Kirsty Bell: ‘The Artist’s House’

Die Wahlberlinerin Kirsty Bell stellte im Museum Villa Stuck ihr Buch ‘The Artist’s House’ vor, für das sie zeitgenössische Künstler wie Jorge Pardo, Pawel Althamer und Katharina Grosse besucht und zur Bedeutung ihrer Häuser befragt hat. Dabei wurden Beziehungen zwischen Wohnen und Kunst hergestell — der Wohnraum als Behausung, Arbeits- und Ausstellungsort, als Bedeutungsträger, als Modell, Bühne, als Skulptur und künstlerische Arbeit oder auch als entrückter Traum- und Phantasieort.

Die gesamte Lesung gibt es als Podcast nachzuhören.


wallpaper-1019588
Montijo: So soll Lissabons neuer Airport aussehen
wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
"Eingeimpft" und abgewertet
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Infrarotheizungen auf Mallorca werden immer beliebter
wallpaper-1019588
Marzipankissen
wallpaper-1019588
Deutscher Sprechercast von „Spice & Wolf“ bekannt
wallpaper-1019588
Trials Rising - Let's Play mit Benny