Klassische Serviettenknödel

Zutaten: 250 Gramm Weißbrot, 75 Gramm Butter, Salz, 3 Eier, 300 Gramm griffiges Mehl, 250 ml Milch, Muskatnuss
Was braucht Ihr noch: Alufolie und Frischhaltefolie, alternativ ein (möglichst ohne Weichspüler gewaschenes) Küchentuch und Küchengarn

Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und mit der Butter in einer Pfanne bei schwacher Hitze und regelmäßigem Wenden leicht anbräunen. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die Eier trennen und aus dem Mehl, der Milch, den Eigelben, geriebenen Muskat und einer Prise Salz einen Teig rühren. Die Eiweiße steif schlagen und unter den Teig mischen.

Inzwischen in einem großen Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.

Den Teig auf die Frischhaltefolie geben und zu einer 6 bis 7 cm dicken Rolle formen. Die Frischhaltefolie an den Enden zudrehen ( wie ein Knallbonbon), aber darauf achten, dass die Rolle insgesamt nicht zu fest wird. Danach die Rolle in Alufolie wickeln und auch zudrehen.

Oder ihr nehmt stattdessen ein Küchentuch, dass ihr mit etwas Butter eingestrichen habt und formt die Teigrolle darin. Das Tuch dann mit Küchengarn zubinden.

Ich bevorzuge die erste Variante.

Die Rolle dann in das kochende Wasser legen und 45 Minuten leicht köcheln lassen, dabei nach der halben Zeit die Rolle einmal drehen.

Den fertigen Knödel auf einem Brett in Scheiben schneiden – fertig.

Die Knödel schmecken auch später noch, wenn sie aufgebraten werden.



wallpaper-1019588
[Comic] Justice League von Scott Snyder [1]
wallpaper-1019588
Sockelfarbe Test – Grosser Ratgeber mit Anleitung und Tipps
wallpaper-1019588
[Manga] Green Garden [2]
wallpaper-1019588
Isolierfarbe Test – Ratgeber mit Anleitung sowie Tipps und Tricks