Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kettenöl Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kettenöle. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste geeignete Kettenöl zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Kettenöl zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Kettenöle sind sinnvoll, um deine Ketten zu pflegen. Schmierst du diese regelmäßig ein, benötigen sie seltener Reparaturen und sie laufen flüssiger. Achte beim Erwerb eines Kettenöls auf sein Kriechvermögen. So hast du die Sicherheit, dass die Flüssigkeit in alle Ritzel gelangt. Schmierstoffe für Ketten kommen nicht nur für die Fahrradkette, sondern auch für Sägen zum Einsatz. Sie reduzieren die Reibung und somit auch den Verschleiß der Bauteile.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Kettenöle

Platz 1: Biologisches Öl für Ketten von SWS

Das Öl für Motorsägen kommt in einem Kanister mit fünf Litern Inhalt. Es eignet sich hervorragend für den Einsatz in der Forst- und Landwirtschaft. Du kannst es für die meisten Motorsägen nutzen, da seine Fließeigenschaften so konzipiert sind, dass sie zu den meisten Geräten passen.

Platz 2: Sägekettenöl von Liqui Moly

Dieses Sägekettenöl kommt in einer handlichen Flasche mit einem Inhalt von einem Liter. Es ist daher leicht zu dosieren und für Hobbyhandwerker eine gute Wahl. Aufgrund seiner guten Viskosität kannst du das Öl das ganze Jahr über nutzen. Selbst bei sehr hohen oder niedrigen Temperaturen.

Platz 3: Mineralisches Öl von Makita

Benötigst du eine größere Menge an Öl ist das Schmiermittel von Makita eine gute Wahl für dich. Du bekommst es in einem Kanister mit fünf Litern geliefert. Somit kannst du, selbst beim regelmäßigen Einfetten deiner Säge, von dem Markenprodukt profitieren.

Platz 4: Sägekettenöl von Super Oil

Auch dieses Öl wird dir im praktischen fünf Liter Kanister geliefert. Es handelt sich bei dem Produkt um ein mineralisches Fett. Es hat den Vorteil ergiebig und daher sparsam im Verbrauch zu sein.

Platz 5: Ölspray von Tunap Sports

Beim Kauf dieses Artikels erhältst du eine Tropfflasche mit 100 Millilitern Öl. Sie ermöglicht dir das exakte Dosieren deines Schmiermittels. Du kannst es für verschiedene Geräte und sogar auch Fahrräder und E-Bikes verwenden, weshalb dieses Öl in deiner Hobbywerkstatt nicht fehlen sollte.

Kettenöl bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest ( www.test.de) konnten wir keinen Kettenöl Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Kettenölen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Kettenöle achten solltest

Weshalb ist Kettenöl sinnvoll?

Beim Antrieb einer Säge oder eines Fahrrads wird eine Kette verwendet. Sie wird dabei stark beansprucht. Um diese Beanspruchung zu reduzieren und zugleich die Lebensdauer der Kette zu verlängern, wird ein spezielles Kettenöl genutzt. Es verhindert eine starke Hitzeentwicklung und das Reißen der Kette. Somit kannst du einer vorzeitigen Reparatur vorbeugen.

Wichtig ist, dass du Ketten niemals ohne ein Schmiermittel verwendest. Durch die Reibung kommt es nämlich zum Verschleiß an Ketten. Er steigt stark an, wenn du kein Öl nutzt, sodass die Kette schnell kaputt ist. Das ist besonders bei Ketten- und Motorsägen wichtig. Möchtest du den Verschleiß der Kette einer Säge weiter herunterschrauben, fülle bei jedem Einsatz neues Öl in den Tank.

Wie teuer ist Kettenöl?

Du kannst in Geschäften zwischen mineralischem und biologischem Kettenölen unterscheiden. Hast du ein knappes Budget wähle mineralisches Kettenöl aus. Es ist bereits ab zwei Euro pro 100 Milliliter erhältlich. Hochwertigere Schmiermittel kosten zum Teil auch bis zu 20 Euro je 100 Milliliter. Etwas teurer sind biologische Kettenöle. Sie beginnen bei einem Preis von circa fünf Euro per 100 Milliliter. Teure Bio-Öle kosten pro 100 Milliliter sogar bis zu 35 Euro. Möchtest du deiner Säge einen Gefallen tun und auch langfristig größeren Reparaturen aus dem Weg gehen, investiere lieber ein wenig mehr Geld in Schmierstoffe. Nur so ist es möglich deine Kette ausreichend zu schützen und langfristig vor Schäden zu bewahren.

Woher bekomme ich Kettenöl?

Kettenöle kannst du in Baumärkten kaufen. Bei Obi, Toom, Hornbach und Bauhaus hast du meist eine große Auswahl. Auch in Fahrradläden gibt es die pflegenden Flüssigkeiten zu kaufen. Ebenso kannst du dich in größeren Supermärkten, wie Kaufland und real, umsehen. Sollte dir das Angebot vor Ort nicht gefallen, schau dich im Internet um. Dort gibt es viele verschiedene Shops, die Kettenöle anbieten. Eine riesige Auswahl an Produkten hast du übrigens bei eBay und Amazon. Dort gibt es Artikel von unterschiedlichen Verkäufern zu meist günstigen Preisen.

Wie oft sollte ich Öl auf Ketten auftragen?

Hierbei kommt es ganz auf den Gegenstand an, den du pflegen möchtest. Willst du lediglich die Kette deines Fahrrads oder E-Bikes pflegen, gibt es hierbei keine fixe Regel. Das liegt daran, dass der Pflegebedarf von zahlreichen Faktoren, wie der Häufigkeit der Nutzung und dem Zustand der Kette, abhängt. Solltest du dir unsicher sein, empfehlen wir dir lieber einmal zu oft als zu wenig zu ölen. Auch das Wetter ist beim Auftragen von Ölen zu beachten. Dazu erzählen wir dir in den nachfolgenden Absätzen ein wenig mehr. Dann kannst du auch besser einschätzen welches Öl du am besten für die Pflege von Ketten verwendest.

Möchtest du eine Kettensäge pflegen, empfehlen viele Experten, dass du nach jeder Nutzung ein wenig Öl nachfüllst. Es reicht jedoch aus regelmäßig den Tank deiner Säge zu überprüfen und bei Bedarf Schmiermittel nachzufüllen. Nutze deine Säge niemals ohne Öl, da sie sonst schnell kaputtgeht.

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Elektro-Schlagschrauber Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Elektro-Schlagschrauber. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den... ... Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle Elektro-Schlagschrauber Test 2021 | Vergleich der besten E-Schlagschrauber weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Kettenöle passt am besten zu Dir?

Zum Schmieren von Ketten kannst du unterschiedliche Stoffe einsetzen. Welche das sind und wodurch sie sich auszeichnen, kannst du nachfolgend lesen. Wir erzählen dir mehr über ihre Eigenschaften und auch ihre Vor- und Nachteile. Danach wird es dir leichter fallen die entsprechenden Produkte einzuschätzen und das Passende für dich zu finden.

Was sind Kettenöle und welche Vor- und Nachteile haben sie?

Ein Kettenöl ist aufgrund seiner Fließeigenschaften beliebt. Es hat ein meist hohes Kriechvermögen und verklebt nur selten. Außerdem genießt du mit einem solchen Produkt den Vorteil, dass es schmutzabweisend ist. Je nach Artikel kann jedoch ein Überwintern des Öls an der Kette zu Problemen führen. Die meisten Menschen verwenden trockenes Öl, um Geräte im Winter eine längere Zeit zu lagern.

  • Super Fließeigenschaften
  • Hohes Kriechvermögen
  • Verklebt selten
  • Sehr schmutzabweisend
    Zur Überwinterung weniger gut geeignet

Was ist Kettenfett oder -wachs und welche Vor- und Nachteile besitzt es?

Auch Kettenfett und -wachs ist bei vielen Hobbyhandwerkern beliebt. Es hat nämlich eine gute Haftfähigkeit und versiegelt daher deine Kette von außen und schützt sie dadurch auch. Zur Überwinterung sind die Substanzen daher auch ausgezeichnet geeignet. Berücksichtige jedoch, dass Fette und Wachse schwer entfernbar sind. Außerdem ist ihr Kriechvermögen reduziert.

  • Zum Überwintern ideal
  • Gute Haftung
  • Versiegelt die Kette

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kettenöle miteinander vergleichen?

Beim Erwerb eines guten Kettenöls gibt es einige wichtige Aspekte, die du beachten solltest. Sie helfen dir dabei einen guten Schmierstoff zu finden, der zu deinen Einsatzzwecken passt. Es gibt nämlich nicht nur Produkte speziell für Elektrogeräte, wie Sägen, sondern auch jene für Fahrräder und andere Gegenstände mit Ketten. Hier ein Überblick über die wichtigsten Punkte, die beim Kauf von Kettenölen zu beachten sind:

  • Geeignetheit
  • Abbaubarkeit
  • Haftkraft und Fließeigenschaft
  • Kriecheigenschaft
  • Typ

Informationen zu jedem aufgeführten Punkt erhältst du in den nächsten Absätzen.

Geeignetheit

Ob ein Kettenöl für einen Gegenstand geeignet ist, hängt von seinem Einsatzzweck ab. Auch die Wetterbedingungen entscheiden darüber, ob ein Öl zum von dir geplanten Einsatzzweck passt. Möchtest du deine Säge oder auch dein Fahrrad regelmäßig einsetzen, greife am besten zu einem eher flüssigen Schmiermittel. Planst du die Überwinterung von Dingen wähle lieber ein eher trockenes Öl.

Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle Wusstest du, dass du Schmiermittel auch kombinieren kannst?

Das ist dann sinnvoll, wenn du einen Gegenstand bei besonders widrigen Bedingungen einsetzt. Viele Menschen verwenden im Winter zum Beispiel eine Kombination von Kettenöl und Wachs oder Fett.


Abbaubarkeit

Kettenöl enthält auch mineralische Bestandteile. Daher sind sie weniger umweltverträglich und belastend. Es gibt allerdings auch biologisch abbaubare Kettenöle, die du nutzen kannst. Sie stelle für die Umwelt keine Belastung dar und sind daher beliebt.

Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle

Möchtest du ein umweltschonendes Kettenöl kaufen, wähle ein Produkt das frei von Konservierungs-, Duft- und Farbstoffen ist. Dieses kann genauso wirksam sein wie Schmierstoffe, die diese Dinge beinhalten.


Trotzdem gibt es bei pflanzlichen Ölen einen Nachteil. Sie beginnen nämlich damit zu harzen. Aus diesem Grund haben sie eine kürzere Haltbarkeit. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du dir im Voraus überlegst, wie viel Öl du in einer bestimmten Zeit einsetzen möchtest.

Haftkraft und Fließeigenschaft

Die Fließeigenschaft von Kettenölen wird auch als Viskosität bezeichnet. Sie ist beim Erwerb eines Produkts besonders wichtig. Solltest du dich für ein dünnes Öl entscheiden, ist dieses besonders fließfähig. Trotz seiner Fließfähigkeit sollte Öl eine gute Haftkraft haben. Nur so findet es an einer Kette einen guten und langfristigen Halt.

Kriecheigenschaft

Erwirbst du Kettenöl achte auch auf sein Kriechvermögen. Ein hohes Kriechvermögen sorgt nämlich dafür, dass sich dein Schmierstoff weiter und schneller verteilt. Das bedeutet, dass er selbst in kleinste Zwischenräume gelangt. So wird jeder Ritzel mit Öl beschmiert und vor Verschleiß und Rost geschützt.

Die Typeneignung eines Kettenöls ist ein wichtiges Auswahlkriterium. Zu vielen Arten an Sägen passt nämlich ein spezielles Schmiermittel. Besitzt du eine Säge, die sich sehr schnell dreht, solltest du ein Öl mit hoher Viskosität wählen. Meist gibt es Öle, die auf einer Wachsbasis beruhen. Sie sind besonders lange haltbar und haften ausgezeichnet. Bei vielen Sägen findest du auch entsprechende Hinweise in der Anleitung. Zum Teil gibt es Hersteller, die besondere Öle für ein Werkzeug konzipiert haben oder empfehlen. Bist du dir unsicher, kannst du auch den Hersteller deiner Säge fragen oder die Kommentare von Kunden zu den einzelnen Ölen bei Amazon beachten. So findest du leicht ein passendes Produkt.

Wissenswertes über Kettenöle - Expertenmeinungen und Rechtliches

Was sind die besten Alternativen zu Kettenölen?

Hierbei kommt es ganz auf den Einsatzzweck deines Kettenöls an. Möchtest du zum Beispiel nur deine Fahrradkette schmieren, kannst du herkömmliche Öle, wie Kokos-, Raps-, Soja- und Salatöl nutzen. Beachte jedoch, dass besonders Sojaöl schnell verharzt. Daher ist es für Kettensägen oder andere Elektrogeräte weniger sinnvoll. Rapsöl ist eine bessere Wahl. Es stellt sogar die Basis für viele Kettensägenöle dar und ist dank seiner Schmierfähigkeit beliebt. Außerdem bietet es dir den Vorteil, dass es im Tank nicht verharzt. Sobald Rapsöl jedoch in Kontakt mit Sauerstoff kommt, beginnt es damit zu verharzen.

Wie trage ich mein Kettenöl auf?

Das Auftragen von Kettenöl geht schnell und unkompliziert. Wichtig ist, dass du zuerst den Gegenstand so positionierst, dass du ihn gut erreichen kannst. Er sollte zudem nicht herunterfallen oder wegrollen. Ehe du damit beginnst das Öl aufzutragen, ist eine gründliche Säuberung der Kette wichtig. Hierbei solltest du auch die kleinen Zwischenräume genau beachten. Am besten säuberst du sie mit einem Tuch oder einer Zahnbürste und warmem Wasser. Danach solltest du die Kette mithilfe eines sauberen Tuchs trocknen.

Bist du mit der Trocknung fertig, verteile das Kettenöl auf die einzelnen Teile der Kette. Wichtig ist, dass der Schmierstoff nur auf die Kette kommt. Berücksichtige nach dem Auftragen des Öls auch die Einwirkzeit. Meist reichen etwa 15 Minuten aus. Innerhalb dieser Zeit entfaltet der Schmierstoff seine volle Kraft. Sobald die Zeit verstrichen ist, kannst du die Kette ein wenig bewegen, um zu prüfen, ob das Öl wirklich gut verteilt ist. Anschließend kannst du größere Mengen an Öl mit einem Tuch abnehmen und im Anschluss dein Gerät wieder, wie gewohnt, nutzen.

Wie bekomme ich Flecken von Kettenöl aus meinen Textilien?

Es kann passieren, dass beim Auftragen von Kettenöl ein wenig der Flüssigkeit auf deine Kleidung gelangt. Am besten saugst du das überschüssige Öl mit einem Papiertuch auf. Deine Hände kannst du anschließend mit Zucker und Speiseöl säubern. Danach kannst du Hausmittel austesten, um den Fleck aus T-Shirt und Co. zu bekommen. Besonders beliebt ist übrigens Spülmittel. Einige Menschen setzen auch auf Margarine und Butter.

Um den Fleck zu entfernen schmierst du ihn mit der ausgewählten Substanz ein. Danach wäschst du ihn mit heißem oder warmem Wasser aus. Im Anschluss solltest du dein Kleidungsstück in der Waschmaschine säubern.

Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle

Befindet sich auf deiner Kleidung viel Öl probiere Mehl und Backpulver aus. Es saugt die Flüssigkeit schnell auf und ist leicht abzunehmen.


Einige Menschen verwenden auch spezielle Ölfleckentferner, Waschbenzin oder Sägespäne.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

    https://www.haus.de/leben/oelflecken-entfernen-tipps-hausmittel

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/kettens%C3%A4ge-sah-werkzeug-macht-434326/
  • https://pixabay.com/de/photos/industrie-werkzeug-%C3%B6l-stehlen-5043279/
  • https://pixabay.com/de/photos/%C3%B6l-fett-ketten%C3%B6l-schmieren-%C3%B6len-295621/

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 um 10:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle Kettenöl Test 2021 | Vergleich der besten Kettenöle

wallpaper-1019588
[Comic] Justice League von Scott Snyder [1]
wallpaper-1019588
Sockelfarbe Test – Grosser Ratgeber mit Anleitung und Tipps
wallpaper-1019588
[Manga] Green Garden [2]
wallpaper-1019588
Isolierfarbe Test – Ratgeber mit Anleitung sowie Tipps und Tricks