Kichererbsenbrownies - geschenkt und oooops.. vegan.

Absoluter Urlaubsstruggle hier. Da hetzt man das ganze Jahr zwischen Uni, lernen, Prüfungen und Bewerbungen hin und her, um dann in der Ulraubszeit so weiter zu machen. Gerade noch Portugal, jetzt Griechenland. Jetset und so. Während meine Portugal-Klamotten in der Waschmaschine Griechenlandfein gemacht wurden, fiel mir ein, dass ich noch einen Blog hab. Und ich ihn sträflich vernachlässige, während ich mich im pleitesten Land Europas im Pool suhle wie ein kleines Ferkel. Wie gut, dass mir der Wortfechter letztens Kichererbsenbrownies vorbei gebracht hat. Stolz wie Oskar und mit dem Fahrrad. Weil die Brownies einem ein so gesundes Gefühl geben, dass man sofort irgendetwas sportives machen will. Sagt er. Sind nämlich mit Kichererbsen gebacken und kommen daher fast ohne Fett aus. Irre, oder?
Ob das schmeckt? Na aber hallo!
Kichererbsenbrownies - geschenkt und oooops.. vegan.Kichererbsenbrownies - geschenkt und oooops.. vegan.Kichererbsenbrownies - geschenkt und oooops.. vegan.
Also stand da eine Box mit Knüllerbrownies auf dem Tisch. Und findig wie ich bin, habe ich mir gedacht: "Die mopste dir jetzt, fotografierste und schwups... schon hast du einen fast geschenkten Blogpost." Fremdgebackenes für den eigenen Blog zu fotografieren - Megaidee. Und zeitsparend obendrein.
Rezept für Kichererbsenbrownies mit Erdnussbutter 
250 g Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht)
1 TL Backpulver
Msp. Salz
60 g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker20 g zarte Hafeflocken
3 EL Erdnussbutter (ich finde die mit Stückchen am besten)
50 g gehackte Schokolade
Den Ofen auf 175°C vorheizen. Alle Zutaten (bis auf die gehackte Schokolade) in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer kräftig zu einem gleichmäßig cremigen Brei verrühren. Den Teig in eine gefettete Backform gießen und die Schokoladenstückchen darauf verteilen. Das Ganze für 30 Minuten backen. Der Teig sollte noch leicht feucht sein, schließlich schmecken die Brownies nicht, wenn sie hart sind.
Brwonieteig kurz auskühlen lassen und noch warm mit einem scharfen Messer in 4 mal 4 cm große Brwonies schneiden.
Wenn man die Zutaten so durchgeht, könnte einem auffallen, dass die Dinger vegan sind. Ja, ich habs auch bemerkt. Und auch, dass mein Grundsatz, nicht auf dieser veagn-und-stolz-drauf-Welle mitzuschwimmen damit leicht baden geht. Doch ich hab eine fantastische Entschuldigung: Die Brownies habe ich ja gar nicht selbst gebacken. Und über einen geschenkten Gaul beschwert man sich nicht. Oder so ähnlich.
Kichererbsenbrownies - geschenkt und oooops.. vegan.
Ich geh dann mal ne Runde im Überlaufpool plantschen und wünsche einen tollen Wochenstart,Kichererbsenbrownies - geschenkt und oooops.. vegan.

wallpaper-1019588
"Shoplifters - Familienbande" / "Manbiki kazoku" [J 2018]
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Jan Simon – Du Hast Mir Flügel Mitgebracht
wallpaper-1019588
Netflix Film – 6 Underground ab 13. Dezember
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 14.12.2019 – 27.12.2019
wallpaper-1019588
Adventskalendertürchen Nr. 13 – Buchvorstellung und Verlosung