Dreikönigsumzug 2013 in New York

Jeder, der aus einem solch katholisch geprägten Land wie Spanien stammt, kennt die Heiligen Drei Könige bereits seit seiner Kindheit. In anderen Ländern sind sie jedoch so einzigartig und untypisch, dass ihr Gedenktag auf ganz besondere Weise gefeiert wird. Dies ist beispielsweise in der Stadt New York der Fall, wo am 6. Januar um 10:30 ein etwa eineinhalbstündiger Dreikönigsumzug durch die Straßen des als Hispanisches Harlem von New York bekannten Viertels zieht. Der Zug startet zwischen der 106. Straße und der Madison Avenue und endet zwischen der 115. Straße und der Park Avenue.

dreikonigs-umzug-2013

Wie bei allen Umzügen dieser Art wird die Ankunft der Heiligen Drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar gefeiert, die laut der katholischen Tradition nach Betlehem zogen, um dem neugeborenen Jesuskind ihre Geschenke zu überreichen. Und auch noch viele Jahrhunderte später sind sie es, die vielen Kindern rund um die Welt an diesem besonderen Fest die Geschenke bringen. Denn obwohl vielen von uns immer erzählt wurde, dass die Heiligen Drei Könige in all jenen stecken, die uns lieben, ist der Glaube an die echten drei Könige doch einer der größten Träume vieler hunderttausender spanischsprachiger Kinder, welche in den Wochen vor dem 6. Januar viel Mühe und Arbeit darauf verwendet haben, Briefe mit ihren Wünschen an die Könige zu schicken. Und falls sie nicht brav gewesen sind, riskieren sie, dass ihr Geschenk lediglich aus schwarzer Kohle besteht.

Wie könnte eine Stadt wie New York einem solchen Brauch nicht gerecht werden? Undenkbar – und deswegen hat New York seinen eigenen Dreikönigsumzug.

Denn da die Heiligen Drei Könige allgegenwärtig sind, können sie auch an jeden Ort der Welt gelangen.

Dabei handelt es sich um einen Umzug, wie wir ihn für solche Gelegenheiten kennen: mit Tieren, Kamelen, Eseln und Musik, wobei die Heiligen Drei Könige in New York nicht auf ihren Wägen fahren, sondern für gewöhnlich umgeben von ihren Tieren zu Fuß gehen, und zwar als bunte 5 Meter hohe Puppen. Eine einzige große Party!

Neben dem zahlreichen Publikum nehmen auch gemeinnützige Organisationen und Schulgruppen an dem Umzug teil.

Organisiert wird er vom Museum del Barrio, welches sich der hispanischen Kultur aus Lateinamerika und der Karibik widmet, um nur zwei Beispiele zu nennen. Ziel dieses Museums ist es, die Kultur aller Lateinamerikaner, eine beträchtliche Gemeinde in den Vereinigten Staaten, zu erhalten. Dabei handelt es sich um ein sehr vielseitiges Museum, das neben Ausstellungen und Filmen auch kulturelle und erzieherische Aktivitäten wie eben diesen Umzug organisiert. So möchte man die Kultur Lateinamerikas erhalten und auch anderen Menschen zugängig machen.

Die Teilnahme ist kostenlos und denken Sie daran, sich warm anzuziehen. Sehr zu empfehlen sind Fuß- und Handwärmer und wenn Sie Hunger bekommen, schauen Sie in einer der Bäckereien dieses Viertels vorbei. Dort finden Sie den klassischen „roscón de reyes” (traditioneller Kranzkuchen zu Dreikönig).

Vor allem den Kindern bereitet der Umzug große Freude, jedoch gilt er auch als ein soziales Event, bei dem sich mehrere Generationen jeglichen Ursprungs zusammenfinden, aber vor allem jene mit lateinamerikanischen Wurzeln. Unzählige Kinder mit ihren Eltern, aber auch Nachbarn, Neugierige, Touristen, Lehrer, Künstler und Politiker versammeln sich, um den Dreikönigsumzug zu bestaunen. Denn in den Vereinigten Staaten treffen Bräuche und Traditionen in der Gesellschaft stets auf Begeisterung und Wohlwollen.

 


wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Kündigung wegen Abwerbung von Arbeitskollegen – wann rechtmäßig?
wallpaper-1019588
Neues Buch: Gute Impfung - Schlechte Impfung
wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Politik bedeutet heute Glauben, also ist der neue Ablasshandel legitim
wallpaper-1019588
Puten-Brokkoli-Salat
wallpaper-1019588
SlowCooker Zwiebelfleisch
wallpaper-1019588
Weißwein-Rahm-Nudeltopf