Kinojahr 2012

2011 war nicht nur das Jahr, in dem in Japan die Welt unterging, in dem die CSU seinen Messias verlor und in dem der Euro seine letzte Habe für den Fährmann auf dem Styx zusammenklaubte, sondern auch das Jahr des quatschenden Menschenaffens, der Chicago beherrschenden Autos, dem Rotz und Sand schwitzenden Macho und dem allerletzten Auftritt des wohl bekanntesten Zauberlehrlings überhaupt. Doch schwelgen wir nicht zu lange in den Erinnerungen, sondern machen uns auf und blicken voraus in das Jahr 2012.

Wetten, dass kommendes Jahr viel mediale Panik geschoben wird, weil die bösen Mayas den Untergang der Zivilisation bzw. das Anbrechen einer neuen Weltordnung prognostizierten? Dem Himmel sei Dank werden wir von diesem Thema auf der Kinoleinwand verschont. Den Film hatten wir ja bereits 2009.
Was erwartet den freudigen Cineasten, den Kinoabhängigen, den Blockbusterfreudigen, den Indepedentfreak? Meine Liste war lang. Sehr lang. Wirklich lang. Und es ist bei weitem nicht alles Interessante drauf gewesen. Nur gab es im Endeffekt halt Filme, die mich persönlich mehr ansprachen. So wird beispielsweise Edgar Allan Poe in Castle-Manier einen Mörder in The Raven suchen, DiCaprio spielt den Gründer des FBI, J.Edgar Hoover, in Clint Eastwoods neustem Streifen und die kriegerische Vampirbraut geht in Underworld Awakening wieder auf große Wolfsjagd. Es ist das Jahr der neuen Chancen, wenn McG nach dem vierten Terminator-Flopfilm mit Das gibt Ärger wieder anderes Terrain betritt, wenn Eddie Murphy, die alte Quasselbacke, nur Noch tausend Worte sprechen darf, sonst stirbt er, oder wenn Nic Cage in Ghost Rider II – Spirit of Vengeance wieder versuchen darf, sein Gehaltskonto ein wenig aufzuhübschen. Und dann sind da natürlich wieder die asiatischen Geheimtipps wie Night Fishing, dessen Plot mich irgendwie an Ondine erinnert, und Blind. Ganz knapp nicht auf diese Liste hat es Extrem laut und unglaublich nah geschafft, dem neuen Drama von und mit Tom Hanks. Und dann gibt es noch soviel, dass ich nicht erwähnt habe, aber im Endeffekt muss ich mich auf einige Filme festlegen und es wurden 20, die ich euch in einem Ranking nach meinem persönlichen Erwartungsfieber nach und nach präsentiere. Nur ein Wort zum Abschluss: sollte 2012 die Welt wirklich untergehen, dann waren wenigstens einige interessante Filme im Finale der Menschheit im Kino.

Kinojahr 201220. Dr. Seuss’ Der Lorax
Bäume sind in dieser Welt aus Kunststoff ausgestorben. Doch um ein Mädchen zu beeindrucken macht sich ein Junge auf die Suche nach einem letzten Überlebenden der Flora und Fauna. Und er findet…den Lorax.
Auch wenn mir Ich – Einfach unverbesserlich als Film nicht so gefiel, mag ich doch diesen seltsamen Animationslook. Und Der Lorax verspricht zumindest einiges an Spaß.

Kinojahr 201219. Prometheus
Ist es nun ein Prequel, oder nicht? Rätselhaft bleibt der Film Prometheus von Ridley Scott schon, soll er doch im selben Universum spielen wie die Alien-Saga. Nur halt vor den Geschehnissen aus den vier anderen Filmen.
Auf alle Fälle freue ich mich schon, auch wenn der kürzlich erschienene Teaser mehr Fragen aufwirft, als er beantworten kann.

Kinojahr 201218. James Bond 007 – Skyfall
Noch ist es still um den Agenten seiner britischen Majestät, aber schon bald beginnen die Dreharbeiten und der letzte Craig-Bond soll voraussichtlich im November in die Kinos kommen. Hallo, es ist Bond! Da muss man bereits ohne jedes Material hohe Erwartungen haben. Es ist BOND !

Kinojahr 201217. Ein riskanter Plan
Ein Mann will sich in den Tod stürzen. Die Welt schaut auf ihn. Doch es ist gar nicht der Tod, denn er beabsichtigt. Freunde von ihm rauben die Bank gegenüber raus, während die Welt von ihm abgelenkt wird.
Simpel und doch schon wieder innovativ. Der Trailer hatte mich bereits ab der ersten Sekunde. Und Sam Worthington sehe ich auch recht gern.

Kinojahr 201216. Hugo
Martin Scorsese ist normalerweise ja eher für die monumentalen, epischen Thrillerdramen zuständig. Doch Hugo ist eher eine (monumentale) Kindergeschichte. Der Regisseur, dieser Trailer – wer freut sich da nicht auf den Film?! Okay, er ist 3D…aber leider ist das fast jeder Film demnächst…

Kinojahr 201215. The Expendables II
Schon der Erstling war Actionkost vom Feinsten. Jetzt kommen auch noch Hemsworth und Chuck Norris hinzu. Hallo?! Chuck Norris?!  Walker Texas Ranger trifft auf Terminator und Demolition Man, während sich John McClane und der Timecop um den Affenkönig und den Transporter kümmern. Der Film wird wieder alle Actiondimensionen sprengen!

Kinojahr 201214. Spieglein,Spieglein
2012 wird das Jahr der Märchenfilme. einmal die Geschichte um Jack und die Bohnenranke in Jack the Giant Killer und dann natürlich die zwei Schneewittchen-Verfilmungen. Dies ist die Erste, von Tarsem Singh erschaffen und mit einer herrlichen Julia Roberts als böse Königin. Hoffentlich wird es so abgefahren seltsam wie im Trailer.

Kinojahr 201213. Django Unchained
Yeah, wenn Quentin Tarantino zum Tanz einlädt, kommen sie alle angedackelt. Und der Cast zu seinem Westernspektakel Django Unchained liest sich exzellent: Christoph Waltz, Jamie Foxx, Leonardo DiCaprio, Joseph Gordon-Levitt, Samuel L. Jackson… hmm… da er in der letzten Dezemberwoche anläuft, wäre es wohl wirklich schade, wenn die Mayas Recht behielten…

Kinojahr 201212. Snow White and the Huntsman
Haare, schwarz wie Ebenholz, und Haut, weiß wie Schnee…das war einmal! In der zweiten Schneewittchen-Interpretation wird es spannender, düsterer, actionreicher als je zuvor. Mit Kristen Stewart, Chris Hemsworth und Charlize Theron wartet der Film auch noch mit einem guten Cast auf. Und versprochen: der Jäger wird sich sicher nicht als Vampir entpuppen.

Kinojahr 201211. The Avengers
Endlich ist es soweit – Marvel macht seinen eigenen Wunschtraum wahr und bringt den ersten Crossover der Filmgeschichte auf die Leinwand. Wir lernten die Helden bereits in Iron Man, Thor, Captain America und Der unglaubliche Hulk kennen. Und jetzt haben wir sie in einen Film gepackt. Au hur, da geht doch jedem Superheldenfan das Herzchen auf, oder?

Kinojahr 201210. Chronicle
Superhelden-Film…schon wieder? Ja, es muss sein! Der Trailer zu Chronicle verspricht mehr Story, als je eine solche Geschichte zuließ. Wir lernen drei ganz normale Teenager kennen, die plötzlich Fähigkeiten entwickeln. Was steckt dahinter? Wird es ein Handkameramovie oder bleibt es im dokumentarischen Stil? Ich werde die Entwicklung zu dem Film weiter beobachten und freue mich schon auf den Streifen.

Kinojahr 20129. The Artist
Wie bleibt man heutzutage am allerbesten einzigartig? Indem man nostalgisch bleibt. The Artist ist wahrscheinlich die Überraschung der Filmfestspiele von Cannes. Ein Stummfilm, wie es ihn nur in den glorreichen Vorkriegsjahren gab, inszeniert mit einer Bildsprache moderner Zeit. Der heißeste Kandidat auf einen Oscar, auch für Hauptdarsteller Jean Dujardin. Den Film MUSS man wahrscheinlich im Kino erleben.

Kinojahr 20128. Der Hobbit – Eine unerwartete Reise
Dies ist selbstverständlich kein offizielles Promoposter. Aber wer braucht schon Bildmaterial zu Der Hobbit, wenn er weiß, dass sich wieder einmal Peter Jackson an die Verfilmung von Mittelerde macht. Die größte Filmtrilogie aller Zeiten bekommt ihr Prequel, in dem wir erfahren, wie Bilbo Beutlin einst in den Besitz des Ringes von Gollum geraten ist. Nächstes Weihnachtsfest werden wir also wieder ins Auenland entführt, reisen mit Zwergen durch die Lande, kämpfen gegen den mächtigen Smaug und begegnen alten Freunden wieder.

Kinojahr 20127. Kriegerin
Deutsche Filme haben es ehrlich nicht leicht bei mir. Sie versprühen selten den Charme, den ich am Kino liebe und kommt es mal dazu, trieft es gleichzeitig vor Kitsch. Doch beim Trailer zu diesem Film, war ich direkt voll im Bann.
Kriegerin erzählt wohl die Geschichte von Mädchen, die aufgrund familiärer Probleme ins rechte Milieu rutschen. Kaum ein Trailer verspricht dabei soviel, wie dieser. Mein Geheimtipp für das kommende Jahr. Auch wenn es ein deutscher Film ist.

Kinojahr 20126. Drive
Ryan Gosling ist derzeit auf der Überholspur, nicht nur in diesem packenden Thriller, wo er einen Stuntman mimt, der nebenbei illegale Geschäftsfahrten ausübt. Seit Lars und die Frauen bekommt er Angebot um Angebot, aktuell läuft er mit Ides of March an der Seite von George Clooney in den deutschen Kinos. Ihm wird die Zukunft gehören, wenn er weiter so exzellente Rollen auswählt, wie sie in Drive sein sollen.

________________________________________

________________________________________

________________________________________

Kinojahr 20125. Verblendung
Stieg Larssons Millenium-Trilogie bekam drei wirklich große TV-Filme aus Schweden mit Michael Nyqvist und Noomi Rapace in den Rollen, die ihnen den internationalen Durchbruch sicherten. Jetzt kommt das amerikanische Pendant zum ersten Teil in die Kinos, vom Großmeister David Fincher himself. Und es ist kein Remake, wie man denken könnte, sondern eine eigene Interpretation der Bücher.

________________________________________

________________________________________

________________________________________

Kinojahr 20124. The Dark Knight Rises
Platz 4 geht an den dunklen Ritter. Was?! »Was, bereits auf 4?!«, werden jetzt alle Nolan-Fanboys ausrufen. »Ja!«, brülle ich ihnen entgegen. Denn The Dark Knight Rises ist ein großer Film, jede meiner Zellen zuckt beim Gedanken, im Juli endlich das Finale der Batman-Trilogie sehen zu können, aber es gibt halt Filme, die mich noch schärfer machen. Und so bleibt für diesen (hoffentlich) epischen Abschluss ein respektabler vierter Platz in meiner Liste.

________________________________________

________________________________________

________________________________________

Kinojahr 20123. Die Piraten – Ein Haufen merkwürdiger Typen
Hier haben wir wohl den Animationsfilm, den ich nächstes Jahr am sehnsüchtigsten erwarte. Nicht Pixar und ihr Merida, nicht Dreamworks (haben die nächstes Jahr überhaupt etwas am Start?), sondern Aardman, die mich dieses Jahr bereits mit Arthur Weihnachtsman überzeugt haben. Und mit Piraten – Ein Haufen merkwürdiger Typen steht uns wohl eine der erwachsensten, dämlichsten, aber humorvollsten Komödien ins Haus, die das Jahr 2012 bieten kann.

________________________________________

________________________________________

________________________________________

Kinojahr 20122. Die Muppets
Die verrückten Puppen sind wieder da! Kermit, Piggy, Gonzo und der ganze Rest der Bande treten an, eure Lachmuskeln überzustrapazieren. Jason Segel, Star aus How i met your mother, schrieb das Drehbuch und wird auch die Hauptrolle einnehmen. Aber die wahren Stars sind natürlich die Puppen. Also will ich nicht mehr viele Worte verlieren uns sage… and now…singing chickens!

________________________________________

________________________________________

________________________________________

Kinojahr 20121. Die Tribute von Panem
So viele tolle Filme, so viele Gelegenheiten, um beeindruckt zu werden. Und ich entscheide mich für einen Teeniefilm, der Harry Potter und Twilight beerben soll. Und ja, ich schäme mich nicht, denn The Hunger Games waren die ersten Bücher, die ich innerhalb eines Tages (also pro Buch) gelesen habe. Mit Spannung erwarte ich den Film, mit Ehrfurcht hängt bereits das Teaserposter an meiner Wand. Auf Die Tribute von Panem freu ich mich soooo dolle… nicht nur wegen Jennifer Lawrence ;-)

________________________________________

________________________________________

________________________________________

Worauf freut ihr euch am meisten? Die üblichen Verdächtigen? Irgendein Independentmovie, den ich gar nicht auf dem Radar habe? Teilt es mir mit, diskutiert mit mir. Oder kritisiert meine Auswahl. Egal wie, ich freue mich auf eure Kommentare!


wallpaper-1019588
[Comic] The Death of Stalin
wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket
wallpaper-1019588
Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2E kann bestellt werden