kaZantip Elektronik Musik Festival in Sihanoukville

Strandparty mit kaZantip

Affengeiler Party-Spaß mit kaZantip

Ab dem 18. Februar soll vor Sihanoukvilles Küste auf der Insel Koh Puos (Morakot Island) für 10 Tage die Kuh fliegen. Dafür will kaZantip sorgen, ein Osteuropäisches Elektronik Musik Festival, welches jedes Jahr an irgendeinem Strand abgehalten wird. Auf den kaZantip Veranstaltungen legen über 300 Discjockeys auf, wozu normalerweise 70.000 bis 100.000 Menschen auf mehreren Tanzflächen verteilt rund um die Uhr Spaß haben.

Nun kommt kaZantip erstmalig nach Kambodscha, wo die Mega Techno Strandparty vom 18. bis zum 28. Februar auf der kleinen Insel Koh Puos stattfinden wird, welche übrigens dem in Russland gesuchten ehemaligen Oligarchen Polonsky gehört. Die notwendigen Genehmigungen wurden erteilt und die Voraussetzungen für die Veranstaltung hat die lokale Polizei bereits mit den Organisatoren von kaZantip erläutert.

Laut Veranstalter werden während des Elektronik Musik Festivals 2.000 bis 3.000 Besucher auf der Insel erwartet. Die Besonderheit kaZantip Veranstaltungen ist neben heißer Musik, dass jedes Mal ein eigener demokratischer Staat mit eigene Regeln ausgerufen wird, für den während des Festivals eine eigene Königin gewählt wird und für den die Besucher keine Eintrittskarte, sondern ein Visum erstehen müssen.

Mehr Informationen über kaZantip und wie man zu einem Visum für die Strandparty auf der Insel Koh Puos vor Sihanoukville kommt, findet ihr hier auf der kaZantip Webseite.

Share Button

wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
Iberico Presa Bellota, Apfel, Kartoffel und Roggensauer
wallpaper-1019588
Grundrezept: Bärlauchsalz
wallpaper-1019588
Schweinesud mit Ei und Zwiebel
wallpaper-1019588
beA - Aufgrund technischer Probleme sind die Suchergebnisse möglicherweise unvollständig
wallpaper-1019588
20 mal die Klus
wallpaper-1019588
Regierung baut mehr als 400 Sozialwohnungen auf den Balearen
wallpaper-1019588
Palma bekommt ersten integrativen und sensorischen Park