze Jahr den Titel der berühmtesten Greisin Italiens. Es ist eine Ehre. Wenn sie also mit dem Gedanken spielen, im Januar in die Stadt der Gondeln zu fahren, empfehlen wir ihnen diese berühmte Regatta nicht zu verpassen, die am Morgen um 11:00 beginnt und zur Mittagszeit ihren Höhepunkt erreicht, wobei man Glühwein trinken kann und Schokolade gibt es auch. Es ist ein Treffpunkt für die Einheimischen und auch für alle, die das erste Mal bei diesem ungewöhnlichen Fest dabei sind. Und am Ende des Tages hat man die Hexe lieb gewonnen.


wallpaper-1019588
Thema 4: Männer sind länger tot
wallpaper-1019588
Der Spickzettel im dritten Versuch des zweiten juristischen Staatsexamens
wallpaper-1019588
Skitour: Grenzgang am Kammerlinghorn
wallpaper-1019588
Das i-Tüpfelchen
wallpaper-1019588
Düsternis, Helle, Rahmschnitzel
wallpaper-1019588
Versorgung am Flughafen Palma in ernsten Schwierigkeiten
wallpaper-1019588
Winner: Grüne, Looser: CDU, CSU und SPD
wallpaper-1019588
Die Hexe von Granada