Kokosbusserl

Kokosbusserl

Beim Backen taucht mindestens ein Rezept auf, bei dem nur Dotter benötigt wird und das Eiweiß übrig bleibt. So stellt sich dann die Frage: Was tun mit dem übrig gebliebenen Eiweiß? Beim Keksebacken ist die Antwort schnell gefunden: Kokosbusserl bzw. Kokosmakronen sind perfekte Keksrezepte für Eiweißresteverwertung. So gibt es bei uns eigentlich bei jedem Weihnachtskeksebacken auch Kokosbusserl, die ein Klassiker sind und in der Weihnachtszeit auf keinen Fall fehlen dürfen.

KokosbusserlKokosbusserlKokosbusserl

2 Eiklar
1 Prise Salz
130 g Staubzucker
1 TL Zitronensaft
140 g Kokosraspeln

Die Eiklar mit der Prise Salz mit dem Mixer schaumig schlagen. Anschließend den Staubzucker und Zitronensaft zufügen und zu steifen Schnee schlagen.
Die Kokosraspeln mit einen Löffel vorsichtig unterheben.
Nun die Masse mit einem Teelöffel portionsweise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Dabei zwischen den Portionen ausreichend Abstand halten, da sie beim Backen noch auseinander gehen. Alternativ kann man die Kokosmasse in einen Spritzsack oder in einen Frischhaltebeutel füllen und ein Ende etwas abschneiden und so Teigportionen auf das Backblech setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160° Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen. Sobald sie sich leicht goldgelb färben aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Luftdicht in einer Keksdose lagern damit sie nicht hart werden.


wallpaper-1019588
Skitour: Grenzgang am Kammerlinghorn
wallpaper-1019588
Göttliche Übernahme veralteter Kulturen unter Zuhilfenahme veralteter Computertechnik
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Gosto verführt in „Cigarette“ mit leichtem Synthie-Sound
wallpaper-1019588
Techland verschiebt Dying Light 2
wallpaper-1019588
Leckere Frühstücksidee: Kurkuma Milchreis mit Apfel-Zimt-Scheiben
wallpaper-1019588
# 21.01.2020
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 16 geburtstag lustig