[KreativKram] Schlafsack für meine Kleine

Wie das mit Kleinkindern so ist… Sie wachsen raaasend schnell. Für meine Begriffe ein wenig zu schnell. So kam es, dass das kleine Mädchen mal wieder aus ihren Schlafsäcken raus gewachsen war. Ich hatte mir, als ich im Juni meine erste Nähmaschine bestellt habe, in den Kopf gesetzt, auch Dinge wie eben solche Schlafsäcke selbst zu nähen. Konnte ja niemand ahnen, dass das nun gleich mein 3. oder 4. Teil wird, welches ich nähe.

Na ja, ich bin ja nicht so die Theoretikerin bei solchen Sachen und habe mich dann einfach ran gewagt. Learning by doing.
Eine Anleitung oder ein Schnittmuster hatte ich auch nicht. Von denen, die ich im Internet gefunden habe, entsprach keines meiner Vorstellung und so habe ich einfach den alten Schlafsack der kleinen genommen und mir aus Pappe einen eigenen Schnitt gebastelt. Dazu habe ich die Umrisse des jetzigen Sackes einfach auf die Pappe übertragen und den Schlafsack unten verlängert.

Tatsächlich musste ich nur eine kleine Naht wieder auftrennen, bei der ich einen kleinen Denkfehler hatte. Meinen ersten Reißverschluss habe ich bei dem Projekt auch gleich vernäht und auch das hat für’s erste Mal ganz gut geklappt. Dank der Kam Snaps, die ich für die eine Schulter verwendet habe, ging das mit den Druckknöpfen auch ganz einfach.

Der Schlafsack besteht außen aus einfach gewebter Baumwolle und als Futter habe ich einfach ein ausgedientes Bettlaken aus flauschigem Biber genommen. Farblich ist das zwar nicht so die Knaller Kombi, aber zum schlafen wird es wohl reichen. ;)
Auf der linken Seite hat der Schlafsack einen Reißverschluss, der von oben nach unten geschlossen wird. Ich habe mich für einen seitlichen Verschluss entschieden, damit meine Tochter nachts nicht auf dem Reißverschluss liegt, denn sie schläft in der Regel auf dem Bauch. An der linken Schulter sind 2 Druckknöpfe angebracht, damit das “einsteigen” leichter fällt.
Wie bei all meinen bisherigen Näharbeiten bin ich davon überzeugt, dass man das mit ein wenig mehr Übung noch etwas besser hinbekommen hätte, aber na ja, es ist halt noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich bin Anfängerin und habe das nähen von niemandem gelernt. Und dafür finde ich, dass er mir ganz gut gelungen ist.

[KreativKram] Schlafsack für meine KleineSchlafsack von vorne, geschlossen

[KreativKram] Schlafsack für meine KleineSchlafsack von vorne, geöffnet

[KreativKram] Schlafsack für meine Kleineseitlicher Reißverschluss

[KreativKram] Schlafsack für meine Kleine

Halsausschnitt und Druckknöpfe an der linken Schulter

Schnitt: Eigenbrödelei, etwa Größe 110
Stoffe: Außenstoff von hier und Innenstoff von zu Hause.


wallpaper-1019588
Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day
wallpaper-1019588
Einen Long Bob schneiden lassen? So war es bei mir!
wallpaper-1019588
Wer trinkt, fährt nicht
wallpaper-1019588
Die Trendfarben der Saison Herbst/Winter 2016 laut Pantone®
wallpaper-1019588
Google Android O erhielt Namen Oreo
wallpaper-1019588
[Wants to read] Demnächst beim Lyx Verlag
wallpaper-1019588
Leadgenerierung mit Online-Pressemitteilungen
wallpaper-1019588
Herbst Outfit mit pinken Strickpullover, Fransen Pantoletten und Matt & Nat Tamara Shopper