Kerstin Gier - Silber. Das erste Buch der Träume

Liebe Leute!
Pünktlich zum Erscheinungstermin von "Silber. Das zweite Buch der Träume" kommt hier meine Kurz-Rezi zum ersten Band der Trilogie.
Kerstin Gier - Silber. Das erste Buch der Träume
Kerstin Gier - Silber. Das erste Buch der TräumeOlivia, Liv genannt, und ihre Schwester Mia haben es nicht leicht. Mit Sack und Pack stehen sie am Londoner Flughafen - schon wieder steht ihnen ein Neustart in einem fremden Land bevor. Ziemlich oft sind die beiden schon umgezogen. Ihre Mutter ist Literatur-Professorin und unterrichtet einmal dort und einmal da. Ein gemütliches, sesshaftes Leben schaut wohl anders aus. Mia und Liv haben sich aber schon mehr oder weniger damit abegfunden und freuen sich sogar schon ein bisschen darauf, es sich mit ihrer Mum, ihrem bayerischen Kindermädchen Lottie und dem süßen Hund Princess Buttercup in einem englischen Cottage gemütlich zu machen. Doch aus diesem schönen Leben im Cottage wird wohl nichts. Am Flughafen lernen Liv und Mia den neuen Freund ihrer Mutter kennen. Diesen Ernest Spencer können sie irgendwie gar nicht ausstehen und die Aussicht, dass sie gleich zu ihm und seinen beiden Kindern, Florence und Grayson, ziehen sollen macht die Sache nicht besser.
In ihrem neuen Zuhause hat Liv eines Nachts einen sehr seltsamen Traum. In dem Traum trifft sie nämlich auf Grayson und seine Freunde. Und was die da treiben geht wohl nicht mit rechten Dingen zu. Was jetzt Graysons Pullover, viele verschiedene Türen und ein Dämon damit zu tun haben und alles weitere verrate ich euch natürlich nicht! :D Eines kann ich euch aber sagen... es wird spannend!
Ich bin ja selbst eine, die sehr viel träumt. Erinnern kann ich mich meistens und das luzide Träumen (wenn man also im Traum weiß, dass man träumt) ist mir nicht fremd. Und so hat mich natürlich dieses Hauptthema des Buches sehr, sehr angesprochen. Das erste Buch der Träume habe ich wirklich genossen. Eine wunderschöne Geschichte mit allem was mein Leserherz begehrt. Humor, Spannung, Herzenswärme,... hier ist alles mit dabei. Die Charaktere, auch die eher "unscheinbaren", die nur am Rande auftauchen, sind unglaublich toll.
Es ist das erste Buch, das ich von Kerstin Gier gelesen habe. Ihr Schreibstil hat mich wirklich gepackt. So locker, lässig und einfach total fein zu lesen. Freue mich jetzt schon sehr auf den zweiten Band.
Liebste Grüße
mara

wallpaper-1019588
Diese Möglichkeiten gibt es einen Wintergarten zu beheizen
wallpaper-1019588
Reincarnated as a Sword Light: Light Novel erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Kotarō wa Hitori Gurashi: Anime-Adaption angekündigt + Netflix-Release
wallpaper-1019588
Mein Hund schlingt beim Fressen – Anti-Schling-Napf selber machen