Kürbis-Fisch-Gratin

Mal nichts selbst kreiertes, aber weil das so hervorragend war und ich es nur als Offline-Version in einem Kochbuch habe (Kürbis – Die besten Rezepte im Dr.Oetker-Verlag), schreibe ich es hier angereichert mit eigenen Verbesserungen auf.

Das braucht man dazu:

  • 600g Kürbis, geputzt und in dünne Scheiben gehobelt
  • 500g Kartoffeln, in ebenso dünnen Scheiben
  • frischer Dill (hatte keinen, aber hat schon gefehlt)
  • 250 g Schlagsahne bzw. Low-Fat-Alternative
  • 2 Eier
  • 400g Lachsfilet
  • körniger Senf
  • 4 Eßl. Créme fraiche, bzw. auch hier die Low-Fat-Alternative
  • Salz, Pfeffer

Und so wird ein leckerer Auflauf draus:

Die Kürbis- und Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform schichten. Sahne mit den Eiern und etwas Dill verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Über die Kartoffel-Kürbis-Scheiben geben. Im auf 180° (Umluft) vorgeheizten Backofen 50 min vorbacken. In den letzten 10 min evtl. mit etwas Alufolie abdecken, bevor die obersten Scheibenränder zu dunkel werden.

In der Zwischenzeit das Lachsfilet in 4 Streifen schneiden, wenn nicht sowieso in Streifen gefroren vorhanden. Leicht salzen und Pfeffern und mit einer dünnen Schicht groben Senf bestreichen.

Die Auflaufform kurz herausnehmen und die Lachsfilets darauf legen. Außerdem noch 4 Eßlöffel Créme fraiche darüber verteilen. Wieder ab in den Ofen und nochmal 10 – 15 min (wenn der Lachs noch gefroren ist, ca. 5 min mehr) backen.

Restlichen Dill darüber verteilen und guten Apettit!



wallpaper-1019588
R.I.P. Marilyn Monroe
wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]
wallpaper-1019588
Wunderbar! – die aktuelle Ausgabe von Wanderbar!
wallpaper-1019588
[Comic] Ich bin Batman [1]