Kinder unseres Landes: Feliz G.

Filiz G., Foto: dapd

Filiz G., Foto: dapd

In der TAZ wird zu Recht auf Schizophrenie von deutschen Islamisten hingewiesen:

Seit November wird in Saal 700 des Moabiter Kriminalgerichts gegen Filiz G. [...] und einen weiteren mutmaßlichen Terrorhelfer verhandelt. Der Prozess in Berlin eröffnet einen tiefen Einblick in die bizarre Welt des deutschen Dschihad. Und in die zahlreichen Widersprüche der islamistischen Szene.
Tief verschleiert mit schwarzem Nikab stand sie zum Prozessauftakt hinter Sicherheitsglas. Es ist das Foto, das alle Zeitungen von ihr druckten. Was den Fotografen entging, waren die Turnschuhe an ihren Füßen: Modell Reebok Top Down mit einem runterkrempelbaren türkisgrünen Schaft – das Hippste, was es auf dem Markt gibt.

Und es sind nicht nur die Schuhe… Feliz G. ist in Memmingen aufgewachsen, tanze Breakdance, lernte einen Beruf und lebte frei und “westlich”. Bis zu einem nicht näher bestimmbaren Zeitpunkt – den auch sie nicht festmachen kann – als sie begann, sich in eine Sache hineinzusteigern und das Aufhören vergaß.

Sie habe sich da in eine Sache hineingesteigert und nicht gemerkt, wie sie immer radikaler wurde.

Ob das als Erklärung genügt? Ich denke nicht.

Nun ist ein Gerichtsverfahren vermutlich ein ungeeigneter Ort, um Psychoanalyse zu betreiben oder soziologische Studien zu machen. Aber wert wäre es das. Einfach auch, um verständlich und begreiflich zu machen, wie ein “normales” Mädchen zu diesem “Monster” werden kann, das ungerührt Videos von Selbstmordattentaten ansehen kann. Ja, dafür warb und Geld sammelte.

Was daran ist Religion, was daran war Abweisung der Gesellschaft? Wieviel kam von Außen, was von innen heraus?

Vor vielen Jahren sah ich einen Film in dem es um den Weg einer Frau in die Baader-Meinhof-Gruppe ging. Auch hier ein ähnlicher Ablauf: gutbürgerlicher Haushalt, normales Leben und plötzlich eine Maschinenpistole in der Hand. Was lief schief? Der Film – “Kinder unseres Landes” hieß er, wenn ich mich recht entsinne – versuchte Antworten auf diese Fragen zu finden.

Was treibt junge Frauen, die an unserem Leben teilhaben dazu, den Schleier überzuwerfen und Mord für sinnvoll zu halten?

Nic


wallpaper-1019588
Cold Case – Spurlos. Ein neuer Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
wallpaper-1019588
Spiel ohne Regeln - "Varialand" von Selecta
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10 (oder Galaxy S10E) erneut in freier Wildbahn gesichtet, kommt wohl mit Krypto-Wallet
wallpaper-1019588
3 fest installierte Radargeräte zur Geschwindigkeitskontrolle im Zentrum von Palma
wallpaper-1019588
[Gast-Rezension] 19 – Das erste Buch der magischen Angst (Nadine)