Kokos-Schokoladen Trüffel

Kokos-Schokoladen Trüffel

  • 28. Dezember 2014
  • NaturallyAriana
  • Keine Kommentare
  • Antioxidantien, glutenfrei, Kakao, Kakaopulver, Kokosöl, Kokosnuss, Reismalzsyrup, Roh, Süßigkeiten, Schokolade, Trüffel, vegan, zuckerfrei
Kokos-Schokoladen Trüffel

Wer sagt denn, dass jetzt wo Weihnachten rum ist, man keine leckeren Süßigkeiten mehr essen darf? Gerade nachdem man etwas mehr genascht hat, ist die Lust auf Schokolade umso Größer. So geht es zumindest mir.

Und da von 100 auf 0 selten klappt ist es am besten, man kann etwas “Gesundes” naschen, ohne Reue und seinem Körper sogar noch etwas Gutes tun. Diese Schokoladen Trüffel werden nur aus den besten natürlichen Zutaten gemacht und sind komplett zuckerfrei. Rohes Kakaopulver ist zudem super gesund, da es eine der besten Quellen von Antioxidantien ist, Zellen vor Schäden schützt und gut für unser Herz ist. Diese Vorteile bleiben dadurch erhalten, dass diese Trüffel über einem Wasserbad gemacht werden und somit in einem rohen Zustand verbleiben.

Dass diese kleinen Bällchen auch mega lecker sind, muss ich glaub ich nicht hinzufügen. Die Konsistenz ist traumhaft, nicht zu letzt auch durch das Kokosöl, welches für eine gesunde Verdauung, ein gesundes Herz-Kreislaufsystem und ein stärkeres Immunsystem sorgt. Ausserdem soll es beim Gewichtsverlust helfen, als scheu dich nicht vor diesem “Fett”!

Da diese Trüffel auch wunderschön aussehen, machen sie sich hervorragend als Geschenk. Einfach in Folie verpacken und so einfach andere Herzen erfreuen. Da isst das Auge mit, besonders wenn du verschiedene coatings beziehungsweise Ummantelungen wählst. Versuche doch mal die Kurkuma Kokosmischung, die nicht nur farblich, sondern auch geschmacklich etwas besonderes ist.

Hast du auch noch tolle Ideen, in was man die Schokobällchen rollen kann?

Kokos-Schokoladen Trüffel

Zutaten

  • 100g Kokosnussöl
  • 60g rohes Kakaopulver
  • 7 Esslöffel Reismalzsyrup
  • Eine Prise Salz

Ummantelung-Ideen

  • 20g Kokosraspel mit 1 Teelöffel Kurkuma vermischt
  • Kokosraspel
  • Rohes Kakaopulver
  • Gehackte Mandeln
  • Gehackte Pistazien

Zubereitung

Bringe in einem Topf etwas Wasser zum kochen (ähnlich, wie beim Schokolade machen) und gebe eine Edelstahl-Schüssel oben drauf, um eine Art Wasserbad zu kreieren. Denn nur so entsteht nicht zu viel Hitze und die Trüffel sind noch als “roh” zu bezeichnen.

Gebe das Kokosnussöl in die Schüssel und lasse es durch die Wärme von dem Wasser schmelzen. Füge dann auch das Kakaopulver, Reismalzsyrup und Salz hinzu. Mische alles mit einem Schneebesen, um Klümpchen zu vermeiden.

Nimm die Schüssel von der Hitze und stelle sie für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank, damit die Schokoladenmischung etwas härter werden kann (aber nicht zu hart).

Bereite in der Zwischenzeit die Ummantelung vor und gebe alles in separate Schüsseln. Für die gelbe Kurkumamischung mixe die Kokosraspel mit dem exotischen Gewürz in einem Mixer oder Kuchenmaschine für ein paar Sekunden.

Wenn die Ganache etwas härter geworden ist entnehme immer etwa einen Teelöffel voll Schokolade und rolle sie zu einem kleinen Ball. Ummantel den Ball dann in Koksflocken, gehackten Nüssen oder Kakaopulver. Lege alle Trüffel auf einen Teller und stelle sie dann für etwa 30 Minuten in einen Kühlschrank, so dass sie fest werden können.

Geniesse sie und hebe die restlichen Trüffel für maximal 6 Tage im Kühlschrank auf (wenn überhaupt welche übrig bleiben).

English

Coconut Chocolate Truffels

Kokos-Schokoladen Trüffel

  • 100g coconut oil
  • 60g raw cacao powder
  • 7 tablespoons rice malt syrup
  • A pinch of salt
Coating
  • 20g desiccated coconut mixed with 1 teaspoon ground turmeric
  • desiccated coconut
  • raw cacao powder
  • chopped almonds
  • chopped pistachios

Simply boil a pot of water and place a heat-proof bowl on top of it as you want to create a double boiler in order to make raw truffles. Add the coconut oil and let it melt simply from the heat from the boiling water.

Once melted add the raw cacao powder with a whisker and whisk to avoid blobs. Then, also add the rice malt syrup and salt to create a smooth and thick ganache.

Remove the bowl from the heat and place in the fridge to cool and harden a little for about 2 hours. You don’t want to let it get too hard though.

Make the coating in the meanwhile by setting up different bowls or plates and create the turmeric coating by simply mixing the yellow spice with desiccated coconut. This works best in a food processor for a few seconds.

When the ganache is firm but malleable roll just about one teaspoon full of the mixture into a little ball and roll or dip into a bowl of your selected coating. Press the coating a little onto the truffle and cover it fully. Place the balls on a plate to transfer to the fridge when you finished as they need to set for about 30 minutes to firm up a little.

Then enjoy and keep these lovely truffles in the fridge for up to 6 days (if they last that long).

 ♥

wallpaper-1019588
Ein zweites Kind…
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
Warum du Zeit für Familie und Freunde einplanen solltest
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Neue Erfahrung (8)
wallpaper-1019588
Magischer Wochenrückblick
wallpaper-1019588
S. Carey – Hundred Acres