Katholisches Betriebssystem

Technik ist was feines, so lange sie rundläuft. In der Adventszeit hatte ich dann zum ersten Mal ein größeres Problem und ich kam nicht umhin, das Betriebssystem neu aufzuspielen. Dank Backup waren alle Einstellungen wie vor dem Wiederherstellen. (Apple ist da sehr Benutzer freundlich!!!)Aber dieses Problem hatte auch etwas gutes. Denn beim Wiederherstellen des Systems sind mir folgende Gedanken gekommen. 
Ist die Taufe nicht auch ein Aufspielen einen Betriebsystems, daß uns zu Kindern Gottes macht und das Ziel hat, uns in den Himmel zu helfen? Aber welches Betriebssystem (Glaube) ist das Beste. Unsere Zeit bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten wie die Betriebssysteme in der Computerbranche. Ich kann hier nur Werbung für das katholische Betriebsystem machen. Das scheint zwar in den Medien als schwerfällig und kompliziert und veraltert verunglimpft zu werden. Aber wer sich einmal eingearbeitet hat und sich müht darauf einzulassen, der wird schnell begeistert sein. Dieses kath. Betriebsystem ist die originale Vollversion. Nicht diese manchmal billigen Lightversionen (protestantisch in den vielen Abspaltungen; orthodox ist noch mal ein Sonderfall, den ich hier vernachlässige, da die Vollversion alles bietet). Da scheint man schnell dran zukommen und im echten Leben, wenn es hart auf hart geht (Schicksalsschläge), dann zeigen sich schnell einige große Lücken und Schwachstellen.Durch die Taufe wird dieses kath. Betriebsystem aufgespielt und dem Gläubigen (Leib-Seele-Einheit) stehen dann durch seine zugesicherte Freiheit einige Apps im Laufe des Lebens zu Verfügung. Da wäre die App der Firmung. Eine Beschleunigungs-App. Durch das zugesicherte Wirken des Heiligen Geistes fällt es dem Gläubigen leichter aus dem Glauben zu leben. Mit dieser App holst du das Beste aus dem Betriebssystem heraus. Und so manche positive Überraschung wird dir zu Teil, die du dem Betriebssystem gar nicht zutraust. Nicht mehr Schmalspur, sondern bestes Breitband steht dir zu Verfügung.Dann die Eucharistie App! Die Energie App. Der Schöpfer selbst kommt und liefert die wichtige Energie (Realpräsenz). Für das Betriebssystem eine wahre Kraftquelle, Energiekick. Nicht nur seelisch auch körperlich läßt sich durchaus immer wieder ein wahrer Energieschub erfahren.  Ist der Akku einmal leer und du empfängst diese App, kannst du wahre Wunder erleben. Vor der hl. Messe noch leer und ausgebrannt gefühlt, nach der Messe fühlst du neue Kraft und Lebensenergie: Akku voll.Obwohl dieses Betriebssystem im einzelnen angelegt ist, wird man durch das Aufspielen in eine größere Gemeinschaft aufgenommen (Netzwerk). Sowohl die Liebe zum Schöpfer als auch zum Nächsten ist sehr wichtig und lebensnotwendig. Diesem Netzwerk kann man mit zwei Apps dienen, von denen man sich für eines entscheiden muß: Ehe oder Priesterweihe.Die Ehe App ist für die Ausbreitung des Netzwerkes verantwortlich. Der Schöpfer erneuert durch diese App das Netzwerk. Wichtig dafür sind die gegenseitigen Pole (Mann und Frau). Einseitigkeit würde nur zum Aussterben des Netzwerkes führen; also einen Kurzschluß verursachen. Die Priester App hat der Schöpfer persönlich eingesetzt und vorgelebt. Diese App ist wichtig, damit die anderen Apps richtig angewandt und verwaltet werden, denn bei unsachgemäßen Gebrauch kann das Betriebssystem und Netzwerk Schaden nehmen. Wichtig in diesem Zusammenhang sind auch die Gottgeweihten (Zöilbat), die sich weder für die Ehe noch Priester App entscheiden (Ordensbrüder, -frauen und Gottgeweihte). Sie sind mit denjenigen der Priester Appern ein wichtiges Hinweiszeichen, daß das Betriebssystem nicht Ziel, sondern Hilfe auf dem Weg zum Ziel (Himmel) ist. Diese werde oft als Stachel empfunden. Aber gerade dadurch helfen sie dem Netzwerk, die immer wieder notwendige Kurskorrektur durchzuführen.Wenn die Hardware (Körper) dann älter und gebrechlich wird, gibt es die Krankensalbung App. Sie spendet Trost und die Zusage des Schöpfers, daß der Gläubige jetzt nicht vergessen oder abgeschoben wird. Und manchmal wird sogar die Gnade einer überraschenden Gesundung geschenkt.Wie die Betriebssysteme mit der Dauer Datenmüll ansammeln, so ist es auch beim Menschen. Er sündigt und sammelt Balast an, der das System immer langsamer und schwerfälliger laufen läßt. Da gibt es die Beicht App. Sie reinigt das Betriebssystem, damit es wieder schneller, leichter und sicherer läuft. Wie jedes System hat auch dieses Betriebssystem einen Hauptadministrator (Gott), der wieder einige Hilfsadministratoren hat. An erste Stelle möchte ich hier Maria erwähnen. Dann den hl. Josef. Es gibt eine ganze Reihe von Hilfsadministratoren (Heilige); für jeden Geschmack läßt sich der/die Richtige finden.
So bin ich froh und dankbar, daß ich dieses kath. Betriebssystem aufgespielt bekommen habe. Es ist zwar manchmal eine Herausforderung. Aber Aufgrund der verschiedenen (kostenlosen) Apps ein rundum gelungenes, kompaktes System, ohne Ausfälle, laufsicher und für alle eventuellen Situationen, die das Leben spielt, ist vorgesorgt. 
Daher kann ich guten Gewissens fünf Sterne geben.
Empfehlung: Ladet euch sofort die Vollversion (kath.) auf, die Lightversionen sind verschenkte Zeit. Die Investition lohnt sich.  

wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?
wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]