Kundenopfer

Da unsere Apotheke ja dicht gemacht wurde und ich die nächstliegende Apotheke aus Gründen boykottiere, befinde ich mich in der Apotheke Halbzivilisation.
Vor mir eine ewig lange Warteschlange, verteilt auf 3 Damen hinterm Tresen, da lass ich doch mal meine Blicke wandern.
Oho, was sehe ich denn da? Lecker Trinkzeugs in Vanille, Schoko oder Irgendwas, den passenden Shaker zu gibt`s für schlappe 2,99 Euro, hui!

Ich schere ein wenig aus der Schlange aus und stieze in das Regal. Das muss ich mir genauer ansehen!
Aha, wie ich es mir schon dachte: Eiweißdrinks vom Feinsten sind das, dazu angereichert mit 127 Vitaminen und 732 anderen tollen Dingen wie Ballaststoffen (das sind die, die machen, dass man gut stuhlen kann) und in attraktiven Geschmacksrichtungen. Mhm, sehen ja schon ganz lecker aus. Und sind – hat man sich schon gedacht – Teil einer ausgeklügelten Abnehmstrategie.

Überteuerte, aber leckere Milchshakes, mit denen ich auch noch abnehmen kann? Rechtfertigt nicht ganz den hohen Preis, aber dafür gibt es ja den Shaker für fast umsonst!

„Kann ich Ihnen behilflich sein?“, attackiert mich ein PTA-Küken in Size Zero.
„Äh“ Verflixt!
„Ich gucke nur“, sage ich, was so viel heißt wie „Verp*ss Dich, Bitch!“*
Prallt an dem Küken ab – hat ja auch kein Fett, an dem es haften kann – und sie glubsch-äugelt mich an: „Interessieren Sie sich für unsere Abnehmserie ‚Entfetto‘?“
„Äh, vielleicht?“ Sie hat tatsächlich „unsere“ gesagt, oh Mann …
„Sehen Sie, hier gibt es sogar für Sie zum Mitnehmen einen kompletten 4 Wochen-Abnehmplan!“

Eifrig nimmt sie eine Art Stundenplan aus dem Regal und hält ihn mir vor die Nase.
Wow, nicht schlecht! Ich bin großer Fan sämtlicher Pläne, Tabellen und sonstiger geplanter Vorhaben, sehr gut! Aufgeregt überfliege ich die Liste: Morgens ein Drink und Mittags ein Drink und Abends ein Drink – großartig!
Aber: „Äh, ist das nicht ein bisschen viel?“, will ich von dem Minimizeküken wissen. „Also ich meine, da nehme ich ja im Grunde genommen mehr Kalorien auf als jetzt, wie soll ich denn dabei abnehmen?“
„Wieso das denn?“ Küken ruckelt mit dem Köpfchen, ist verwirrt. „Wieso mehr Kalorien? In den zubereiteten Getränken sind doch nur X Kalorien drin, mehr nehmen Sie doch dann gar nicht zu sich!?“
Moment Mal: „Soll das etwa heißen, ich nehme die Drinks nicht vor oder zu den Mahlzeiten ein, sondern STATTDESSEN????“
In den kajalumrahmten Augen das Weltall in all seiner Pracht verständnislose Leere. „Ja. Was dachten Sie denn?“
Vermutlich das Falsche. „Äh, und was esse ich?“
Strahlen. „Na was Sie wollen“
Das war zu einfach. „Und WANN?“
„Na steht doch da!“ Eine manikürte Kralle deutet auf das kleine Wörtchen „Normale Mahlzeit“, welches in dem Stundenplan recht einsam zu sein scheint.

Mit schreckensgeweiteten Augen suche ich den Rest der Teufelstabelle ab: 2 (!) Mahlzeiten sind pro Woche eingeplant. Ich wiederhole: 2!
Ich starre das Küken entsetzt an, in meinem Kopf rechnet es.
Ich esse normal 3 Mahlzeiten pro Tag. Ach komm, wir sind ja unter uns: 4.
4 mal pro Tag mal 4 Wochen macht 4 x 7 x 4 = 28 x 4 oder 16 x 7, also 112.
Laut Teufelsplan des Hungerns soll ich stattdessen nur 2 x 4 = 8 (!!!) Mahlzeiten einnehmen? Und stattdessen nur diese Drinkes drinken tun?

Ich gebe zu: Ich glaube fest daran, mit diesem System abnehmen zu können. Nur leider werde ich dann nichts mehr davon haben, weil ich dann so grätzig drauf sein werde, dass ich meinen Mann, sämtliche Freunde und alle anderen Menschen umgebracht haben und dann hungergeschwächt unter den üblichen Anzeichen einer Mangelernährung in einer Gefängniszelle dahinsiechen werde.

Und so einen Scheiß verkaufen die in der Apotheke? Und empfehlen es Kunden?
Da werde ich wohl demnächst noch weiter fahren müssen, um ein Rezept einzulösen, *seufz*
Echt, die haben doch nicht mehr alle Latten am mentalen Gartenzaun!


Einsortiert unter:Allgemein

wallpaper-1019588
7 Content-orientierte Blog-Geld-Methoden
wallpaper-1019588
Spielend Anatomie lernen
wallpaper-1019588
#1253 [Review] Manga ~ Candidate for Goddess
wallpaper-1019588
[Manga] Hell‘s Paradise [3]