Schokokugeln, die auch Schokokipferl sein könnten

60 g kalte Butter
110 g glattes Mehl
50 g Staubzucker
10 g Backkakao
1 Eidotter
1 EL Milch
1 kleine MS Zimt
Für die Dekoration:
50 g Zartbitter-Kuvertüre
ggf. Zuckerstreusel

Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und schnell mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig (ohne ihn kühl zu stellen) zu einer Rolle formen.
Portionsweise den Teig mit den Händen zu Kugel verarbeiten (ich habe 14 g Teigportionen abgewogen, damit alle gleich groß werden) und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Wer Kipferl formen möchte den Teig zu einer Teigrolle rollen, 1 cm breite Stücke abschneiden und zu Kipferl formen.
Die Schokokugeln im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Anschließend das Backblech aus dem Backofen nehmen und die Schokokugel/-Kipferl vollständig auskühlen lassen.
Die Zartbitter-Kuvertüre über einem Wasserbad langsam schmelzen. Mit einem kleinem Löffel etwas Schokolade auf jeder Schokokugel verteilen und ggf. noch mit Zuckerstreusel bestreuen. Die Schokokipferl trocken lassen.


wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
Göttliche Übernahme veralteter Kulturen unter Zuhilfenahme veralteter Computertechnik
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Meine Reiseempfehlung – Venedig
wallpaper-1019588
Hotel THB Felip
wallpaper-1019588
GIVENCHY Le Rouge Valentines Day Collection
wallpaper-1019588
L'Oréal Paris Valentinstags-Kollektion 2020