Kinesiologie – Was ist das eigentlich?

gesund leben

Gesundheit-Tipp der Woche

Gesund leben mit alternativen Methoden

Ganzheitlich orientierte Mediziner gehen davon aus, dass die Ursache von vielen Erkrankungen sogenannte Blockaden, auch Störfelder genannt, sind. Diese können hausgemacht – also vom Körper selbst produziert – , oder von außen bedingt sein, wie beispielsweise Belastungen mit Metallen oder durch Umwelteinflüsse. Sehr häufig können auch Narben dazu beitragen. Auf diese Weise würden die Selbstheilungskräfte des Körpers behindert, wodurch die eigentliche Krankheit erst in Gang gesetzt werde, so die Theorie.

Die Kinesiologie ist eine mögliche Methode, die diese Blockaden zu lösen versucht.

Dabei macht maneinen sogenannten manuellen Muskeltest. Vor dem Hintergrund, dass Muskeln auf Störfelder mit einer kurzfristigen Schwäche reagieren, kann man mit Hilfe der Testsubstanzen eine Art künstlichen Stress erzeugen. So lässt sich diese Erkenntnis als natürliches Biofeedback-System zur Diagnostik nutzen.

Es handelt sich also um eine manuelle Methode, in die die Erfahrungen der Energie-, Meridian- und Elementen-Lehre einbezogen werden.

Wie so oft ist die Methode wissenschaftlich nicht anerkannt. Was aber diejenigen, die damit Erfolg haben, nicht weiter stört.


wallpaper-1019588
Nier Automata Switch Port überzeugt Tester mit guter Performance der „unmöglichen Portierung“
wallpaper-1019588
Gründüngung im Herbst: der Natur essenzielle Nährstoffe zurückführen
wallpaper-1019588
Moonbreaker von Unknown Worlds – die Widersprüche häufen sich und das ist großartig
wallpaper-1019588
Prodeus: Ein Retro-Shooter, mit spannender Action und moderner Grafik