Karibische Spaghetti

Karibische Spaghetti

Wir hatten noch eine halbe Ananas übrig.::
da lief uns dieses Rezept über den Weg 🙂
Spaghetti mit Ananas? Warum nicht!

Das Originalrezept stammt von „Living at home.de„, wir haben aber einiges geändert um es an unseren Geschmack anzupassen.

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Spaghetti
  • 2 Hähnchenschenkel
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 rote Zwiebel
  • Chili/ Chiliflocken
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 20 g Ingwer, frisch
  • 1 gestrichenen TL Piment, gemahlen
  • 2 TL braunen Zucker
  • 2 EL braunen Rum
  • 2 TL Limettensaft
  • 1/2 TL Limettenschalenabrieb
  • 200 g Ananas *), Nettogewicht
  • 100 g Frühlingszwiebeln (3 – 4 Stück)
  • 1 rote Paprika (300 g)
  • 20 g Kokosraspeln/-flocken
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Olivenöl

*) für dieses Gericht sollte man unbedingt eine frische, vollreife Ananas verwenden!

Zubereitung:

Zutaten und Herstellung Spaghetti siehe >> hier <<.

Die Haut der Hähnchenschenkel auf der Innenseite aufschneiden und abziehen.

Das Hähnchenfleisch von den Knochen lösen und in 2 bis 2 1/2 cm Würfel schneiden.
Die Fleischwürfel mit der Sojasauce mischen und mind. 30 Minuten marinieren.

Die abgezogene Haut flach in eine Pfanne legen.
Backpapier darauf legen, damit sie vollständig bedeckt sind; darauf einen Topf o.ä. stellen.
Die Pfanne erhitzen und die Haut bei schwacher Mittelhitze knusprig braten – 10 bis 15 Minuten.
Die Haut aus der Pfannen nehmen und auf Küchenkrepp legen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel groß würfeln.
Ingwer schälen und würfeln.
Kokosraspeln/-flocken in 30 ml lauwarmen Wasser einweichen.

Zwiebel und Ingwer zusammen mit Piment, Paprikapulver, braunem Zucker und Rum im Mixer oder Mixbecher zu einer feinen Paste mixen.

Die Paste mit Limettensaft, Limettenschalenabrieb und Chili abschmecken – die Paste darf/soll richtig „Bums“ haben!

Ananas schälen, vierteln, Strunk herausschneiden, Fruchtfleisch würfeln.
Frühlingszwiebeln schräg in 1 bis 1 1/2 cm-Stücke schneiden.
Paprika in Segmente teilen, schälen, in feine Streifen schneiden.

Parallel zur Zubereitung des Fleisches die Spaghetti in reichlich Salzwasser (Meersalz) garen – idealerweise so, dass beides gleichzeitig fertig ist.

In einer Pfanne („die vom Haut braten“, samt ausgetretenem Fett der Haut) etwas Olivenöl erhitzen und bei guter Mittelhitze die Hähnchenfleischwürfel ringsum anbraten.
2 EL (wer mag auch mehr) der Paste in die Pfanne geben, untermischen; Paprikastreifen und Frühlingszwiebel dazu geben und 2 Minuten mit braten.
Kokosraspeln/-flocken und Ananasstücke dazu geben und heiß werden lassen – nur „erwärmen“ nicht „mitkochen“.

Die Spaghetti abgießen und mit in die Pfanne geben.
Restliche Würzpaste dazu geben und alles mischen.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und servieren.

Karibische Spaghetti


wallpaper-1019588
[Comic] Sandman Deluxe [5]
wallpaper-1019588
Massagepistolen Test & Vergleich 2022
wallpaper-1019588
Realme 9 Pro Plus 5G preiswert im Handel
wallpaper-1019588
The Veil – Volume 1-4