Kino | Jurassic World und Leonardo DiCaprio

Das derzeitige Kinoprogramm ist eher so naja. Obwohl der finanziell erfolgreichste Kinostart aller Zeiten – Jurassic World war eher eine Enttäuschung. Platte Dialoge, seltsame Story, übertriebenes Product Placement: Mercedes, Coca Cola, Pandora, Starbucks, um nur einige zu nennen. Dazu kommt die Sache mit den High Heels. Die Park-Managerin Claire Dearing (Bryce Dallas Howard) ist im Laufe des Films gezwungen, über Stock und Stein, Sumpf und Matsch zu sprinten, sich zu verstecken und zu schießen. Doch über die ganzen zwei Stunden des Films sieht sie es nicht ein, ihre hohen Hacken auszuziehen. Müssen echte Bear-Grylls-Outdoor-Pumps sein, die sie da hat. Das ganze ist so absurd, dass es im Internet Kritik hagelt – auch der alte Sexismus-Vorwurf taucht da erneut auf. Eine meiner Lieblings-Lesequellen, der Atlantic, widmet dem Thema sogar eine lange Ausarbeitung. In jedem Fall bekommt Jurassic World in meiner total professionellen Bewertung maximal 4 von 10 Dino-Eiern.

Zurück zum Kinoprogramm.
Künstlerisch bestimmt sehr wertvolle Filme wie Kartoffelsalat mit irgendwelchen YouTube-„Stars“, Mama gegen Papa oder The DUFF interessieren sowieso niemanden über 12. Und Terminator: Genisys ist laut der WELT der „dümmste Film seit Jahrzehnten„. Klar, das ist nur eine Meinung, aber ich weiß nicht, ob man sich den Film unbedingt in 3D für 12 Euro oder mehr reinziehen muss. Eine Überraschung allerdings war der Horrorfilm It Follows. Trotz eines simplen Plots ist der Streifen durch seine außergewöhnliche Optik und den abgedrehten, unter die Haut gehenden Soundtrack (gibt’s auf Spotify) wirklich einer der besten Filme des Jahres. Noch ein Lichtblick: der neue Star Wars kommt im Dezember.

Portrait Leonardo DiCaprio

Quelle: Wikipedia

Ein zuverlässiger Garant für großes Kino ist seit jeher Leonardo „Leo“ DiCaprio. Irgendwann mal der Milchbubi von The Beach und Titanic gewesen, ist er mittlerweile einer der besten Schauspieler, die Hollywood zu bieten hat. Was er anpackt, wird gut. Oder fällt Euch ein wirklich schlechter DiCaprio-Film ein? Eben. Zum Glück ist er auch ziemlich produktiv: Allein seit 2010 hat er sechs große Kinoproduktionen zu Kassenschlagern gemacht. Sein neuester Streich wird The Ravenant heißen, nächsten Januar ins Kino kommen und ein Western sein. Ein düsterer, harter Western. Und Tom Hardy ist auch mit dabei. Der Trailer bietet nicht viel inhaltliche Information, dafür aber einen Einblick in die Grundstimmung des Films. Beim Tech-Magazin The Verge heißt es: „The trailer is heavy on tension, ambience, beards, drums, and heavy breathing.“ Und genau so ist es. Ich kann’s jedenfalls kaum erwarten, endlich wieder einen guten DiCaprio im Kino zu sehen!

Flattr this!


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze