Konditionierung. – Wie bitte?

Wer Kondition nicht kennt, hat den Sinn für die Realität verloren.

Jeder Beruf, jeder Sport, jede Freizeitbeschäftigung bedarf einer grundlegenden Kondition.

Jeder Beruf fordert eine Ausbildung oder Einarbeitung bevor man eine entsprechende Leistung erbringen kann.

Jeder Sportler kommt ohne eine entsprechende Kondition zu keinem wirklichen Erfolg.

Kein neugeborenes Wesen findet ohne die Konditionierung seiner Eltern und der Umwelt sich im Leben zurecht.

Jeder Mensch ist Konditioniert. Jeder Mensch ist geprägt. Der Zugang zu den Ursprungsinformationen ist immer noch vorhanden, und nur durch die Konditionierung verdeckt. Wem der Begriff Konditionierung nichtssagend ist, der kennt bestimmt den Begriff “Gewohnheiten”. Gewohnheit deshalb, weil man sich etwas angewöhnt hat. Es wird etwas zur Gewohnheit, wenn man eine bestimmte öfters wiederholt. So kann man auch mit etwas Übung die Achtsamkeit wieder stärken.

 

„Achtsamkeit als Königsweg zur inneren Kraftquelle“ 

„Wenn wir etwas achtsam tun, dann tun wir es gut. Wenn wir etwas gut getan haben, wird es auch ein gutes Resultat einladen.“ (Han Shan) 

Jede/r einzelne ist für sich selbst verantwortlich. Achtsamkeit ist der Universalschlüssel, der die Türen zu unserem wahren Selbst öffnet. Daher ist es wichtig Achtsamkeit mit in den Tag zu tragen. Hierüber ist es möglich starre, blockierende Verhaltensmuster und Denkabläufe loszulassen, wodurch eigene tiefe Erkenntnisprozesse realisiert und innere Ressourcen freigesetzt werden können. Achtsamkeitstraining schult systematisch die Selbstwahrnehmung und ermöglicht durch eine „nach Innenschau“ die Perspektive eines neutralen Beobachters einzunehmen. Aus dieser Position ist es möglich Aktionen und Reaktionen im Moment ihrer Entstehung zu erkennen und aus der eigenen Mitte heraus optimal handlungsfähig zu bleiben.

„Es gibt nur eine Zeit, die im Leben wichtig ist und diese Zeit ist jetzt. Der Moment entscheidet über das Gelingen und Misslingen, was immer wir tun. Somit ist die Achtsamkeit im Moment entscheidend für unser Leben.“   (Han Shan)

Mehr über Han Shan und die Grundlagen der „Insight mind focusing Methode“ erfahren möchte, findet hier seine Biographie und die Website von Nava Disa

Achtsamkeit auf alle auftretenden Gefühle, Gedanken und Sinneswahrnehmungen das Bewusstsein zu schärfen und den Geist zu beruhigen. Mit der daraus wachsenden Klarheit und einer verbesserten intuitiven Wahrnehmungsfähigkeit ist der oder die Praktizierende in der Lage flexibler und gelassener mit aktuellen, oft auch unerwarteten Gegebenheiten umzugehen und so das Bestmögliche aus der Situation zu machen.

 

Weitere Gelegenheiten

Wer sich nicht sicher ist, ob das der eigenen Vorstellung entspricht, kann natürlich auf sehr einfachem Weg seine Erfahrungen sammeln und den Weg beginnen.
Mit dem Klick findest DU umfangreiche Informationen.

 


wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
Bernhard Hermkes. Die Konstruktion der Form
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Date A Live: Deutscher Synchro-Clip zu Kotori veröffentlicht
wallpaper-1019588
Erneut 3 für 2 Anime-Aktion bei Amazon.de gestartet
wallpaper-1019588
US-Amerikanische Soldaten steigern den Umsatz im Handel
wallpaper-1019588
Fremdgekocht: Maultaschen mit Bärlauchpesto