Kölner Hauptbahnhof: 24-Jähriger stirbt auf ICE

Ein 24-Jähriger Mann war am frühen Samstagmorgen am Kölner Hauptbahnhof auf einen ICE geklettert und in die Oberleitung geraten. Durch die extreme Spannung war der Mann sofort in Flammen aufgegangen und auf der Stelle tot. Entsetzte Fahrgäste, die das Drama mit ansahen, mussten psychologisch betreut werden.

Augenzeugen berichteten, das der ICE gerade auf Gleis 6 in den Kölner Hauptbahnhof eingefahren war, als der 24-Jährige an der Lok-Türe auf den Zug kletterte. Dort wurde er von einem Lichtbogen der Oberleitung getroffen und ging sofort in Flammen auf. Der Mann sackte auf dem Dach zusammen, wo der Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte.

 

Laut Augenzeugen, die vom Bahnsteig aus das Drama mit ansahen, soll alles sehr schnell gegangen sein. Der Mann war plötzlich auf den Zug geklettert und sofort in Flammen aufgegangen. Weshalb der Mann auf den Zug geklettert war und ob Alkohol im Spiel war, ist noch unklar. Ebenso könnte es sich um einen Selbstmord handeln.

Um die stark verkohlte Leiche zu bergen, musste die Bahnstrecke zeitweise gesperrt werden. Der Leichnam wurde für eine genauere Obduktion in die Gerichtsmedizin gebracht, wo er am Montag untersucht werden soll.


wallpaper-1019588
Kletterdreieck günstig kaufen – Ausgewählte Angebote
wallpaper-1019588
[Comic] Die Schöne und die Biester – kein Märchen
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 06.03.2021 – 19.03.2021
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Umdigi Bison GT erschienen