Kürbis-Lasagne mit „Knusperkruste“

Kürbis-Lasagne mit „Knusperkruste“

Eintöpfe, Aufläufe, Tartes usw. stehen im Winter bei uns ganz hoch im Kurs.
Merkt man wahrscheinlich, wenn man öfters mal hier vorbeischaut 🙂
Heute gibt es eine wunderbar „saftige“ Lasagne mit ganz viel „Knusper“…und vegetarisch ist sie auch noch 🙂

Zutaten für 2 bis 3 Personen:

  • 500 g Butternut-Kürbis, Nettogewicht
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 2 Stängel frischen Thymian oder entspr. getrockneter Thymian
  • 1 Schalotten
  • 30 + 15 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 425 ml Milch, 3,5% Fett
  • 125 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 35 g Kürbiskerne
  • 70 g Bergkäse
  • 125 g Lasagnenudeln; wir: 125 g selbst gemachte „Nudelnplatten“

Zubereitung:

Kürbiskerne in einer Pfanne (28 cm Durchmesser…damit man sie  – siehe unten – weiterverwenden kann) ohne Fett rösten, bis sie beginnen intensiv zu duften.
Kürbiskerne aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Kürbis schälen; den oberen „vollfleischigen Hals“ in 2 bis 3 mm dicke Scheiben schneiden/hobeln, sobald im unteren bauchigen Teil das Kerngehäuse beginnt zunächst mit dem Hobeln aufhören und die Frucht halbieren. Das weichere Innere und die Kerne heraus lösen.
Die verbliebenen unteren Kürbishälften nun ebenfalls in 2 bis 3 mm dicke Scheiben schneiden/hobeln.

Knoblauch fein würfeln.
In einer Pfanne – idealerweise die von den Kürbiskernen 🙂 – den EL Butter erhitzen und bei mittlerer Hitze den Knoblauch darin glasig dünsten.
Kürbisscheiben dazu geben und unter gelegentlichem Wenden/Umschichten 8 bis 10 Minuten andünsten – der Kürbis muss nicht vollkommen gar sein!!
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Scheibe Toastbrot toasten, abkühlen lassen und in 1/2 cm-Würfel schneiden.

Die Schalotte fein würfeln.
Thymianblättchen vom Stängel abstreifen und fein hacken.
Die 30 g Butter in einem Topf schmelzen und die Schalotte darin glasig dünsten; Thymian dazu geben und kurz – 1 Minute – mit dünsten.
Mehl darüber stäuben und verrühren.
Nach und nach mit der Milch ablöschen und gründlich verrühren.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Alles zum Kochen bringen, kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen.
Die Crème fraîche unterrühren.

Parallel dazu die Nudeln in reichlich Salzwasser (Meersalz) kochen.

Eine Auflaufform (ca. 25 x 15 cm) leicht fetten.

Wir haben die Lasagne aus/mit 3 Lagen Nudeln zubereitet. 

Nun ein Drittel der Nudeln in die Auflaufform geben.
Darauf ein Drittel der Kürbisscheiben verteilen.

Kürbis-Lasagne mit „Knusperkruste“

Etwa ein Viertel der Sauce darauf geben.
Ebenso etwa ein Viertel der Kürbiskerne darüber streuen.

Kürbis-Lasagne mit „Knusperkruste“

Dieses nur noch 2x wiederholen.
Allerdings fällt dabei die letzte Schicht Sauce (die verbliebene Hälfte der Sauce) dicker/“deckend“ aus.
Den Käse gleichmäßig darüber reiben/hobeln.

Kürbis-Lasagne mit „Knusperkruste“

Die restlichen Kürbiskerne und die Toastbrotwürfel darauf verteilen.

Die letzten 15 g Butter zu kleinen Flöckchen „verarbeiten“ und über die Lasagne verteilen.

Die Lasagne mit Alufolie abdecken, dabei darauf achten, dass die Alufolie nicht die Lasagne berührt!

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze zunächst 30 Minuten backen.
Dann die Alufolie entfernen und die Lasagne weitere 15 bis 20 Minuten backen – bis die Oberfläche schön hellbraun ist.

Kürbis-Lasagne mit „Knusperkruste“

Kürbis-Lasagne mit „Knusperkruste“


wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Scharfer Steig: Neues Leben für einen toten Klassiker
wallpaper-1019588
Fronleichnamsprozession in Mariazell & Gußwerk 2018
wallpaper-1019588
TEST: Das ROSE PRO CROSS 105 – nur fliegen ist schöner
wallpaper-1019588
Naked Lunch: Hymnen
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 5
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 4
wallpaper-1019588
Mit Batida de Coco werden die Schogetten Erwachsen #Food #FSK18 #Gewinnspiel