Krümelmonster Macarons

Ich hab mittlerweile schon recht oft Macarons gemacht. Ich liebe Macarons. Ich finde sie gehen recht schnell und sind so für zwischendurch genau die richtige “Kleinigkeit” (also natürlich sind sie sehr süß und auch gehaltvoll, für mich sind sie trotzdem als Kleinigkeit zu zählen weil ich davon wirklich viele essen kann :) ). Am liebsten mag ich sie mit dunkler Schokolade. Einfach und schlicht.. Die Krümelmonster-Macarons gab es diesmal zu garkeinem besonderen Anlass. Sondern einfach nur so. In der Regel verschenke ich ja immer alles oder mache es zu bestimmten Anlässen wie Geburtstagen usw… Aber dieses Mal gab es sie einfach so, also so mehr oder weniger. Meine Freundin hat sie sich gewünscht, weil sie die ebenfalls so gerne isst ;). Manchmal muss das finde ich auch sein, dass man sich selbst mal was gutes tut. Aber ich fand es dann zu langweilig, sie einfach “normal” wie immer zu machen, deshalb dachte ich man könnte ja eigentlich auch Krümelmonster Macarons machen. Ich habe schon einmal Cake Pops als Krümelmonster gemacht. Das ist aber schon so lange her, dass ich davon kein Bild mehr habe :) Aufjedenfall funktionieren die Macarons ganz wunderbar, wie ich finde sind sie auch wirklich süß geworden :)

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCSONY DSC

Und so funktionieren sie:

Das Grundrezept habe ich euch ja schon einmal in einem anderen Beitrag gezeigt. Ihr findet es hier. Im Prinzip funktioniert es auch fast so, aber färbt den Teig erst, wenn ihr den teig komplett fertig vermischt habt. Färbt nicht wie in meinem Rezept schon den Eischnee. Grund ist, dass ihr 1-2 Esslöffel vom hellen Teig in einen extra Plastikbeutel füllen müsst. Das werden dann die Augen später :) Sobald ihr ein bisschen was in einen kleinen Spritzbeutel gefüllt habt, könnt ihr nun den Teig blau färben.

Ich habe die Macaronshälften wieder insgesamt 30 Minuten ruhen lassen. Stellt euch am besten einen Timer, denn nach 15 Minuten Ruhezeit könnt ihr die Augen spritzen. Hierzu nehmt ihr euch den hellen Teig her. Am besten ihr füllt euch das in einen Gefrierbeutel und steckt da eine Tülle Größe 3 rein. Oder schneidet einfach ein ganz ganz kleines Loch in die Plastiktüte. Dann einfach zwei dicke Klekse auf die blauen Hälften.

SONY DSC SONY DSC

Nochmal 15min alles stehen lassen und dann ab in den Ofen. Sobald sie fertig sind, ein bisschen blauen Zucker darauf streuen (ich hab das leider zu spät gemacht, da waren sie schon kalt und dann hat der Zucker nicht mehr gehalten :) ). Dann könnt ihr jetzt die Ganache  vorbereiten. Rezept gibt es hier. Damit es genau reicht für die Macarons nehmt ihr am Besten 100ml Sahne und 100g Zartbitterschokolade. Für die Menge ausreichend wie ich finde :)

Wenn die Macaronshälften ausgekühlt sind und die Ganache fest genug ist, füllt ihr sie in einen Spritzbeutel (oder ihr macht es wie ich – ich habe die Ganache direkt nach dem Kochen in einen Spritzbeutel gefüllt, dann ganz flach in eine Frischhaltefolie gewickelt und in die Gefriertruhe gestellt. Hat dann ca. eine halbe Stunde bis Stunde gedauert aber dann war sie von der Konsistenz gut :) ). Ihr könnt die Ganache ansonsten auch einfach als allererstes machen, bevor ihr die Macarons backt. Wäre an sich sicher sinnvoller, aber ich habs halt vergessen gehabt gestern :) ) Jetzt könnt ihr die Ganache auf die Macaronshälften spritzen. Dann nehmt ihr die Minicookies und schneidet sie in zwei Teile. Setzt eine Hälfte des Minicookies auf die mit Ganache bespritzte Hälfte und setzt die noch “nackige” Macaronshälfte mit den Augen oben drauf.

SONY DSC  SONY DSC

Jetzt noch mit einem Lebensmittelstift zwei schwarze Punkte auf die Augen und fertig sind sie :) Ich hoffe sie gefallen euch :)

SONY DSC

Achso, da fällt mir noch was ein. So empfindlich wie man denkt sind Macarons garnicht. Ich hab vergessen die gemahlenen Mandeln zu wiegen und habe versehentlich 20g zu viel in den Teig gerührt. Hatte mich noch gewundert wieso er fester ist als sonst. Aber, nix passiert, schmecken wie immer. Sind wunderbar aufgegangen. Habs auch erst bemerkt als alles schon fertig war….zum Glück .. sonst wäre ich sicher leicht hysterisch geworden währenddessen ;)

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC