Kayla Itsines Bootcamp: we did it!

Kayla Itsines hat es uns gezeigt und zwar so richtig! Am Samstag betraten wir mit tausend anderen Anhängern der australischen Fitnesstrainerin Kayla Itsines die Arena in Berlin um eins zu tun: gemeinsam Sport zu machen! Vorab hatten wir wirklich Angst, wie gut wir da überhaupt mithalten können, denn wir sind zwar derzeit (mal wieder) bei Woche 6 des Plans, aber er bringt uns leider immer noch regelmäßig extrem an unsere Grenzen! Wir hofften auf eine Motivationswelle durch so viele Menschen, die wir auch danach noch mit nach Hause nehmen, um den Plan wirklich bis Woche 12 durchzustehen!

Sweatwithkayla itsines bootcamp berlin

Vor Ort wurden wir erst mal von einer riesigen Schlange überrascht, obwohl wir schon eine Stunde vor Einlass da waren. Insgesamt trainierten 2000 Personen mit Kayla und Robert war dabei einer der wenigen Männer! Die Arena Berlin stellte die perfekte Location dar: industrieller Touch trifft girly Look!

KaylaItsinesBBGBerlin

Pünktlich um 15 Uhr war sie dann da: Kayla Itsines! Unglaublich durchtrainiert, sehr sympathisch und voller Energie. Wir starteten mit einem Warm up, dass es schon in sich hatte: Jumping Jacks, Knee ups und Jumps bei denen die Fernsen den Po berühren mussten. Danach waren wir alle mehr als warm!

BBG_Workshop_Girls_GroupDanach folgte ein HIIT Training! Wir starteten mit den Beinen, 3 Übungen für 3 Runden. Nach dieser Einheit folgten die Arme und der Bauch. Commandos, Liegestütze, Situps, Squats – es war gefühlt jede Übung aus dem Bikini Body Guide vertreten, die man ohne Hilfsmittel ausüben kann.

BBG_Workshop_Girls_Group

In der Hoffnung das wir dem Ende nahe sind, startete Kayla die nächste Runde! Die Arena wurde in 2 Gruppen geteilt und jede Gruppe bekam eine Aufgabe! Die galt es für 30 Sekunden zu wiederholen. Nach den 30 Sekunden tauschten die Gruppen ihre Übung und es ging von vorne los. Dies ebenfalls wieder für 3 Runden. Danach waren wir alle echt kaputt, aber sie forderte uns heraus mit den Worten: „I wanna see, how much i can make you sweat in 7 minutes!“. Die nächsten 7 Minuten starteten und danach war es geschafft! Ein super Workout, mega anstrengend, aber mit großem Spaß-Faktor!

KaylaItsinesBootcampGroup

Das Meet & Greet war wirklich ein toller Abschluss, auch wenn es ewig gedauert hat, bis man an der Reihe war. Zusätzlich war es in der Arena ziemlich kalt, sodass ich mir wenigstens schon mal wieder meinen Pullover angezogen habe. Kayla hat mir echt Leid getan, denn sie hatte wirklich kaum etwas an und hatte schon zu Beginn der Veranstaltung gesagt, wie unglaublich kalt ihr ist.

KaylaBBGBootcampberlinAuch beim direkten Treffen war sie sehr sympathisch, hat sich für jeden Zeit genommen und war gar nicht abgehoben. Ihre Bräune und Muskeln ließen mich vor Neid erblassen!

KaylaitsinesmeetandgreetEin fantastischer Tag ging zu Ende und ich kann ganz klar sagen: die Motivation den Plan zu beenden ist jetzt noch höher als vorher! Kayla ist unglaublich inspirierend, voller positiver Energie und Ausstrahlung – kurzum: es war ein absoluter Fangirl-Moment!


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich