Kulturschock auf Reisen?

*Brandon von HostelsClub schreibt heute über Kulturschocks und das Verloren sein fühlen in einer fremden Umgebung und teilt mit euch seine Gedanken und Gefühle über das Eintauchen in eine fremde Kultur.*

Selbst der erfahrenste Reisende fühlt sich von Zeit zu Zeit verloren….

Die Straßen sind überfüllt mit zig tausenden von Menschen und jeder spricht eine andere Sprache und plötzlich, ganz plötzlich aus dem nichts fühlst du dich einsam und verloren, wie fehl am Platz.

Wohin du blickst in Marrakesch - Menschen, provisorische Stände, kleine Geschäfte und Obstwägen und dazwischen du -  du  fühlst, dass du aus der Menge herausstichst wie ein bunter Hund – die Ladenbesitzer schreien dir oder besser auf dich ein, wollen dich von Ihrer Ware überzeugen ‘”My friend, my friend, good price for you my friend!” du versuchst Ihnen nicht direkt in die Augen zu sehen, um nicht den Anschein zu erwecken, etwas kaufen zu wollen.

Du gehst weiter vorwärts, jeder Schritt ist mühsam und erfordert 100% deiner Konzentration, nur ein falscher Schritt könnte ‘fatale’ Folgen haben. Ein Schritt über einen Stapel von Holzkisten, ein weiterer Schritt um einem Kind auszuweichen, dann ein kurzer Stopp für eine Gruppe von Menschen, die deinen Weg kreuzen – plötzlich wirst du versehentlich in die Mitte des gepflasterten Weges abgedrängt und WOAH! STOPP! Ein Motorrad verfehlt dich nur um Haaresbreite.

earthenware in the market

Der Kulturschock: Wenn es dich trifft…

Wenn du einen “westlichen” Lebensstil gewöhnt bist, gibt es bestimmte Teile der Welt, wo dich fremde Kulturen wie einen Schock treffen können (z.B.: Türkei, China, verschiedene Teile Afrikas und Südamerikas).

Du kannst ein paar Filme gesehen haben und einige Bücher darüber gelesen haben, aber nichts, aber auch gar nichts bereitet dich auf das vor, was dich erwartet, wenn du selbst dieses Land bereist und in die Kultur dieses Landes eintauchst.

Heute schreibe ich aus Marrakesch, Marokko. Dies ist mein erstes Mal in Afrika und es ist das erste Mal in meinem Leben, dass die Kulturunterschiede so gravierend sind. Ich tourte durch weite Teile Europas, Nordamerikas und durch die Karibik – Ich kann zwar sagen, dass einige Teile der Karibik in mancher Hinsicht ähnlich sind, ich kann aber auch sagen, dass es mich mit Sicherheit nicht ausreichend auf das, was mich hier erwartete, vorbereitet hat.

Ich stieg also aus dem Taxi, direkt auf den Jemaa el-Fna Platz, und verlor mich selbst und ich fand mich schließlich ziellos und verloren durch die chaotischen Gassen der Souks wandern.

Hostel Riad Marrakech Rouge 623

Wie gehe ich mit Kulturschock um?

Nichts kann dich wirklich darauf vorbereiten, was du auf deinen Reisen erleben wirst, deshalb ist es besonders wichtig, dich auf das verlassen zu können, was dir am nächsten ist, nämlich du selbst. Berufe dich auf deine Stärken und schüttel die Selbstzweifel von dir ab, denn nur so wirst du deine Reisen ‘überleben’ und von Ihnen mit positiven Erinnerungen zurück kommen.

Achte darauf,  Unterkünfte zu finden, die vielleicht nicht direkt im Zentrum des Geschehens sind, aber dafür ein Ort der Zuflucht sein können. Wirf deine vorgeschriebenen Erwartungen und Erfahrungen über Bord, denn ein Land wird sich nicht für dich ändern, aber es kann dich verändern.

sawsan

Die ersten Stunden für mich in Marokko waren ein bisschen drastisch oder dramatisch, aber nur aus diesen Erfahrungen lernt man wirklich. Deshalb gib dir selbst etwas Zeit, das Ganze auf dich wirken zu lassen und entdecke dich selbst ganz neu in dieser neuen Kultur. Eines der besten Dinge am Reisen ist dieses Gefühl zu erleben, sich selbst in ungewohnter und fremder Umgebung wohlzufühlen und die Einheimischen zu verstehen, warum sie die Dinge tun, die sie tun – Ich verbrachte Stunden damit, die Einheimischen zu beobachten, beobachtete wie Sie aßen und tranken, kauften und verkauften und miteinander interagierten.

Mit Hilfe dieser Beobachtungen erkannte und lernte ich viele Dinge, die mir meine Zeit in Marokko um einiges leichter machten und ich lernte mich anzupassen. Und so konnte ich nach meinem etwas holprigen Start meine Zeit in Marrakesch mehr als genießen. Mit Sicherheit werde ich eines Tages wieder zurück kommen, um noch mehr Zeit in diesem typischen marokkanischen Lebensstil zu erleben.

Mein persönlicher Tipp für Übernachtungen in Marrakesch: Riad Marrakech Rouge. Es ist ein echter Treffpunkt von Backpackern. Das Personal ist freundlich, die Zimmer sauber und es ist ein guter Ort um sich wieder „zu Hause“ zu fühlen.

 

Hattet ihr auch schon einmal einen Kulturschock auf Reisen? Wie seid ihr damit umgegangen?


wallpaper-1019588
mit floriane blütenblatt im magischen garten
wallpaper-1019588
Pilotprojekt sieht vor, im Juni bis zu 3.000 ausländische Touristen zu bringen
wallpaper-1019588
Die Mission Stupidity geht weiter
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Tarifa: Aktuelle Wassertemperaturen für Tarifa (Spanien) an der Straße von Gibraltar