Käse-Schinken-Affenbrot

Käse-Schinken-Affenbrot
Zutaten
18 Knack&Back Aufbackbrötchen
250g geriebener Gouda
250g geriebener Emmentaler
500g Schinkenwürfel
300g Butter
1 Knoblauchknolle
1 EL italienische Kräuter
Zubereitung
Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
Den Käse in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen. Die Schinkenwürfel ohne Fett knusprig ausbraten, zur Seite stellen und auskühlen lassen.
Die Teiglinge voneinander trennen und jeweils vierteln.
Die Butter langsam in einem Topf schmelzen lassen. Den Knoblauch in die Butter pressen und mit den Kräutern versetzen.
Eine Guglehupf-Form mit etwas von der Knoblauch-Kräuterbutter ausfetten, vor allem das Mittelstück.
Jedes Teigviertel vorsichtig handtellergroß auseinanderziehen und mit etwas Käse und Schinken füllen. Danach zusammendrücken und zu einer Kugel formen.
Die Teigkugeln kurz in der geschmolzenen Knoblauch-Kräuterbutter schwenken und in die Guglhupf-Form geben.
Eventuell übrig gebliebenen Käse und Schinken zwischen den Teigkugeln-Schichten einstreuen.
Das Affenbrot 30 Minuten backen, danach gleich auf ein Gitter über einer Auffangsschale stürzen und eventuell überschüssiges Fett ein paar Minuten abtropfen lassen. Danach gleich auf eine Platte stürzen und ofenfrisch servieren.