Kinostart: BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU (2015)


BAYMAX_Teaser_small

Kurzinhalt:
Hiro Hamada liebt Roboter über alles. Der technikbegeisterte Junge ist so verrückt nach ihnen, dass er als Experte in diesem Bereich in ganz San Fransokyo bekannt ist. Auch sein bester Freund ist ein Roboter – und wer glaubt, die hätten kein Herz, der kennt Baymax noch nicht! Der sieht nicht nur aus wie ein Marshmallow, sondern ist auch mindestens genauso süß. Und auch wenn er zugegebenermaßen ziemlich tollpatschig sein kann, steht er Hiro immer mit Rat und Tat zur Seite – ob der will oder nicht.

Als sich in der Stadt etwas Mysteriöses anbahnt, werden die beiden vor große Herausforderungen gestellt. Zusammen mit ihren durchgeknallten Freunden, der Adrenalin-verrückten Gogo Tamago, Chemie-Ass Honey Lemon, Fanboy Fred und dem ordnungsliebenden Wasabi No-Ginger werden sie zu einer Gruppe von Hightech-Spezialisten, in deren Genie und Geschick das Schicksal San Fransokyos liegt…

Jetzt dreht Disney wohl völlig ab?! BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU ist mit Abstand der verrückteste Film, den Disney bisher produziert hat – zumindestens was das Design angeht. Abgedreht japanophil und doch nach wie vor so putzig wie ein klassischer Disney-Film: Dieses Werk hat einen ungewöhnlichen, aber auch erfrischenden Stil bekommen, der sich mal wieder von der sonst so bekannten Disney-Märchenwelt abhebt und ein völlig neue Richtung einschlägt.

Ob dieses Disney-Experiment gelungen ist, erfahren wir ab heute (22.01.2015) in den deutschen Kinos.

Der Filmaffe sagt: Ganz schön japano-spacey.

Quelle: Pressematerial Disney 2015


wallpaper-1019588
Wanderstöcke: Test & Vergleich (05/2021) der besten Wanderstöcke
wallpaper-1019588
Volleyballnetz: Test & Vergleich (05/2021) der besten Volleyballnetze
wallpaper-1019588
Emmanuel Macrons Rede anlässlich des 200. Todestages von Napoleon
wallpaper-1019588
16 Wasserpflanzen gegen Algen für einen sauberen Teich