Kochbuch-Empfehlung: Alexander Herrmann Küchen IQ

Kochbuch-Empfehlung: Alexander Herrmann Küchen IQ
Heute stelle ich Euch eins meiner Lieblingskochbücher vor: Alexander Herrmann Küchen IQ 1.Ich habe das Buch vor zwei Jahren zu Weihnachten bekommen und aus meiner Kochbuchsammlung ist es bisher das Buch aus dem ich die meisten Rezepte nachgekocht habe.
Das was mich an dem Buch am meisten überzeugt ist das Konzept, hier werden einem nicht komplette Gerichte vorgestellt sondern Bausteine zum Selbstkreiren von Gerichten.
Unterteilt ist das Buch in 3 Abschnitte:HauptelementeBeilagenDessertelementeUnd in diesen Abschnitten gibt es zur besseren Übersicht auch noch einmal Unterteilungen. So kann man auf einen Blick in dem Bereich stöbern, der einen gerade interessiert.
Kochbuch-Empfehlung: Alexander Herrmann Küchen IQDie Rezeptseiten selber sind schon gestaltet. Auf der einen Seite befindet sich ein großes Foto des Gerichtes und auf der nächsten Seite, ist das rezept ausführlich und verständlich erklärt. Zu jedem Gericht gibt es Empfehlungen welche Beilage/welches Fleisch an besten passt, sowie eine kleine Infografik die Schwierigkeitsgrad, Dauer und Aufwendigkeit des Rezeptes verbildlicht.
Wir haben schon viel aus dem Beilagenteil gekocht und einige positive Überraschungen erlebt. Erwähnenswert hier sind der Kürbis in Pergamentpapier und die Möhren (karamelisiert und im Ofen), die wir in der Art auch nicht so kannten. Auch hat uns das Buch auf die Idee gebracht den Spargel statt zu kochen, im Ofen garen zu lassen. Mein Mann war bei dem Vorschlag sehr skeptisch, aber von dem Ergebnis nachher umso begeisteter.
Das Buch kann ich für alle Heim - Kochstufen empfehlen. Anfänger finden dort super Einsteigerrezepte, Fortgeschrittene etwas komplexere und die Herrausforderung verschiedene Rezepte zu kombinieren und Profis können neue Einflüsse und Anregungen sammeln.