Kirsty Bell: ‘The Artist’s House’

Die Wahlberlinerin Kirsty Bell stellte im Museum Villa Stuck ihr Buch ‘The Artist’s House’ vor, für das sie zeitgenössische Künstler wie Jorge Pardo, Pawel Althamer und Katharina Grosse besucht und zur Bedeutung ihrer Häuser befragt hat. Dabei wurden Beziehungen zwischen Wohnen und Kunst hergestell — der Wohnraum als Behausung, Arbeits- und Ausstellungsort, als Bedeutungsträger, als Modell, Bühne, als Skulptur und künstlerische Arbeit oder auch als entrückter Traum- und Phantasieort.

Die gesamte Lesung gibt es als Podcast nachzuhören.


wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone OnePlus Nord 2T 5G ab sofort bestellbar
wallpaper-1019588
WEF Annual Meeting 22-26 Mai 22
wallpaper-1019588
Jahrestag GG
wallpaper-1019588
Haarpflege-Knowhow für schönes, gepflegtes Haar