Kartoffelsalat mit Kimchi

Kartoffelsalat mit Kimchi

Ich esse Lebensmittel in Phasen, in denen ich kaum etwas anderes essen will - mal ist es Toast mit Frischkäse, mal ist es Feta. Momentan ist das Lebensmittel meiner Gelüste Kimchi. Das fermentierte Gemüse aus Korea schmeckt so herrlich würzig, scharf, ein bisschen sauer - man kann den Geschmack kaum in Worte fassen. Lecker ist es aber in jedem Fall.

Kartoffelsalat mit Kimchi

Zusammen mit Kartoffeln, Gurken und ein bisschen geröstetem Sesam wird aus dem Kimchi ein leckerer Kartoffelsalat. Eigentlich ist das Rezept so simpel, dass es gar keinen Blogpost wert ist. Aber die Kombination aus dem würzigen Kimchi mit kleinen Drillingskartoffeln, der frischen Gurke und dem nussigen Sesam sorgt für eine kleine Geschmacksexplosion im Mund, sodass ich euch den Kartoffelsalat nicht vorenthalten konnte.

Kartoffelsalat mit Kimchi

Ich kaufe mein Kimchi am liebsten im Biomarkt. Achtet darauf, dass ihr eine Sorte kauft, die roh ist und nicht erhitzt wurde. Denn so ist das Kimchi im Kartoffelsalat nicht nur lecker, sondern auch noch richtig gesund - dank Vitamin C und einer Menge kleiner Milchsäurebakterien, die bei der Fermentation entstehen.

Welche Sorte Kimchi ihr verwendet, hängt ganz von eurem Geschmack ab. Egal ob scharf oder mild, sauer oder eher salzig, Chinakohl oder Rettich - zum Kartoffelsalat passen sie fast alle. Meine Lieblingssorte ist „das neue Kimchi" von completeorganics mit Chinakohl, Karotte, Spitzpaprika und wirklich viel Knoblauch!

Kartoffelsalat mit Kimchi

Rezept für 2 Portionen Kartoffelsalat mit Kimchi

400 g Drillingskartoffeln
1/2 Zitrone
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1/2 Salatgurke
Kimchi - Menge nach Geschmack
gerösteter Sesam

  1. Zuerst kocht ihr die kleinen Kartoffeln in Salzwasser gar.
  2. Wenn die Kartoffeln durch sind, könnt ihr sie in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
  3. Den Saft einer halben Zitrone darüber träufeln und die Kartoffeln mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken. Je nachdem wie würzig und salzig euer Kimchi ist, müsst ihr mehr oder weniger viel würzen. Nun könnt ihr die Kartoffeln im Dressing erst einmal ein bisschen abkühlen lassen.
  4. Die Gurke halbieren und in Scheiben schneiden und zu den abgekühlten Kartoffeln geben.
  5. Das Kimchi zum Kartoffelsalat geben und alles gut verrühren. Vor dem Servieren könnt ihr nun noch etwas gerösteten Sesam darüberstreuen.
Kartoffelsalat mit Kimchi

Guten Appetit!


wallpaper-1019588
Total War: Warhammer 3 Release Termin und Infos zu großem Update 2.2
wallpaper-1019588
Project Zomboid Build 42 bringt Keller und Kanalisation
wallpaper-1019588
Cuphead bekommt für Xbox One, PS4 und Switch Box Version mit DLC im Bundle
wallpaper-1019588
Hundenamen aus Filmen